LiquidityX Erfahrungen & Test 2021: Unsere Bewertung

Übersicht

/ Zuletzt Aktualisiert 26. August 2021

LiquidityX Logo

Im LiquidityX Test haben wir es mit einem CFD-Broker zu tun, der sein Angebot mittlerweile auch nach Deutschland gebracht hat. Wir haben uns die Erfahrungen mit der Plattform einmal genauer angesehen und wollen den Anbieter auf den Prüfstand stellen.

Dabei untersuchen wir auch, ob LiquidityX seriös ist und was man bei einer Anmeldung zu erwarten hat.

Empfohlener Broker

Empfehlung: Krxpto Handeln bei LiquidityX

5
liquidityx logo
  • Über 45 Krypto handelbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Viele Trading-Tools
liquidityx logo
Jetzt Krypto handeln
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vor- und Nachteile von LiquidityX

Um sich einen möglichst passenden Eindruck von LiquidityX verschaffen zu können, lohnt es sich einmal die Vor- und Nachteile gegenüberzustellen.

So kann man selbst abwägen, ob man dem griechischen Broker sein Vertrauen schenken möchte. Argumente hierfür gibt es durchaus. So sorgt zum einen die europäische Regulierung für einen sicheren und kontrollierten Handel.

Vor Betrug muss man also keine Angst haben. Dabei lohnt sich das Angebot in erster Linie für etwas erfahrenere Investoren, die ihre Renditen mittels CFDs in die Höhe treiben wollen.

Der Anbieter möchte aber auch Anfänger ansprechen und hat hierfür weitreichende Weiterbildungsformate und Trading-Tools geschaffen.

  • Übersichtliche & einfache Handelsplattform
  • Allerlei Assets über CFDs
  • Guter Kundenservice
  • Gratis Demokonto
  • EU-Lizenz
  • Keine App
  • Keine echten Aktien & Kryptowährungen

Sollten Fragen auftauchen, so kann man sich an den gut strukturierten Support wenden. Dieser ist in unterschiedlichen Sprachen verfügbar und mittels Telefon, E-Mail und Live Chat zu erreichen.

Das Trading-Erlebnis wird durch ein kostenloses Demokonto aufgewertet. Hier kann man sowohl Strategien als auch Werkzeuge für den Handel ausprobieren.

Kritisch kann man jedoch anmerken, dass neben CFDs und Forex keine anderen direkten Werte unterstützt werden. Zwar kann man Aktien handeln, jedoch eben nur als Basiswert einer CFD-Position.

Ein echtes Aktiendepot ist insofern nicht vorhanden. Darüber hinaus hätten uns gefreut, wenn eine echte LiquidityX App ins Leben gerufen worden wäre. Auf das mobile Angebot wollen wir im Laufe unseres Testberichts noch weiter eingehen.

Was ist LiquidityX?

Bei LiquidityX handelt es sich um einen Onlinebroker, der eine besonders einfache Zugänglichkeit zum online Trading verspricht. Dabei sind vor allem CFDs im Angebot enthalten, die durch Weiterbildungstools, diverse Einstellungsmöglichkeiten im Konto und Tradingoptionen ergänzt werden.

LiquidityX Test

Im LiquidityX Test haben wir uns zudem mit dem Hintergrund der Plattform beschäftigt. Auf der Webseite des Anbieters ist Folgendes zu lesen:

„liquidityx.com/eu wird von Capital Securities S.A. betrieben, einem griechischen Investment Services Unternehmen, das von der Hellenic Market Securities Commission („HCMC“) mit der Lizenznummer 2/11/24.5.1994 autorisiert und reguliert wird.“

Somit befinden wir uns auf europäischem Boden, da der Konzern unter GEMI in Griechenland, genauer gesagt in der Hauptstadt Athen, angesiedelt ist. Durch diese europäische Herkunft ist sichergestellt, dass LiquidityX seriös ist.

