Schweiz: Energy Web Foundation startet erste öffentliche Blockchain für den Energiesektor

Wie aus einer offiziellen Mitteilung der Energy Web Foundation vom 19. Juni hervorgeht, hat diese mit der “Energy Web Chain” die erste öffentliche Blockchain für den Energiesektor eingeführt. Diese soll den direkten Handel erneuerbarer Energien sowie das Bezahlen von Ladevorgängen bei Elektrofahrzeugen ermöglichen und dabei gewährleisten, dass tatsächlich erneuerbarer Strom gekauft bzw. verkauft wird.

Laut der Mitteilung sollen zehn Partnerunternehmen als Node-Betreiber für die Blockchain fungieren, die den reibungslosen Betrieb sicherstellen, wodurch die Bestätigung und Abrechnung der Transaktionen ermöglicht wird.

Die Energy Web Chain ist das weltweit größte Energie Blockchain-Ökosystem, das auf Skalierung optimiert ist. So soll ein flächendeckender Einsatz flexible Anbindungsmöglichkeiten sicherstellen, wie die Stiftung ausführlich erklärt:

Werbung

“Mit dem weltweit größten Ökosystem der Energieblockkette verfügt das Energy Web über einen beispiellosen Weg zur Akzeptanz und Skalierung. Zur Unterstützung hilft ein wachsendes Angebot an Open-Source-Softwareentwicklungs-Toolkits (SDKs), die Entwicklungsdauer für kommerzielle dApps zu verkürzen, während das EW-Link-Protokoll alles mögliche erlaubt, von SCADA-Systemen für Versorgungsunternehmen über intelligente Zähler bis hin zu Edge-Geräten (z.B. Wechselrichter, EVs, Thermostate), um sich mit der EW-Chain zu verbinden und über ihre digitalen Identitäten zu handeln.”

Es sollen bereits um die 17 solcher dezentralen Apps (dApps) zum Einsatz bereit stehen, die auf der Web Chain in den Live-Betrieb gehen. Durch die dApps sind sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen in der Lage, erneuerbare Energie zu kaufen, E-Fahrzeuge aufzuladen sowie eigene Geräte wie Batterien oder Klimaanlagen an das Stromnetz anzuschließen.

 

Photo by 27707 (Pixabay)

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.