Bitcoin PR 23.12


Es gibt viele Wege, das eigene Vermögen zu vermehren. Kryptowährungen sind einer davon. Doch während einige noch die Währungen selbst kaufen, investieren andere in Bitcoin-CFDs. Was es damit auf sich hat und wie das den Krypto-Markt beeinflusst, zeigt dieser Artikel.

Was sind Bitcoin-CFDs?

Der Bitcoin ist die Kryptowährung schlechthin. Jeder, der sich mit dem Krypto-Markt schon einmal befasst hat, kennt diesen Coin. Doch es ist nicht nur möglich, die digitale Währung direkt zu kaufen. Auch das Investment in ein Bitcoin CFD wird mehr und mehr beliebt. Doch worum handelt es sich dabei?

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Tatsächlich muss man für den Handel mit CFDs nicht einen Bitcoin kaufen. Denn mit dieser Form der Geldanlage spekuliert man lediglich auf die Kursbewegungen der Währung. CFDs sind sogenannte Derivate. Da CFD für Contracts for Difference steht, werden sie auch Differenzkontrakte genannt.

Sie reflektieren die Kursentwicklung eines Basiswertes, was in diesem Fall der Bitcoin ist. Somit handelt es sich bei einem Bitcoin-CFD nicht um einen Bitcoin!

Hohe Risiken und hohe Renditechancen

Wie es beim Investment so ist, gilt: je höher das Risiko, desto höher die Chancen auf eine attraktive Rendite. Das sollten Anleger immer im Hinterkopf behalten – insbesondere dann, wenn sie in Bitcoin-CFDs investieren möchte. Diese Form der Geldanlage gilt als besonders risikoreich.

risiko oder sicherheit

Daher sollte man immer gut aufpassen und sich vorab eingehend mit der Thematik befassen, ehe man eine Investition tätigt.

Dennoch gilt, dass die riskanten Derivate eine hohe Chance auf eine attraktive Rendite ermöglichen. Grund dafür ist der Einsatz verschiedener Hebel. Dadurch steigert man die Gewinnchancen. Doch auch das Risiko für Verlust wird damit gesteigert.

Vorteile des Handels mit Bitcoin-CFDs

Dass der Bitcoin die erste Kryptowährung überhaupt war, wird er oft als Maßstab für viele andere Währungen gesehen. Fakt ist, dass sich der Markt häufig nach ihm richtet. Der Bitcoin ist nämlich nicht nur der älteste Krypto-Coin – er ist auch der erfolgreichste.

Doch genau das macht es für viele sehr schwierig und fast schon unattraktiv, Bitcoin zu kaufen. Er ist in den letzten Jahren immer weiter angestiegen, sodass sich die meisten nur kleine Bruchteile leisten können. Wer einen ganzen Bitcoin besitzt, kann sich als reich bezeichnen. Ein einziger Bitcoin ist mehrere Zehntausende von US-Dollar wert.

Was sind CFDs

Bitcoin-CFDs bieten daher einen erheblichen Vorteil: Anleger können von den Kursbewegungen des Bitcoins profitieren, müssen aber nicht so viel Geld in die Hand nehmen, wie es kosten würde, um direkt einen Bitcoin zu kaufen.

Man benötigt somit nur einen geringen Einsatz, weshalb sich das Trading von Bitcoin-CFDs auch für Personen lohnt, die noch kein großes Vermögen besitzen.

Ein weiterer Vorteil ist die Hebelwirkung, mit der die Gewinnchancen maximiert werden können. Der Hebel ist es auch, der es überhaupt möglich macht, trotz so geringer Einsätze so große Erfolge zu erzielen.

Wie funktionieren Bitcoin-CFDs?

Das Interesse ist geweckt und man möchte von den Kursbewegungen des Bitcoins in Form von Bitcoin-CFDs profitieren? Dann ist es sehr interessant zu wissen, wie Bitcoin-CFDs überhaupt funktionieren.

Wie schon erwähnt, kauft man nicht direkt einen Bitcoin oder Teile davon. Über spezielle Plattformen handelt man die Kursdifferenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis. Man kann also sowohl von steigenden Kursen als auch von fallenden Kursen profitieren. Diese werden als „long“ oder „short“ bezeichnet.

bitcoin-cfds

Dazu kommt ein Hebel zum Einsatz. Man kann sich beispielsweise für einen 10-fachen Hebel entscheiden. Wenn es um Bitcoin im Wert von beispielsweise 1.000 US-Dollar geht und der Kurs das Zweifache erreicht, hätte man ohne Hebel einen Gewinn von 1.000 US-Dollar erreicht. Arbeitet man allerdings mit einem 10-fachen Hebel, liegt der Gewinn bei satten 10.000 US-Dollar.

Da Kryptowährungen allerdings stetigen Kursschwankungen unterliegen und es zu ständigen Aufs und Abs kommt, kann ein temporäres Abfallen des Kurses zu einem Totalverlust führen. Daher eignet sich das Investment in Form von Bitcoin-CFDs nur für erfahrene Anleger, die eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen. Niemals sollte man Geld investieren, das man nicht bereit ist zu verlieren.

Fazit

Das Investment in Kryptowährungen ist vielversprechend – vor allem, wenn es um CFDs geht. Sie bringen für Investoren eine Menge Vorteile mit.

Doch damit die Geldanlage eine attraktive Rendite ermöglicht und das eigene Vermögen wirklich vermehrt, sollten Investoren ein gewisses Know-how sowie Fingerspitzengefühl mitbringen. Zudem gilt: Jede Form der Geldanlage birgt gewisse Risiken, was man immer im Hinterkopf behalten sollte.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.