Ihr Kapital ist im Risiko

LiquidityX Angebot: Welche Features gibt es bei LiquidityX?

LiquidityX Erfahrungen drehen sich in erster Linie um CFDs. Diese interessanten Assets können dann verwendet werden, um auf eine Vielzahl von Werten zu spekulieren. So erhält man Zugang zu Forex, Rohstoffen, Edelmetallen, Indizes, Aktien und sogar Kryptowährungen.

Darüber hinaus widmet der Anbieter Energie-Assets wie Öl, Benzin und Erdgas eine eigene Kategorie.

CFD-Kategorien

  • Forex
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle
  • Indizes
  • Aktien
  • Kryptowährungen

Für alle Investoren, die das CFD-Trading noch nicht richtig ausprobieren konnten, ist zu betonen, dass bei dieser Handelsweise die jeweiligen Assets nicht direkt im Portfolio landen. Vielmehr nutzt man Finanzprodukte, die den jeweiligen Wert lediglich als Basiswert nutzen.

Man wird also weder ein Krypto Wallet eröffnen, noch ein Aktiendepot. Das führt auf der einen Seite zu reduzierten Kosten gerade für aktive Händler, auf der anderen Seite aber auch zu einem erhöhten Risiko, weshalb aber wiederum eine höhere Rendite möglich wird.

LiquidityX Angebot

Alles in allem sollten die verfügbaren Werte problemlos für ein buntes Portfolio ausreichen. So gibt es rund 40 Forex Paare, 20 verschiedene Rohstoffe, 20 globale Indizes, mehr als 200 Aktien, 40 Krypto Paare und fünf ETFs.

Das Angebot reicht aber noch deutlich weiter. So gibt es unterschiedliche Kontotypen, die sich vor allem am verfügbaren Kapital des Traders orientieren.

Das höchste Platin-Level bietet allerdings grundlegend die gleichen Funktionen wie die Einstiegsstufe. Lediglich höhere Hebel und günstigere Bedingungen für den Handel selbst bilden den Unterschied.

Das soll im gewöhnlichen Neukunden zunächst einmal aber weniger interessieren. Wichtiger ist hingegen die Auswahl an Tools, die nicht nur Weiterbildungs-Angebote wie eBooks und ein Glossar umfassen, sondern wertvolle tägliche Analysen und professionelle Markteinschätzungen.

Es bleibt also festzuhalten, dass sich die Plattform in erster Linie an interessierte Nutzer richtet, die für ihre Anlage einen gewissen Zeitaufwand nicht scheuen.

LiqudityX Aktienhandel

Blicken wir einmal auf die verfügbaren Aktienwerte. Schnell fällt in dieser Hinsicht auf, dass man dank der CFD-Lösung keine Bindung an Börsenöffnungszeiten zu erwarten hat. Vielmehr lässt sich rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche handeln.

Zugegebenermaßen wäre es uns lieber, wenn wir im LiquidityX Test problemlos einsehen könnten, welche Aktien-Assets handelbar sind. In dieser Hinsicht gibt sich der Anbieter leider etwas intransparent.

Aktien CFDs LiquidityX

Über den Button „Trade“ erhält man aber Zugang zur Handelsplattform selbst, in der man nach den gewünschten Unternehmensanteilen suchen kann.

Die Angebotspalette ist immens und reicht von der Borussia Dortmund Aktie bis hin zur Beyond Meat Aktie. Trotzdem empfiehlt es sich vorab zu überprüfen, ob diverse Papiere vorhanden sind.

LiquidityX Aktienhandel – Gebühren und Kosten

Nachdem es sich um CFD-Handel dreht, gibt es keine klassischen Trading-Gebühren. Vielmehr greift ein sogenannter Spread, der von der jeweiligen Aktie abhängig ist. Dieser Spread ist variabel und kann zum Beispiel für die Adidas Aktie 500 oder auch 600 Punkte betragen.

