Zentralbanken setzen einen Meilenstein in der Zahlungsabwicklung durch Blockchain

Das allererste Mal wurde eine digitale Währung von zwei Zentralbanken ausgetauscht. Die Bank of Canada (BoC) und der Monetary Authority of Singapore (MAS) benutzten die Blockchain-Technologie, um eine sichere Zahlungsabwicklung von Kryptos möglich zu machen. Ein wirklich sensationelles Ereignis in der Geschichte der digitalen Währungen.

Umständliche Transaktionen

Der Entschluss, Digitalwährungen über Blockchain-Technologie auszutauschen, soll für die Zentralbanken einiges vereinfachen. Laut Crowdfund Insider, waren internationale Transaktionen bisher teuer und umständlich, der gesamte Prozess insgesamt nicht effizient. Der Blockchain Schritt von BoC und MAS ist also verständlich. Auf diese Weise sollen Zahlungsabwicklungen schneller, sicherer und günstiger werden, so Vertreter der Zentralbanken zu Bloomberg.

Netzwerke werden verbunden

Der Transfer funktioniert über Netzwerke. Die BoC mit dem Zahlungsnetzwerk „Project Jasper“ und der MAS mit dem „Project Ubin“, wurden mithilfe der Technologie “Hashed Time-Locked Contracts” (HTLC) verbunden, so Crowdfund Insider. Die Technologie ermöglicht „Payment versus Payment“ , das heißt Zahlungen werden ohne einen Dritten vollzogen. Die Consulting Firma Accenture und die amerikanische Investmentbank JPMorgan Chase & Co. waren Partner des Projekts.

Großes Ereignis im Währungstransfer

Bloomberg zufolge war der Austauschs ein Erfolg für alle Beteiligten. Der Leiter der Finanztechnologie von MAS, Sopnendu Mohanty, beschreibt den digitalen Fortschritt: „die Technologie [wurde] auf ein neues Level gehoben“. Scott Hendry, Direktor im Bereich Finanztechnologie der BoC betont, dass das Teamwork und die Forschung über Blockchain es möglich machen „das gesamte Potenzial der Technologie zu begreifen“.

Laut David Treat, dem Leiter für Blockchain-Technologie, bedeutet die Zusammenarbeit „einen großen Meilenstein für die Modernisierung von grenzüberschreitenden, währungsübergreifenden Transaktionen.“ Er scheint zuversichtlich und halte einen Wandel in der Zahlungsabwicklung nicht nur für eine Herausforderung, sondern für möglich.

Die Banken gehen als gutes Beispiel voran und zeigen, dass die neue Methode im Zahlungsverkehr scheinbar effizienter ist als alte Prozesse. Der Bericht, den die Bank of Canada und der Monetary Authority of Singapore veröffentlichten, behandelt aber auch einige Hürden, die in baldiger Zukunft angegangen werden sollen.

Photo by xresch (Pixabay)

Dana

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.