Kryptoszene.de

CapTrader Erfahrungen – Der CFD- und Forex-Broker im Test

Captrader Erfahrungen kann man selbst sammeln, oder man überlässt es uns von kryptoszene. Wir haben uns die Plattform genau angesehen und unserer Ergebnisse in dieses Review gerpackt.

Was ist CapTrader?

Der Online CFD- und Forex-Broker CapTrader wirbt mit günstigen Handelskonditionen, stellt mehr als 1,2 Millionen handelbare Wertpapiere zur Verfügung und bietet seinen Kunden einen individuellen Kundenservice. Trader erhalten mit CapTrader direkten Zugang zu Interactive Brokers, der größten elektronischen Handelsplattform in den USA, und somit zu allen weltweit wichtigen Börsen für den Aktienhandel, den Handel mit ETFs, Futures, Optionen und Optionsscheinen und vielen weiteren Wertpapieren und Derivaten – und zwar zu fairen und preiswerten Konditionen. Unsere Redaktion hat im Rahmen eines großen, unabhängigen CapTrader Tests überprüft, ob der Anbieter seine Versprechen halten kann und ob es sich um einen seriösen Broker handelt oder ob man CapTrader Betrug befürchten muss. Wer erfahren möchte, welche CapTrader Erfahrungen man sammeln kann, sollte dieses CapTrader Review auf keinen Fall verpassen. 

CapTrader Vor- und Nachteile

 

  • Verschiedene Kontoarten stehen zur Auswahl
  • Keine CapTrader Fees für die Kontoführung
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto verfügbar
  • 24 Stunden CapTrader Support
  • Kostenlose Telefon-Hotline
  • Verschiedene Kontowährungen sind erlaubt
  • Mindesteinlage von 2.000 Euro
  • Auszahlungen sind gebührenpflichtig (bis auf 1 Ausnahme)

CapTrader Review – Das Angebot

Kunden können mit CapTrader auf ein Netzwerk zugreifen, das bereits seit mehr als drei Jahrzehnten am Markt etabliert ist und sich im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt hat. Kunden des CapTrader Brokers wird auf der Website des Anbieters versprochen, sich auf einen sicheren, schnellen und stabilen Börsenhandel verlassen zu können. Dieses CapTrader Review soll Tradern aufzeigen, welche CapTrader Erfahrungen man sammeln kann. Wie unser CapTrader Test zeigt, bietet der Online Broker seinen Kunden Zugang zu einer Infrastruktur, mit welcher sich täglich mehr als eine Millionen Wertpapiertransaktionen abwickeln lassen.

Mit dem CapTrader Broker kann man über 1,2 Millionen Wertpapiere aus 19 Ländern handeln. Man kann zwischen Aktien, ETFs, Futures, Optionen, CapTrader CFDs, Fonds und einigen weiteren Handelsinstrumenten auswählen. Zum Handel stehen verschiedene Software-Lösungen zur Verfügung: Zum einen die Trader Workstation (TWS), der WebTrader für den Internet Browser, der AgendaTrader und eine mobile CapTrader App für Smartphones und Tablets, sodass man auch unterwegs CapTrader Erfahrungen sammeln kann. Die Plattformen kann man sich auf der Website von CapTrader downloaden. Die Trader Workstation ist dabei die leistungsstärkste Handelsplattform des Anbieters und erweist sich als zuverlässig und stabil, wie unser CapTrader Test zeigt, was positiv in diese CapTrader Bewertung mit einfließt.

Das Angebot des Brokers umfasst zudem auch viele Informationen zum Handel und ein voll ausgestattetes Bildungszentrum. Im Kundenbereich ist ein Grundlagen-Lehrgang verfügbar. Trading-Einsteiger erhalten einen grundlegenden Überblick zum Handel mit Devisen, sodass einer positiven ersten CapTrader Erfahrung nichts im Wege steht.

CFD oder direkter Handel?

Mit CapTrader handelt man an über 100 Börsen weltweit – sowohl direkt als auch über CFDs. CapTrader ermöglicht den Handel mit CFDs auf Aktien, Indizes und Forex mit einer Vielzahl an Underlyings. Meist ist für Aktien ein passender CapTrader CFD vorhanden. Unter den Tradern hat der Handel mit CFDs in den vergangenen Jahren  viele Anhänger gewonnen. Vor allem, da man als Trader die vielen Vorteile dieser Finanzinstrumente gegenüber anderen Anlageformen und die Chance genießt, über einen Hebel überdurchschnittliche Gewinne zu machen, da man sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen kann.