Was das genau bedeutet, erfährt man, wenn man auf den Wert der Punkte belegt, die in der jeweiligen Übersicht angezeigt werden. In unserem Adidas Beispiel wird so klar dargelegt, dass ein Punkt rund 0,12 $ beträgt.

D. h. aber immer noch nicht, dass man nun 500 x 0,12 $ zu bezahlen hat, wenn man einen derartigen Trade abschließt. Vielmehr fallen diese Kosten indirekt an, da der Spread den Unterschied zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis darlegt.

Je kleiner er ausfällt, desto besser ist dies logischerweise für den Händler.

LiquidityX Test Optionsscheine und Zertifikate

Wer unsere Erklärung zum Zertifikate-Handel gelesen hat, der weiß, dass es sich hierbei ebenfalls um Derivate handelt, so wie es bei CFDs der Fall ist. Tatsächlich handelt es sich bei all diesen Finanzprodukten zunächst einmal um Überbegriffe. Es gibt so ganz unterschiedliche Formen von Optionen und auch Zertifikaten.

Costs icon

Viele Händler setzen die Terminologie von Optionen, Zertifikaten und CFDs gar gleich und sprechen von einem Synonym. Man könnte auch Futures mit in diese Aufzählung hinein nehmen. Das werden Finanzexperten zwar bestreiten, jedoch haben all diese Produkte gemein, dass sie den Wert der Anlage lediglich als Basiswert verwenden und nicht direkt in das Asset investieren.

Unterschiede ergeben sich über Kosten, Limits und spezialisierte Finanzprodukte wie beispielsweise Knockout Zertifikate.

Warum erklären wir an dieser Stelle nun so viel zu Optionsscheinen? Händlern sollte klar sein, dass es derlei Derivate im Angebot von LiquidityX nicht gibt. So ist man tatsächlich auf CFDs beschränkt.

LiquidityX Test – Derivate

Derivate gibt es im Angebot von LiquidityX zur Genüge. Sie drehen sich allerdings allesamt um CFDs. Wie im vorigen Abschnitt bereits erklärt, muss man also nicht nach Zertifikaten, Futures oder Optionen suchen. Die sogenannten Contracts of Difference bilden den Kernpunkt der gesamten Plattform.

Erfreulicherweise sind die verfügbaren Basiswerte breit gefasst. So findet man nicht nur zahlreiche Währungen und Kryptowährungen, sondern auch eine große Anzahl an Aktien, Indizes und Rohstoffen.

Im Bereich der Rohstoffe geht LiquidityX sogar so weit, dass sie Edelmetalle und Energie-Stoffe separat behandeln. Auch wenn der Anbieter also eine gewisse Vielfalt bei den eigentlichen Finanzprodukten missen lässt, so macht er dieses Manko durch eine große Variabilität der Basiswerte wieder wett.

Die minimale Lotgröße ist bei 0,01 pro Trade festgelegt. Maximal kann ein Lot vom Wert 100 bewegt werden.

Schritt für Schritt Anleitung LiquidityX Webtrading

Die Anmeldung ist im LiquidityX Test keine große Herausforderung. Allerdings muss man bedenken, dass sämtliche Daten zu verifizieren sind, da wir uns im EU-Rechtsgebiet befinden. Was auf den ersten Blick lästig erscheinen mag, ist für ein sicheres und seriöses Tradingerlebnis absolute Grundvoraussetzung.

Schritt 1: Die Registrierung

Los geht es also. Zunächst klicken wir auf den Button „Registrieren“. Nun erhält man die Möglichkeit entweder ein gratis Demokonto zu eröffnen, oder direkt einen Live Account zu erstellen. In beiden Fällen ist man dazu angehalten seinen vollständigen Namen gemäß dem Personalausweis oder des Reisepasses anzugeben.

LiquidityX Anmeldung

Noch mal zur Erinnerung: die Daten müssen im Nachhinein bestätigt werden, insofern sollte schon eine besondere Sorgfalt an den Tag gelegt werden. Darüber hinaus handelt es sich um ein klares Zeichen dafür, dass LiquidityX seriös ist.

