Studie: Robot Advisor werden 2020 über eine Billion Euro umsetzen

Seit dem Jahr 2017 hat sich das Transaktionsvolumen von Robo Advisor Tools um 308,52 Prozent erhöht, wie Daten von “Statista” belegen. Vor zwei Jahren belief sich das Transaktionsvolumen noch auf 215,570 Milliarden Euro, inzwischen sind es bereits 868,386 Milliarden Euro. Allerdings wird im “Personal Finance Report 2019” von Statista prognostiziert, dass die Spitze bei den relativen Wachstumswerten bereits erreicht wurde. Trotzdem-  nach absoluten Zahlen soll bereits nächstes Jahr die Billion-Marke (1,28 Billionen Euro) geknackt werden. Und zwei bis drei Jahre später dürfte sich dieser Wert dann gar verdoppeln.

2,26 Billionen Euro an Transaktionsvolumen

Von 2017 bis 2018 hat sich das Anlagevolumen in Robo Advisor um rund 126 Prozent erhöht. Im darauffolgenden Jahr ist die relative Zunahme in Höhe von 80,5 Prozent zwar immer noch groß, allerdings bereits deutlich geringer. Sollte sich die Prognose des Finance Reports bewahrheiten, dann sinkt das prozentuale Wachstum über die nächsten Jahre hinweg weiter. Dies dürften Robo Advisor Vertreter jedoch verschmerzen können, wenn man der Statista Prognose von 2,26 Billionen Euro an Transaktionsvolumen für das Jahr 2023 folgt.

Werbung

Robo Advisors auf dem Vormarsch – weltweit mittlerweile 45 Millionen User

Die privaten Vermögensberater, welche automatisierte Online-Portfolios anbieten, verwalten immer größere Vermögens-Posten. Allerdings werden die Dienste regional nicht gleichermaßen genutzt. Der größte Anteil des Anlagevolumens fällt mit 663,95 Milliarden Euro auf die Vereinigten Staaten von Amerika. Dies entspricht rund 76,46 Prozent der Gesamtmenge. Deutschland wiederum spielt im internationalen Vergleich eine eher untergeordnete Rolle. Hier beträgt der Anteil 12,2 Milliarden Euro bzw. 0,86 Prozent.

Vergangenes Jahr gab es weltweit rund 26,1 Millionen Kunden, welche die Dienste eines automatisierten Vermögensverwalters in Anspruch genommen haben. Das durchschnittliche Transaktionsvolumen je Nutzer belief sich hierbei auf 18.431 Euro. Die Anzahl der Nutzer ist dieses Jahr auf 45 Millionen angestiegen. Zeitgleich hat sich das durchschnittliche Transaktionsvolumen leicht auf 18.971 Euro erhöht. Verglichen mit anderen Formen der Geldanlage werden Robo Advisor ausgesprochen selten genutzt, insbesondere hierzulande. Zum Vergleich:

Entwicklung in Deutschland ungewiss

Noch macht in Deutschland nur eine kleine Minderheit von Robo Advisorn Gebrauch. Dennoch stehen die Dienste den Kunden von großen Banken wie Comdirect oder der Deutschen Bank bereits zur Verfügung. Ob die algorithmisierte Automatisierung der Geldanlage ein nachhaltiger Erfolg wird, gilt bis dato als ungewiss. Bisher ist der Aufwärtstrend jedoch ungebrochen, selbst wenn die Wachstumswerte über die Jahre hinweg variieren.

Photo by geralt (Pixabay)

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Raphael L.
Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.