Das Handelsangebot des CapTrader Brokers ist sehr umfassend gestaltet, was einen positiven Aspekt in diesem CapTrader Review ausmacht. Wer jedoch CFDs auf Kryptowährungen handeln möchte, wird bei CapTrader nicht fündig. Der Online Broker bietet nur den direkten Handel an den Börsen mit Bitcoin Futures an. Wer gerne auf eine umfangreiche Auswahl an Krypto-CFDs zurückgreifen möchte, sollte sich das Angebot unserer empfohlenen CapTrader Alternative eToro ansehen. Der CapTrader CFD Broker hat in unseren Anbieter-Tests als Testsieger abgeschnitten.

Wenn dich das Trading von Kryptowährungen interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-KryptoBroker auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben Bitcoin viele weitere Kryptowährungen zum Kaufen und Traden zur Verfügung – darunter IOTA, Ripple, Litecoin und viele andere.

Vergleiche hier die besten Krypto Broker!

Aktien

Wer bei CapTrader mit Aktien handelt, kann Investitionen tätigen, um eine Kapitalwertsteigerung oder Dividendenerträge zu erzielen. Man kann sich auf Large-Cap-, Mid-Cap- oder Small-Cap-Unternehmensaktien fokussieren und die Möglichkeit nutzen, auch Leerverkäufe (Short Selling) zu handeln. Sowohl internationaler als auch inländischer Aktienhandel ist möglich. US Aktien können bereits ab 1 Cent gehandelt werden (mindestens 2 USD je Order). Deutsche und europäische Aktien sind ab 0,1 Prozent Odervolumen verfügbar.

Forex

Mit CapTrader genießt man direkten Zugang zum Forex Kassamarkt und kann flexibel Währungen in seinem Portfolio tauschen und auch von gehebelten Devisen-Kursgewinnen profitieren. Das Forex-Angebot umfasst rund 23 Währungen (100 Währungspaare) mit günstigen Provisionen.

ETFs

Kunden können sich dank börsengehandelter Fonds (ETFs) die Vielfalt von Investmentfonds zusammen mit der Flexibilität beim Aktienhandel holen. ETFs eignen sich als wachsende Branche bei den Anlageprodukten hervorragend zur Umsetzung verschiedener Anlagemöglichkeiten. Mit ETFs lassen sich grundlegende Zuteilungen festlegen, aber auch bestehende Portfolios diversifizieren oder neue Strategien umsetzen. Bei CapTrader kann man unter anderem ETFs wie Aktien handeln.

Futures

Aktive Anleger genießen durch Futures Transparenz und standardisierten Zugang zu zahlreichen Underlyings. Man kann Futures unter anderem auf Rohstoffe, Aktien und Indizes handeln und genießt mit CapTrader Zugang zu den größten Terminbörsen wie EUREX, CME oder NYMEX. Futures aus Deutschland kann man bereits ab 1 Euro pro Kontrakt handeln (zum Beispiel Mini-DAX Future).

Optionen

Zum Trading der Optionen kann man die Trader Workstation, die leistungsstarke Handelsplattform von CapTrader, nutzen. Man kann mit Optionsanalysen, dem Probability Lab und dem Options Strategy Lab weitere Werkzeuge nutzen, die den Optionshandel verbessern.

Optionsscheine und Zertifikate

Man kann außerdem eine Auswahl an Optionsscheinen und Zertifikaten (Knock-Outs) über sein Konto bei CapTrader handeln. Vertreten sind Produkte namhafter Emittenten wie BNP Paribas, Deutsche Bank, Societé Generale und Citibank.

Investmentfonds

Des Weiteren wird der Handel mit Fonds ermöglicht, die über den Euronext Börsenplatz handelbar sind. Auf der Euronext Seite kann man aus 11.000 Investmentfonds aus über 240 Fondsfamilien auswählen und eine Fonds- und Aktienklasse finden, die auf spezifische Bedürfnisse abgestimmt ist.

Metalle

CapTrader Kunden erhalten durch den Handel von IB Spot Gold (Symbol XAUUSD) und IB Spot Silber (Symbol XAUUSD) Zugang zum London Bullion Market – dem Mittelpunkt des internationalen OCT-Handels mit Silber und Gold.