Nun geben wir noch eine Telefonnummer an, bestätigen das Mindestalter von 18 Jahren und können auswählen, ob man Marketingmaterialien erhalten möchte.

Ist der erste Schritt der Anmeldung abgeschlossen, geht es an die Verifizierung der Daten. Folgen Sie hierzu den Anweisungen des Anbieters. Es ist ein Identitätsnachweis und ein Adressnachweis bereitzuhalten.

Schritt 2: Einzahlung

In Sachen Zahlungen kann man auf unterschiedliche Anbieter zurückgreifen. So gibt es altbekannte Dienstleister wie unter anderem die Sofortüberweisung oder Giropay. Genauso gut kann man aber einfach seine Kreditkarte zücken. Unterstützt werden Visa und Mastercard.

Zahlungsarten LiquidityX

Der Anbieter erlaubt sich noch den Hinweis, dass die Zahlungsarten je nach Region des Händlers variieren können. Die Mindesteinzahlung ist bei einer fairen Summe von 250 € festgelegt. Das sollte eine gute Basis für den Handel bieten.

Schritt 3: Demokonto nutzen

Wir empfehlen Händlern zunächst das kostenlose Demokonto zu verwenden. Hier können die Grundlagen des CFD-Tradings bei LiquidityX ohne jegliches Risiko ausgetestet werden. Danach sollte man bereit für den Handel mit Echtgeld sein.

Übrigens ist das Demokonto nicht nur den Anfängern ans Herz zu legen. Auch erfahrenere Trader sollten das Angebot nutzen, um eigene Strategien auf dem Prüfstand zu stellen, neue Tools zu erlernen oder auch mal etwas Neues zu wagen. Ziel sollte dabei immer die Optimierung der persönlichen Renditen sein.

Schritt 4: Echtes Trading

Hat man sich das Angebot zurechtgelegt, dann kann endlich echtes Geld investiert werden. Es ist zu empfehlen, nur solche Finanzprodukte zu verwenden, die man auch wirklich versteht. Hierzu zählen zunächst einmal die Funktionsweise der CFDs, aber auch die Marktbewegungen der jeweiligen Basiswerte. Trainings- und Weiterbildungsangebote finden sich auf der Plattform.

LiquidityX Erfahrungen

Noch ein Tipp: Auch ohne Anmeldung kann man bereits einen Blick auf das Trading werfen. Hierzu klickt man einfach auf den Menüpunkt „Trade“ und kann dann das Handelsfenster mit all seinen Assets studieren. Es erwartet einen der Metatrader 4, sowie zusätzliche Tools wie TipRanks, Trading Central Marktanalyse und TC Market Buzz.

Ihr Kapital ist im Risiko!

 

LiquidityX Trader Tools

Einige der Tools haben wir auf dieser Seite bereits benannt. Insbesondere die Handelssoftware des MetaTrader 4 weiß zu überzeugen. Sie dürfte erfahrenen Nutzern bereits ein Begriff sein und gilt im Allgemeinen als eine der besten Trading-Programme überhaupt.

Darüber hinaus sollte man auch einen Blick in die zahlreichen eBooks werfen, die von LiquidityX bereitgestellt werden. Erst so kann man von Tools wie TipRanks, MarketBuzz und TradingCentral profitieren.

LiquidityX Tools

Für das Trading selbst stehen dem Anleger diverse Hebel zur Verfügung. Im normalen Handel reicht dieser Leverage bis zu 1:30. Profi Trader können aber sogar auf den Hebel 1:400 setzen. Auch das Margin Trading ist möglich.

Investoren ist ans Herz zu legen, die Grundlagen zur technischen Analyse und zur Fundamentalanalyse, die einem auf der Webseite bereitgestellt werden, akribisch zu studieren.

