Kryptoszene.de

Die größten Fehler beim Forexhandel

Wer Forex Trading lernen möchte, der tut gut daran, die größten Fehler beim Forexhandel unter die Lupe zu nehmen. In diesem Forex Ratgeber werden die 10 größten Fehler beim Handel mit Währungen beleuchtet.
Autor: Raphael L.
Zuletzt Aktualisiert: 19. April 2020

Beim Devisenhandel ist es möglich, binnen kurzer Zeit viel Geld zu erwirtschaften, nicht zuletzt aufgrund der Möglichkeit, durch die Hebelwirkung hohe Summen am Markt zu bewegen. Allerdings lauern auch Stolperstellen und Risiken, die es zu umschiffen gilt. Wer die größten und häufig gemachten Fehler beim Forexhandel vermeidet, erhöhte seine Chance, satte Renditen zu erzielen.

Inhalt

    Die Alternative zum Forex Trading: Der Aktienhandel beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Der Forex Handel bei eToro

    Bewertung

    • Forex Trading mit zahlreichen Währungspaaren
    • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
    • Voll reguliert und lizenziert
    • Forex Strategien in der Akademie
    • Zuverlässige Auszahlungen
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Die zehn größten Fehler beim Forex Trading

    Um mit Forex Trading Geld zu verdienen, ist es wichtig, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Fehler zu machen ist menschlich, doch wer beim Forex Trading Fehler macht, der bezahlt mitunter teures Lehrgeld. In diesem Beitrag geben wir einen Überblick über die schwerwiegendsten Trading Anfänger Fehler.

    Fehler 1: Keine Bereitschaft, Forex Trading zu lernen

    Was ist ein Spread, was eine Limit Order? Was bedeutet es „short“ oder „long“ zu gehen? Manche stürzen sich voller Optimismus auf das Forex Trading, ohne über die elementaren Charakteristika bescheid zu wissen. Wer erfolgreich mit Devisen handeln möchte, sollte zunächst den Forexhandel lernen und sich mit den Funktionen auseinandersetzen. Hierzu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Neben Ratgebern wie diesem bieten zahlreiche Forex Broker auch kostenlose Schulungen an. Selbst für erfahrene Trader lohnt es sich mitunter, an diesen teilzunehmen. Der Markt ist schelllebig, und wer über die neuesten Entwicklungen bescheidweiß, liegt im Vorteil.

    Fehler 2: Forex Trading ohne Strategie

    Es gibt unterschiedliche Forexhandel Strategien. Für welche man sich letztlich entscheidet, ist auch eine Typsache. Manche fühlen sich im Daytrading lieber, andere wiederum entscheiden sich für den Positionshandel oder auch das Swing-Trading. Es ist allerdings von größter Wichtigkeit, sich überhaupt für eine Trading Strategie zu entscheiden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen werden, was beim Forex Trading nur in den seltensten Fällen zum Erfolg führt.

    Bei einer Trading Strategie werden vor dem eigentlich Handel Entscheidungen getroffen: mit welchen Währungen soll gehandelt werden? Bei welchem Zeithorizont? Mit welcher Positionsgröße? Wo werden Take Profit und Stop Loss Marken gesetzt? Bei der eigentlichen Handelsaktivität ist es wichtig, die Strategie auch konstant einzuhalten. Denn die beste Trading Strategie ist wirkungslos, wenn es in der Praxis zu Abweichungen kommt.

    Der beste Forex Broker

    Fehler 3: Kein Forex Broker Vergleich

    Es gibt die unterschiedlichsten Anbieter. Manche begehen den Forexhandel Fehler, sich auf der erstbesten Plattform anzumelden und direkt mit dem Trading zu beginnen. Allerdings kann die Wahl für oder gegen bestimmte Forex Broker die Rendite mitunter beträchtlich verändern. Welcher Forex Broker ist der beste? Was gibt es bei der Auswahl alles zu beachten? Gibt es eine Nachschusspflicht? Wer auf der sicheren Seite sein möchte, der sollte sich die Zeit nehmen und einen Forex Broker Vergleich in aller Ruhe durchlesen. Wer von den Forex Erfahrungen anderer profitiert, umgeht womöglich verlustreiche Trades. Die Plattformen fußen auf unterschiedlichen Softwares, ferner unterscheiden sie sich in der Höhe der möglichen Hebel, den Gebühren und weitaus mehr.

    In Eile? So kannst du Forex handeln in drei Schritten

    Schritt 1: Wähle einen Forex Broker

    Entdecke die besten Forex-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten

    Schritt 2: Melde dich an

    Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 3: Beginne das Forex Trading

    Um am Forex Handel teilzunehmen, zahle mithilfe der Kreditkarte oder über Paypal ein und suche das gewünschte Währungspaar aus.

