Schweiz: Autohaus und Luxushotel akzeptieren nun Bitcoin als Zahlungsmittel

Wie die Finanzseite finews.ch am 27. März berichtete, soll im Mai ein neuer Bezahldienst für Kryptowährungen an den Start gehen, der vom Fintech-Startup Inapay entwickelt wurde.

Laut Bericht entwickelte das Zuger Fintech-Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Krypto-Spezialisten Bity einen Bezahldienst, der Krypto-Zahlungen über eine Smartphone-App abwickelt. Mit dem Züricher Fünf-Sterne-Hotel Dolder Grand sowie dem Autohaus Kessel mit Niederlassungen in Lugano und Zug konnte sich Inapay seine ersten Partner ins Boot holen.

Ab Mai, wenn das Bezahlsystem startet, können Kunden aller Inapay-Partner Zahlungen in Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) tätigen, dabei werde der jeweilige Betrag bei Zahlungseingang in Schweizer Franken (CHF) gebucht. Im Laufe des Jahres sollen weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel hinzugefügt werden, so der Bericht.

Die Implementierung von Kryptowährungen ins alltägliche Leben schreitet in der Schweiz immer schneller voran. Erst kürzlich führte der Online-Händler Digitec Galaxus als erstes Schweizer eCommerce-Unternehmen Krypto-Zahlungen ein.

 

Bildquelle: Photo von QuoteInspector.com


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Please follow and like us:

Über Dragan

> 389 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.