Sollte es doch einmal ein unbekanntes Wort geben, dann hilft das Glossar weiter.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Die LiquidityX App

Eine echte LiquidityX App für mobile Endgeräte wurde bislang nicht entwickelt. Es gibt allerdings den MT4-Trader, der als Handelssoftware auf den Desktop-PC herunterzuladen ist. Hier kann man LiquidityX als Klienten einstellen.

Natürlich kann man aber auch ganz regulär über die Internet-Plattform handeln. Wer möchte, kann dies ja auch als Web App bezeichnen.

LiquidityX App

In den Stores von Android und iOS sucht man allerdings vergeblich. Wer unbedingt mit dem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet handeln möchte, der ruft einfach seinen mobilen Browser auf und steuert zur LiquidityX Webseite.

Nachdem es sich um ein sogenanntes responsives Design handelt, passt sich die Oberfläche an die Displaygröße an. So ist ein passender Ersatz zur echten LiquidityX App geschaffen. Nachdem es sich im allgemeinen um ein noch relativ junges Angebot handelt, bleibt zu hoffen, dass eine Anwendung für Smartphones in Zukunft zu finden sein wird.

Empfohlener Broker

Empfehlung: Krxpto Handeln bei LiquidityX

5
liquidityx logo
  • Über 45 Krypto handelbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Viele Trading-Tools
liquidityx logo
Jetzt Krypto handeln
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

LiquidityX Regulierung & Sicherheit

Bei einem neuen Trading-Anbieter wie LiquidityX kann schon mal die berechtigte Frage nach der Sicherheit auftauchen. Zum einen muss man an dieser Stelle auf die Lizenz und Regulierung eingehen, die ja eingangs schon erwähnt wurde.

Es handelt sich also um ein europäisches Unternehmen, das seinen Sitz in Griechenland hat. Somit ist die griechische Hellenic Capital Market Commission (“HCMC”) als regulierende Behörde in der Verantwortung.

Aus Trader-Sicht ist der EU-Standort ein echter Gewinn. So gelten die strikten europäischen Regularien, die als besonders verbraucherfreundlich gelten.

Die Lizenz sagt auch aus, dass man das Angebot gar nicht nutzen könne, wenn der Anbieter keine technischen Sicherungen installiert hätte. Man darf somit davon ausgehen, dass sämtliche Daten und Informationen, sowie natürlich auch die Einlagen, mit äußerster Sorgfalt verwahrt werden.

Zum Thema Sicherheit ist auch zu sagen, dass man als Investor auch an das potenzielle Risiko denken muss. Gerade bei CFDs ist dieses erhöht, da man Gefahr läuft schnell viel Geld zu verlieren, besonders dann wenn man keiner Strategie folgt.

Derlei Risikohinweise finden sich auf der Plattform beständig. So heißt es im entsprechenden Disclaimer: „CFDs sind komplexe Finanzprodukte, die aufgrund der Hebelwirkung mit einem signifikanten Risiko einhergehen, Geld schnell zu verlieren. Zwischen 74-89% der Privatanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs traden. Sie sollten genau überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich erlauben können, ein so hohes Verlustrisiko einzugehen.“

LiquidityX Test: Kontakt und Support

Bewertung IconDass LiquidityX seriös ist, zeigt sich auch am Kundendienst. Dieser ist schließlich auf verschiedenen Wegen zu erreichen. So kann man entweder zum Telefon greifen oder schreibt eine gewöhnliche E-Mail.

Etwas eleganter ist die Nutzung des Kontaktformulars, in das man seinen Namen und seine E-Mail-Adresse eingibt, das deutsche Department wählt und seine Nachricht eintippt. Sollte man innerhalb der Arbeitszeiten des Supports schreiben, öffnet sich sogleich ein Live-Chat, in dem die Anfrage diskutiert werden kann.

Ist gerade niemand online, dann darf man sich auf eine Antwort als E-Mail freuen. Selbstverständlich kann man aber auch auf eine andere Sprache ausweichen, um einen Live Mitarbeiter sprechen zu können.