CapTrader Gebühren & Fees

Bei CapTrader sind viele Finanzprodukte bereits ab 10 Euro je Sparrate in Form eines Sparplans zugänglich. Beim außerbörslichen Direkthandel hingegen werden Ordergebühren in Höhe von 0,1 Prozent des jeweiligen Ordervolumens fällig (mindestens jedoch 4 Euro, der Maximalbetrag liegt zudem bei 99 Euro). Will man über eine entsprechende US Börse traden, werden weitere CapTrader Fees in Höhe von 1 Cent pro Einzelaktie fällig. Hier wird ein Mindestbetrag in Höhe von 2 Euro berechnet. Dahingegen sind Leistungen wie Orderänderungen, Limitänderungen oder Orderstronierungen ohne CapTrader Gebühren verbunden, was positiv in diese CapTrader Bewertung mit einfließt.

Generell gibt es bei CapTrader keinen monatlichen Mindestumsatz oder sonstige laufende CapTrader Fees. Es fallen lediglich wiederkehrende monatliche CapTrader Gebühren an, wenn man sich für Realtime-Pakete entscheidet oder den AgendaTrader nutzt und hier die monatlichen Mindestumsätze an Konditionen nicht erreicht. Wenn der Depot-Gesamtwert unter 1.000 Euro liegt, wird eine Inaktivitätsgebühr erhoben, welche pro Kalendermonat 1 Euro beträgt. Die Abgeltungssteuer wird von CapTrader nicht selbst abgezogen, sodass man Spekulationsgewinne bis zur Abrechnung komplett zur Wiederanlage nutzen kann.

Auf der Konditionen-Seite findet man alle Preise für die Order inklusive der anfallenden Börsengebühren. Die Tradingkosten werden transparent dargestellt, sodass positive CapTrader Erfahrungen ermöglicht werden und es keine Überraschungen durch versteckte Kosten gibt.

CapTrader Gebühren für den Devisen-Handel:

Währung Kommission Minimum
EUR 0,3 Basispunkte mal Volumen ab 3,75 Euro
USD 0,3 Basispunkte mal Volumen ab 3,75 USD
AUD 0,3 Basispunkte mal Volumen ab 3,75 AUD
CHF 0,3 Basispunkte mal Volumen ab 3,75 CHF

CapTrader Fees für Index CFDs:

Index CFD (Land) Komission Minimum Sollzins/Habenzins
Deutschland 0,10% 2 Euro 1,500%/-3,056%
US30 0,10% 2 USD 3,683%/-1,317%
Euro50 0,02% 2 Euro 2,500%/-3,056%
Schweiz20 0,02% 2 CHF 2,500%/-3,401%

CapTrader Zahlungsmethoden

Im Rahmen unseres CapTrader Tests haben wir uns auch angesehen, welche CapTrader Erfahrungen man mit den Zahlungsmethoden machen kann. Möchte man Einlagen tätigen, muss man Geld auf ein Konto überweisen. Das ist vergleichsweise zu anderen Zahlungsmethoden recht aufwendig und nimmt einige Werktage in Anspruch. Man kann also als Neukunde nicht direkt mit dem Handel starten, was einen negativen Aspekt in dieser CapTrader Bewertung ausmacht. Unsere empfohlene CapTrader Alternative eToro ermöglicht beispielsweise auch das Einzahlen über Online-Dienste wie PayPal, sodass sich das Geld innerhalb weniger Sekunden auf dem Handelskonto beim Broker befindet und zum Handeln verwendet werden kann. 

Aufgrund des hohen Mindesteinzahlungsbetrags ist es eher unwahrscheinlich, dass CapTrader auch Online-Bezahldienste zulässt, da die klassische Banküberweisung selbstverständlich mehr Sicherheit bietet. Ein- und Auszahlungen sind ohne CapTrader Gebühren verbunden, insofern sich diese auf jeweils einen Ein- und einen Ausgang von Bargeld pro Monat beschränken. Alle weiteren Transaktionen sind mit CapTrader Fees in Höhe von 8 Euro verbunden.