     

    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

     

    Fehler 4: Auf Forex Broker Demokonto verzichten

    Die Theorie ist das Eine. Die Praxis das Andere! Um erfolgreich mit Devisen zu handeln, ist es notwendig, die Forex Trading Strategie nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Realität zu erproben. Einer der größten Fehler beim Forexhandel ist es, nicht auf ein Forex Broker Demokonto zurückzugreifen. Hierbei können Strategien erprobt und nötigenfalls auch verfeinert werden. Um zu erfahren, welcher Broker ein Demokonto anbietet, empfiehlt es sich, einen Trading Demokonto Vergleich zurate zu ziehen.

    Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen der Nutzung eines Demokontos und dem Forexhandel mit Echtgeld: Verluste ohne den Einsatz von echtem Geld sind für den Trader wenig bis kaum belastend. Daher ist es durchaus möglich, dass man andere Entscheidungen trifft, je nachdem ob es sich um ein Demokonto handelt, oder nicht. Zwar ist es äußerst hilfreich, zunächst mit virtuellem Geld Devisen zu handeln. Wer Forex Handel lernen möchte, ist allerdings gut beraten, nach einer gewissen Zeit auch mit echtem Geld einzusteigen. Je nach persönlicher Veranlagung sowie den Fähigkeiten kann eine Taktik zwar mit virtuellem Geld funktionieren, allerdings scheitern, wenn echtes Kapital investiert wird. Dennoch: um die Grundzüge des Tradings zu verinnerlichen, gilt ein Demokonto als essenziell.

    Sich beim Forex Trading nicht übernehmen – Konzentration auf das Wesentliche

    Fehler 5: Handel mit zu vielen Währungspaaren

    Insgesamt gibt es weltweit mehr als 160 Landeswährungen. Wer auf Währungskonstellationen spekulieren möchte, hat folglich ein großes Angebot. Der Reiz ist groß, gleichzeitig mit den unterschiedlichsten und vielleicht auch exotischen Währungen zu handeln. Allerdings sehen Forex Trader in diesem Fall häufig den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Einfachheit ist Trumpf: wer die größten Fehler beim Forexhandel umgehen möchte und vielleicht sogar noch Anfänger ist, sollte sich nicht überschätzen und sich nur auf wenige Währungen spezialisieren. Die am häufigsten gehandelten Währungen sind der US-Dollar, der japanische Yen und der Euro. Wer in einem Teilgebiet Experte ist, erzielt zumeist höhere Erträge, als ein Trader, der von allem ein klein wenig versteht.

    Fehler 6: Zu hohes Risiko eingehen

    Ein häufig gemachter Forexhandel Fehler ist es, dass insbesondere Anfänger zu schnell ein zu hohes Risiko eingehen. Gerade zu Beginn sollte die Gier außen vor gelassen werden. Hierbei ist es ratsam, zunächst nicht mit zu hohen Hebeln zu handeln. Hebel ermöglichen es, größere Handelsvolumina zu bewegen. Dadurch können sich Gewinne zwar vervielfachen, allerdings steigen auch die Risiken gleichermaßen. Bei einer ungünstigen Entwicklung müssen Trader mitunter sogar verlorene Gelder nachzahlen.

    Stattdessen sollte das Risiko – falls gewünscht – erst erhöht werden, nachdem Forex Trading Erfahrungen gewonnen wurden. Geduld ist auch beim Forexhandel eine Tugend. Das Risiko kann auch dadurch verringert werden, indem zunächst mit geringeren Summen, und nicht mit vollem Kapitaleinsatz gehandelt wird.

    Alternative zum Forex Trading

    Mit einem Forex Broker und der Spekulation auf Währungen können große Gewinne erzielt werden. Viele Anleger setzen allerdings darauf, breit zu diversifizieren. Aus diesem Grund kann es nebem dem Forexhandel auch sinnvoll sein, auf andere Assets und deren Entwicklungen zu setzen. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Beispielsweise gibt es die Möglichkeit, via CFD Handel auf die Kursentwicklung von Aktien zu spekulieren. Eine weitere beliebte Möglichkeit ist der Handel mit Kryptowährungen. Die starke Volatilität der digitalen Währungen können sich strategisch klug agierende Trader zunutze machen. Menschen, die sich vor derartigen Kursschwankungen fürchten, könnten ein etwas konservativeres Gold Investment ins Auge fassen. Eine breite Streuung des Kapitals kann zwar schlau sein – Gleichzeitig gilt es jedoch als ratsam, nur in Assets zu investieren, über die man ein Mindestmaß an Informationen verfügt.

    Nachhaltig profitabel mit Devisen handeln durch gesetzte Marken

    Fehler 7: Verzicht auf Take Profit und Stop Loss Marken

    Dauerhafte und konstante Gewinne beim Forex Trading sind nur dann möglich, wenn die Verluste begrenzt werden. Ordersetzungen ohne Stop Loss bergen die Gefahr, dass das komplette Guthaben auf dem Forex Broker verloren wird. Aus diesem Grund sollte jede Order mit einer Stop Loss Marke versehen werden. Sobald eine Position die gesetzte Marke erreicht, wird die Position automatisch verkauft. Dies beugt auch den nächsten Forexhandel Fehler vor: dass Verlustpositionen zu lange gehalten werden. Letztlich können sich Trader dadurch nicht nur vor Verlusten schützen, sondern darüber hinaus auch Zeit einsparen, da nicht jede Position ständig im Auge behalten werden muss. Selbiges gilt auch für den Gewinnfall: Mit Take Profit Marken werden ab einem bestimmten Wert die Positionen veräußert und die Gewinne mitgenommen.