In Sachen Support und Kontakt macht LiquidityX also eine gute Figur. Auch, dass man hier in deutscher Sprache bedient wird, sollte man nicht als selbstverständlich ansehen. Viele Broker nutzen ausschließlich Englisch. LiquidityX antwortet aber ebenfalls in Deutsch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch und Russisch.

Das ist nicht nur Nutzer-freundlich, sondern zeugt auch von der hohen Internationalität des Angebots.

Sicherlich lohnt es sich auch, einen Blick in die weitreichenden FAQs zu werfen, die gut strukturiert die unterschiedlichsten Themengebiete behandeln. Allgemeine Anfragen werden hier genauso beantwortet wie konkrete Informationen zur Verifizierung oder Gebühren.

Ihr Kapital ist im Risiko!

LiquidityX Gebühren

Die Gebühren werden in der Regel in Form von Spreads fällig. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um den Unterschied zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis. Eine allgemeine Aussage zur Höhe dieses Spreads ist nicht möglich. Es handelt sich schließlich um einen variablen Faktor, der sowohl vom jeweiligen Asset, Marktplatz als auch Zeitpunkt abhängig ist.

Die Spreads starten bei 3.2 Pips und beim Profi Account bei 2.9 Pips. Gold-Kunden erhalten eine günstigere Kostengestaltung von 2.3 Pips und Platinum-Kunden nur 1.8 Pips.

Verwirrt? Glücklicherweise stellt der Anbieter einen eigenen Kostenrechner, mit dem man die konkreten Kosten eines Trades problemlos berechnen kann.

LiquidityX Gebühren

Weitere LiquidityX Kosten sind für das Trading selbst nicht zu erwarten. Auf Kommissionen, wie man sie häufig bei anderen Brokern findet, verzichtet der Anbieter.

Allerdings ist an die Mindesteinzahlung über 250 € zu denken. Diese gilt insbesondere für die erste Einzahlung und umfasst somit das Startkapital des Anlegers.

Je nach gewähltem Konto-Typ kann die Mindesteinzahlung auch deutlich höher ausfallen, wie beim Goldkonto über 100.000 € oder Platinum mit 250.000 €.

Anbieter LiquidityX
Einzahlung Kostenlos
Handelsgebühren Krypto (über CFDs) Kommissionsfrei
Handelsgebühren Aktien & ETFs (über CFDs) Kommissionsfrei
Handelsgebühren Forex (über CFDs) Kommissionsfrei
Handelsgebühren Rohstoffe (über CFDs) Kommissionsfrei
Haltegebühren Variabel
Auszahlung Kostenlos

Einzahlungen und Auszahlungen lassen sich in der Regel kostenlos verarbeiten. Es kann aber vorkommen, dass man zur Zahlung bestimmter Gebühren aufgefordert wird, wenn man zu oft Auszahlungen in die Wege leiten möchte.

So empfiehlt es sich, das Guthaben monatlich anzusammeln und dieses dann geordnet auszuzahlen.

LiquidityX Kryptowährungen Gebühren

Auch Kryptowährung finden sich im Portfolio des Brokers. So gibt es unter anderem den Ripple, Dash oder Monero in verschiedenen Handelspaaren.

Sowohl der Euro, der US-Dollar oder auch das britische Pfund können so als Zweitwährung herhalten.

Normalerweise kennen Krypto-Trader die Netzwerkgebühren, die bei den meisten digitalen Münzen schlichtweg durch die Nutzung und den Umtausch anfallen.

Durch den Umweg über CFDs müssen solche Transaktionskosten nicht mehr getragen werden. Trotzdem wird je nach gewähltem Währungspaar ein spezieller Margin benötigt und abermals fällt ein Spread an.

Allzu große Unterschiede zwischen den einzelnen Basiswerten wird man im Trading selbst also gar nicht erkennen können.