Zahlungsmethode /
Kreditkarten
Paypal
Sofortüberweisung
Skrill
Neteller
Paysafecard
Banküberweisung
Andere

Lizenz und Sicherheit

CapTrader wurde bereits im Jahre 1997 gegründet und ist Teil der FXFlat-Bank, die in Nordrhein-Westfalen ansässig ist. Trader haben es folglich mit einem erfahrenen Anbieter für Online-Handelsinstrumente zu tun, sodass positive CapTrader Erfahrungen ermöglicht werden. Der Broker unterliegt den als sehr streng geltenden Regulierungsrichtlinien der Regulierungsbehörde BaFin, der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die BaFin stellt einen sicheren Umgang mit dem Firmenvermögen und den Einlagen der Kunden sicher, sodass man keinen CapTrader Betrug befürchten muss. Das eingezahlte Kapital ist mehrfach durch eine konservative Risikopolitik mit einer Zusatzversicherung von Interactive Brokers abgesichert. Das Kapital der Trader wird zusätzlich auf separaten Konten von weltweit renommierten Banken deponiert. Kundeneinlagen sind bis zu einer Höhe von einschließlich 100.000 Euro vor einer potenziellen Insolvenz des Brokers gesichert.

Kundenservice, Kontakt & Support

Sollte man Fragen zum Handel haben, kann man auf einen ausgezeichneten CapTrader Support zurückgreifen, wie unser CapTrader Test zeigt. Der CapTrader Support besteht aus zertifizierten Eurex-Börsenhändlern, die bei Fragen kompetente Hilfe leisten. Es gibt auch einen FAQ Bereich, der Fragen zur Kontoeröffnung, dem Kundenbereich, der CapTrader App und anderen Bereichen beantwortet, was positiv in unsere CapTrader Bewertung mit einfließt. Der CapTrader Support ist zudem auch über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, YouTube, Google+, Xing, LinkedIn und Instagram erreichbar.

Kontaktweg /
Telefon 0800 8723370
E-Mail [email protected]
Live Chat
Kontaktformular
FAQs

Anmeldung und kaufen bei CapTrader

Der CapTrader Broker bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sowohl ein Live Konto, als auch ein Demokonto zu eröffnen. Anfänger können sich mit dem Demokonto mit dem Handel vertraut machen, welches zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht. Aber auch erfahrene Trader können das Demokonto nutzen, um Strategien auszutesten und vollkommen risikolos neue Taktiken zu entwickeln. Bei der Eröffnung eines Live Kontos kann man sich zwischen den Kontotypen Cash und Margin entscheiden, wobei mit einem Cash Konto nur mit Aktien gehandelt werden kann und ein Margin Konto notwendig ist, wenn man Futures, Optionen, Leerverkäufe oder CFDs handeln möchte.

Anmeldung

Anmeldung

Die Unterlagen für die CapTrader Anmeldung kann man entweder per Formular online, telefonisch oder per Post anfordern. Alternativ kann man den Antrag für den CapTrader Login auch als Formular von der Website ausdrucken. Fordert man die Formulare online an, wird der Kontoantrag inklusive vorfrankierten Rückumschlag gleichtägig zugesandt. Die ausgefüllten Formulare kann man dann als Scan per E-Mail, oder Fax oder per Post an den CapTrader Support schicken.

Verifizierung

Verifizierung

Neben den unterschriebenen Vertragsunterlagen ist auch ein Adressnachweis und eine Kopie des Passes oder Ausweises mitzuschicken, damit die CapTrader Mitarbeiter die Identität des Antragssteller überprüfen können. Als Adressnachweis kann eine Versorgerrechnung (zum Beispiel Gas oder Strom) mit Namen und Adresse dienen, die nicht älter als 6 Monate sein darf. Nach erfolgter Kontoeröffnung erhält man von dem CapTrader Support eine kurze Benachrichtigung, seine im Antrag angegebene E-Mail-Adresse im System zu verifizieren um anschließend den CapTrader Login durchführen zu können.

Einzahlung und Kauf

Einzahlung und Kauf

Die Ersteinlage muss mindestens 2.000 Euro (bzw. 2.000 USD) betragen. Anschließend kann man sein Konto nach Wunsch disponieren. Zu beachten ist, dass das System beim Abzug aller Gelder davon ausgeht, dass man das Konto schließen möchte. Das Konto wird dann nach einem gewissen Zeitraum automatisch schließen. Daher sollte man immer einen kleinen Restbetrag auf seinem CapTrader Konto lassen, um weitere CapTrader Erfahrungen sammeln zu können. Die Kontoführung kann wahlweise in EUR, CHF, USD, GBP oder JPY erfolgen.