    Fehler 8: Verlustpositionen zu lange halten

    Selbst wenn Stop Loss Marken gesetzt werden, sind Trader häufig dazu geneigt, ihre Verlustpositionen zu spät abzustoßen. Auch dieser Forex Trading Fehler kann zu hohen Verlusten führen. Vor allem deshalb, weil einem mitunter deutlich lukrativere Trades entgehen, weil das Kapital anderweitig gebunden ist. Anfänger hoffen nicht selten, dass sich eine Position doch noch in eine andere Richtung entwickelt, selbst wenn es keine Anzeichen dafür gibt, dass sich der Markt derzeit umkehrt. Stattdessen kann es lohnender sein die Position mit Verlust abzuschließen, um die Summe wieder anderweitig in aussichtsreiche Trades und Währungskonstellationen zu investieren. Hier ist jener im Vorteil, der den Verlusten nicht hinterhertrauert, sondern nach vorne blickt.

    Hochmut kommt vor dem Fall

    Fehler 9: Die eigenen Fähigkeiten und die Psyche überschätzen

    chart photoEin weiterer häufig gemachter Forex Trading Fehler ist die Überschätzung. So kommt es vor, dass Spekulanten kein Forex Trading lernen möchten, sondern davon überzeugt sind, auch ohne Einarbeitungszeit viel Geld verdienen zu können. Nicht weniger schwerwiegend ist es, wenn die psychologische Komponente außer Acht gelassen wird. Der Einsatz mit Echtgeld kann je nach Entwicklung eine Herausforderung werden. Es gilt die Regel, dass nur mit dem Geld gehandelt werden sollte, auf welches man im schlimmsten Fall auch verzichten könnte. Den Notgroschen zu investieren ist hingegen wenig klug. Wer diese Regel befolgt, der trifft in der Regel auch rationalere Entscheidungen und erhöht dadurch seine Chancen auf Gewinne.

    Fehler 10: Intuitiver Forexhandel aus dem Bauch heraus

    Wie eingangs schon genannt, ist es wichtig, sich für eine Forex Trading Strategie zu entscheiden. Doch darüber hinaus ist es auch vorteilhaft, das eigene Handeln von Zeit zu Zeit kritisch zu hinterfragen, um gegebenenfalls Anpassungen vornehmen zu können. Um nicht von Emotionen geleitet mit Devisen zu handeln, ist es hilfreich, Trades sowie den Fortschritt schriftlich zu dokumentieren. Welcher Forex Trade war besonders erfolgreich? Woran muss noch gearbeitet werden? Bei der Verfeinerung des Trading Wissens ist es sinnvoll, regelmäßig Bilanz zu ziehen. Insgesamt ist es einer der größten Fehler beim Forexhandel, zu wenig Ratio und Disziplin an den Tag zu legen.

    Fazit: diese Fehler sollte man beim Forexhandel vermeiden

    Bei den größten Fehlern beim Forex und CFD Handel können zwei Hauptkategorien unterschieden werden: die persönlichen Eigenschaften sowie technische Aspekte wie die Wahl des besten Forex Brokers. Mit der richtigen Vorbereitung sowie der Lektüre von einem Forex Ratgeber können potenzielle Fehlerquellen entdeckt werden. Es gilt, die Fehler zu identifizieren und in einem zweiten Schritt daran zu arbeiten, diese in Zukunft zu umgehen.

    Unsere Empfehlung: Der Forex Handel bei eToro

    Bewertung

    • Forex Trading mit zahlreichen Währungspaaren
    • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
    • Voll reguliert und lizenziert
    • Forex Strategien in der Akademie
    • Zuverlässige Auszahlungen
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Auf der persönlichen Seite spielt die Bereitschaft, Forexhandel zu lernen, eine wichtige Rolle. Trader sollten recherchieren, planen, rationale Entscheidungen treffen und sich für eine geeignete Forex Trading Strategie entscheiden. Die Dokumentation von Fortschritten hilft dabei, eine noch bessere Performance zu erzielen.

    Wer die größten Fehler beim Forexhandel umgehen möchte, sollte sich darüber hinaus auch um externe Faktoren kümmern. Hierzu zählt beispielsweise die Wahl eines passenden Brokers, der idealerweise Anfängern die Möglichkeit bietet, mit einem Demokonto erste Forex Erfahrungen machen zu können. Die besten Trading Plattformen bieten diese Möglichkeiten, und ein Forex Broker Vergleich hilft dabei, einen Anbieter zu finden, der den eigenen Wünschen und Zielen am meisten entspricht.

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. Kontakt: [email protected]