LiquidityX Aktien & ETFs Gebühren

Generell fallen beim Handel mit Aktien und ETFs bei LiquidityX keine Gebühren an, zumindest wenn man die Spreads nicht hinzuzählt. Auf Kommissionen, wie man sie von herkömmlichen Banken noch kennen dürfte, verzichtet der Anbieter gänzlich.

LiquidityX CFDs Gebühren

Um die einzelnen CFD Gebühren bereits im Vorfeld erfahren zu können, muss man sich noch nicht einmal anmelden. Man kann die Plattform als Gast besuchen und das jeweilige Asset im Handelsfenster auswählen.

Der entsprechende Spread wird einem dann angezeigt. Dabei wird natürlich kein möglicher Premium-Status berücksichtigt. Gold oder Platin Kunden erhalten schließlich oft bessere Bedingungen.

Swap/Rollover Gebühren

Bei der Nutzung eines CFD-Brokers sind sogenannte Übernachtgebühren oftmals ein hoher Kostenfaktor. Gleiches gilt auch bei der Verwendung von LiquidityX. Diese Rollover Fees stellen sicher, dass die Positionen über Nacht offengehalten werden.

Je länger ein Trade also aktiv bleibt, desto teurer wird er. Sogenannte Daytrader versuchen daher kurzfristige Erlöse zu erzielen, um derartigen Gebühren aus dem Weg zu gehen.

Inaktivitätsgebühren

Eine Inaktivitätsgebühr fällt an, wenn man keinerlei Transaktionen innerhalb eines Monats oder länger absolviert hat. Diese Kosten werden so lange erhoben bis wieder Aktivität festgestellt werden kann. Allerdings kann das Guthaben auch nicht ins Minus rutschen.

Trotzdem richtet sich die Plattform somit klar an aktive Händler. Wer lieber einzelne Trades tätigt, und diese länger im Konto liegen lässt, der sollte doch lieber nach Alternativen Brokern Ausschau halten. Klassische Aktiendepots eignen sich für eine solch langatmige Form des Investments deutlich länger.

Gebühren Vergleich mit anderen Brokern

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Gebühren auf verschiedenen alternativen Anbietern vorstellen. Konkret werden hier die Gebühren beim Kauf von Aktien dargelegt.

  • Wir kaufen Aktien im Wert von 1.000 €
  • Wir halten die Aktien für einen Monat und verkaufen sie wieder
  • Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Comdirect, eToro & Libertex:

Anbieter Comdirect etoro Libertex
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Haltegebühren kostenlos kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Auszahlung kostenlos 5 USD kostenlos
Gebühren Total 7,80€ 4,22€ 4,40€

Anhand der Gebühren ist deutlich erkennbar, dass sich eToro als alternativer Broker am ehesten eignet. Machen Sie die Entscheidung allerdings nicht nur von den Kosten abhängig, da es auch andere Faktoren gibt, die berücksichtigt werden müssen. Hierzu zählt der Umfang der jeweiligen App sowie der Kundenservice oder die Übersichtlichkeit der Plattform.

Ihr Kapital ist im Risiko!

 

LiquidityX oder FlatEx – Detaillierter Vergleich zum Testsieger

In unserem Flatex Testbericht konnten wir einen tollen Broker vorstellen. Wie schlägt sich nun LiquidityX im direkten Vergleich? Zunächst einmal ist festzustellen, dass Flatex auch echte Aktien im Repertoire hat. Für alle, die also auf der Suche nach einem guten Depot sind, werden hier eher fündig.

Allerdings ist das Trading mit vergleichsweise hohen Gebühren verbunden, die durch die Spreads-Lösung bei LiquidityX nicht auftreten. So kann man vergleichsweise günstig mit allerhand Aktien handeln und zudem diverse Tools wie Hebel ausnutzen.

Flatex Depot

Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings, dass man auch mit einem höheren Risiko zu leben hat. So kommt es ganz auf die Zielsetzung beim Trading an. Durch das kostenlose Demokonto erhält man ohnehin einen risikofreien Zugang zum Handel.