Um Geld auf sein Handelskonto zu überweisen, kann man sein persönliches Konto nutzen. Dabei muss der Kontoinhaber identisch mit dem Empfänger sein. Überweisungen und Bareinzahlungen von Dritten werden nicht akzeptiert. Ist das Geld erfolgreich auf dem Handelskonto eingegangen (in der Regel spätestens nach drei Werktagen), kann man über sein Kundenkonto in Handelsinstrumente investieren.

Die CapTrader App

Wer gerne flexibel bleibt und auch mobil unterwegs ist, kann die CapTrader App nutzen, die mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets kompatibel ist. Mit der CapTrader App kann man innerhalb weniger Minuten einzelne Optionen oder auch Optionskombinationen aufgeben, wie unser CapTrader Test zeigt. Die Mobilanwendung des Online Brokers ist mit nahezu allen iOS- und Android-Geräten kompatibel. Man kann sein Konto mit Hilfe des Secure CapTrader Login-Systems schützen, mit welchem man sich unter Nutzung eines physischen Sicherheitsgeräts oder einer digitalen IB-Key-Sicherheitsapp den CapTrader Login durchführen kann. Mit der CapTrader App kann man sich Echtzeit-basierte Kursnotierungsstreams und Charts anzeigen lassen und von weiteren Annehmlichkeiten profitieren.

Fazit – CapTrader Bewertung

Wie dieses CapTrader Review zeigt, kann man durchaus positive CapTrader Erfahrungen sammeln. Der Broker bietet Tradern ein riesiges Handelsangebot mit über 1,2 Millionen wählbaren Finanzprodukten. Aber auch durch einen hohen Sicherheitsstandard kann der CapTrader Broker überzeugen, welcher von der deutschen BaFin reguliert wird. Von CapTrader Betrug ist somit garantiert nicht zu sprechen. Auch mit einem zuverlässigen CapTrader Support kann der Anbieter überzeugen. Ein weiterer positiver Punkt, der in diese CapTrader Bewertung mit einfließt, ist, dass sich das Angebot von CapTrader regelmäßig ändert und neue Wertpapiere hinzukommen oder weitere Handelsplätze angeboten werden. Wie unser CapTrader Test jedoch zeigt, eignet sich der Online Broker eher für erfahrene Trader. Die Mindesteinzahlung liegt bei 2.000 Euro, womit Einsteigern und Trading-Neulingen der Einstieg erschwert wird. Wir empfehlen Trading-Neueinsteigern somit unseren Testsieger als CapTrader Alternative. 

Hat dir unser CapTrader Review gefallen? Unser CapTrader Test ist Teil unserer großen Serie über die besten CFD Broker im Netz. 

Unsere Empfehlung: Der Forex Handel bei eToro

Bewertung

eToro Logo
  • Forex Trading mit zahlreichen Währungspaaren
  • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
  • Voll reguliert und lizenziert
  • Forex Strategien in der Akademie
  • Zuverlässige Auszahlungen
eToro Logo
75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

CapTrader Erfahrungen: FAQs

Was ist CapTrader?

Bei dem Anbieter handelt es sich um einen CFD-Broker. Hier werden Differenzkontrakte gehandelt. Das Trading mit Aktien oder Forex ist ebenso möglich.

Lohnt es sich, ein Konto bei Agora Direct zu eröffnen?

In unserem Test konnte CapTrader bestehen. Alle gewünschten Contracts for Difference sind verfügbar und die Kunden scheinen mit der Plattform zufrieden zu sein.

Wie viel Geld sollte ich investieren?

Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können. Auch der CFD Handel unterliegt immer dem Risiko eines Verlustes des eingesetzten Geldes.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei CapTrader?

Auch hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei CapTrader erfolgreich traden kann?

Man sollte immer wissen, in was man investiert. Gerade Anfänger sollten sich daher in den CFD Handel zunächst einmal gründlich einlesen und verstehen, wie die Hebelwirkung bei CFDs funktioniert. Hier auf Kryptoszene.de werden dazu alle Informationen zur Verfügung gestellt. Besitzt man das nötige Know How, sowie ein gutes Gespür für die Märkte, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.