Studie: Hälfte aller Blockchain-betriebenen Tracking-Systeme werden in der Lebensmittelbranche eingesetzt

In einer Studie, die das Blockchain-Zentrum des University College London am 4. August veröffentlichte, kamen die Forscher zum Ergebnis, dass die Lebensmittelbranche für fast die Hälfte aller Blockchain-Projekte verantwortlich ist, die zur Nachverfolgung von Lieferketten eingesetzt werden.

Demnach stammen fast die Hälfte der entsprechenden Projekte aus dem Lebensmittelbereich, während 15 Prozent im Gesundheitswesen und in der Modebranche eingesetzt werden. Die verbleibenden 39 Prozent der Blockchain-basierten Tracking-Systeme lassen sich nicht exakt zuordnen.

Während einige zwar auf einen bestimmten übergeordneten Bereich ausgelegt sind, wie beispielsweise für die Logistik, sind andere Systeme wiederum breiter gefächert und kommen in verschiedenen Branchen zum Einsatz.

Insgesamt wurden in der Studie 105 Blockchain-Projekte erfasst, wovon 49 auf eine spezielle Branche zugeschnitten sind (gelbe Balken). Davon befinden sich in der Lebensmittelbranche etwa 71 Prozent, im Gesundheitswesen sind es 43 Prozent und die Modebranche erreicht den dritten Platz mit 35 Prozent.

Anzahl der Blockchain-Tracking-Systeme; (Gesamtanzahl-blau; spezialisierte Systeme-gelb), Quelle: UCL

Ende Juni verkündete die chinesische Tochter des US-Einzelhandelskonzerns Walmart, dass sie den großflächigen Einsatz von Blockchain zur Nachverfolgung der eigenen Lebensmittelprodukte plant.

 

Bildquelle: Photo von muammerokumus

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.