Der Vergleich bei der Anbieter dreht sich also so ziemlich um die Frage, ob man lieber mit echten Werten oder mit CFDs handeln möchte. Nach diesem Kriterium sollten angehende Investoren den gewünschten Broker auswählen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

 

LiquidityX Erfahrungen: Testbericht

Wer nach LiquidityX Erfahrungen sucht, der dürfte noch gar nicht viele Meinungen entdecken. Dies hängt schlichtweg damit zusammen, dass das Angebot noch recht jung im Markt ist. Den ein oder anderen Erfahrungsbericht gibt es dann von diversen Finanz-Portalen.

Die Bewertungen und Meinungen gehen in eine positive Richtung. Natürlich, einen CFD-Broker ist nichts für blutige Handelsanfänger. Das Risiko derartiger Assets ist insofern nicht zu unterschätzen.

Da man allerdings einen Anbieter nutzt, der innerhalb der Europäischen Union reguliert wird, darf man sich auf ein sicheres Trading-Erlebnis freuen. Die Vielzahl der Basiswerte und die guten Tools zur Analyse und im Handel selbst sorgen zudem für Pluspunkte.

LiquidityX Erfahrungen Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung

LiquidityX LogoJung aber erfolgreich. So könnte man den LiquidityX Broker beschreiben. Das Angebot beinhaltet eine Vielzahl von CFD-Papieren, die zum Trading mit Aktien, Kryptowährungen, Edelmetallen, Rohstoffen und auch Forex-Werten einladen.

Im LiquidityX Test macht der Anbieter tatsächlich eine sehr gute Figur. Die Plattform ist einfach zu nutzen und kann aber auch über dem beliebten MetaTrader 4 aufgerufen werden. Zwar muss man auf eine LiquidityX App verzichten, das tut dem allgemeinen Handelserlebnis jedoch keinen Abbruch.

Und so kann man den EU-regulierten Anbieter guten Gewissens weiterempfehlen. Händler sollten zunächst vor allem vom kostenlosen Demo-Konto Gebrauch machen. Hier sind auch die vielen nützlichen Tools vorhanden, die man so ohne jeglichen Druck erlernen kann.

Empfohlener Broker

Empfehlung: Krxpto Handeln bei LiquidityX

5
liquidityx logo
  • Über 45 Krypto handelbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Viele Trading-Tools
liquidityx logo
Jetzt Krypto handeln
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFDs sind komplexe Instrumente und Bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 83% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten bedenken, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

LiquidityX FAQs – Die wichtigsten Fragen zu LiquidityX

Ist LiquidityX in Deutschland verfügbar?

Ja. Als EU-regulierter Anbieter ist LiquidityX in Deutschland verfügbar und völlig legal zu nutzen. Der Finanzdienstleister ist der griechischen Hauptstadt Athen niedergelassen und wird sodurch die griechischen Behördern kontrolliert.

Kann man bei LiquidityX einen Freistellungsauftrag erstellen?

Nein. Nachdem es sich um ein internationales Angebot handelt, darf man nicht davon ausgehen, dass LiquidtyX auf die genauen Forderungen des deutschen Steuersystems eine Antwort parat hat. Auch um die Versteuerung der Gewinne muss sich der Händler selbst kümmern.

Welche Assets sind bei LiquidityX verfügbar?

Grundlegend findet man auf der Plattform von LiquidityX in erster Linie Derivate, genauer gesagt CFDs. Diese nutzen unterschiedliche Assets als Basiswerte. Besonders beliebt sind in dieser Hinsicht Aktien, Rohstoffe, Forex Papiere und Kryptowährungen.

Wie kann man mit LiquidityX investieren?

Zur Nutzung des Angebots ist zwingend eine Anmeldung notwendig. Dies fordert die europäische Rechtslage. Dann bedient man sich eines CFDs, um auf die Kursentwicklung eines bestimmten Assets zu spekulieren. Es empfiehlt sich die Funktionsweise zunächst im kostenfreien Demokonto auszuprobieren.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.