Die Kryptomarkt befindet sich in starkem Aufwind. Nach den heftigen Korrekturen in 2022 haben Bitcoin & Co in den ersten Tagen des neuen Jahres einen enormen Aufwärtstrend gezeigt. Das lockt nun viele Anleger wieder in den Markt. Denn die Angst unter Investoren etwas zu verpassen ist groß.

Werbung
MEMAG kaufen

Genau vor dieser FOMO (Fear of missing out) warnt allerdings nun die US-Finanzaufsichtsbehörde SEC. Nach jüngsten Aussagen von Behördenchef Gary Gensler handle es sich bei Kryptowährungen, um eine hochspekulative, volatile Anlageklasse und viele der Token würden nicht mit den bestehenden Wertpapiergesetzen konform sein.

Kryptomarkt ein „wilder Westen“

Weiterhin bezeichnete Gensler in seinem Appell die gesamte Kryptoindustrie als „wilden Westen“ und zeigte sich überzeugend, dass die meisten der tausenden von Projekten früher oder später von der Bildfläche verschwinden würden. Anlegern, die auf solche Kryptowährungen Vertrauen, könnten in diesem Fall einen Totalverlust ihrer Investitionen erleiden.

Der harte Kurs der SEC gegenüber dem Kryptomarkt ist nichts Neues und Gensler betonte, dass sie hiervon auch künftig nicht abweichen werden und bestehende sowie neue Krypto-Unternehmen genau beobachten und notfalls zur Rechenschaft ziehen werden.

Besonders in die Schlagzeilen geraten war der Rechtstreit zwischen der SEC und Ripple Labs. So warf die Behörde dem Unternehmen vor, mit XRP ein nicht registriertes Wertpapier verkauft zu haben und dabei unberechtigt große Summen von Investoren eingenommen zu haben. In der Folge stürzte der Kurs von XRP komplett ab. Dieser Rechtsstreit beschäftigt noch immer die amerikanische Justiz und das Urteil könnte nach Meinung von Experten Signalwirkung für den gesamten Kryptomarkt haben.

SEC steht nach FTX Crash unter Druck

Allerdings kommen die Aussagen von Gary Gensler auch zu einer Zeit, nachdem vor gut 2 Monaten die große Kryptobörse FTX zusammengebrochen war. FTX galt lange als eine stärker regulierte Börse als andere am Markt und zählte aufgrund ihrer relativ starken Zusammenarbeit mit den Regulierungsbehörden für Experten und Anleger als eine sichere Plattform zum Kaufen von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Doch der Crash von FTX hat auch Fragen hinsichtlich der Arbeitsweise der US-Finanzaufsichtsbehörde aufgeworfen. Waren die Kontrollen vielleicht nicht genau genug oder zu wenig streng? Mit den jüngsten Warnungen an Investoren könnte Gensler versuchen, sich gegenüber der Politik als hart agierende Behörde darzustellen und damit vor weiterer Kritik vor dem US-Senat zu schützen.

Aber ist die Warnung von Gary Gensler wirklich berechtigt und sollten Anlegen grundsätzlich davon absehen, Kryptowährungen zu kaufen? Nein, so pauschal lässt sich diese Aussage sicher nicht treffen, denn Investitionen am Kryptomarkt bieten neben Risiken auch große Chancen.

Deshalb muss man die Anlageklasse nicht grundsätzlich meiden. Entscheidend ist die richtige Herangehensweise an den Kauf von Kryptowährungen. Kryposzene.de gibt wichtige Tipps an die Hand, die Anleger bei ihrem Investment berücksichtigen sollten:

Tipp 1: Kryptowährungen, was ist das überhaupt? Nicht die Katze im Sack kaufen

Am wichtigsten vor dem Kauf von Bitcoin oder einer anderen Kryptowährung ist es, sich über den Markt zu informieren. Denn nicht umsonst lautet einer der wichtigsten Anlagetipps, die auch Investorenlegende Warren Buffett predigt, „man sollte nur das kaufen, was man auch verstanden hat.“

Deshalb gilt es für neue Anleger sich damit auseinanderzusetzen, was die digitalen Währungen ausmacht, wo zum Beispiel unterschiede zwischen Bitcoin und Altcoins liegen und in welcher Hinsicht sich die Assets zum Beispiel vom Kauf von Aktien unterscheiden.

Hilfreich können hier neben Fachbüchern, wie zum Beispiel „dem Bitcoin Standard“, der sich ausführlich mit unserem traditionellen und künftigen Geldsystem beschäftigt und von vielen erfahrenen Anlegern inzwischen als Standardwerk anerkannt ist, auch gut aufbereitete Videos sein, die sich zum Beispiel auf YouTube kostenlos finden. Dazu zählen etwa gut gemachte Erklär- und Reportagevideos des Senders Arte.

Viele weitere nützliche Informationen rund um den Markt finden Anleger natürlich auch auf Fachportalen wie kryptoszene.de. Dort erfährt man in verschiedenen Rubriken viel Wissenswertes rund um den Kauf von Kryptowährungen.

Tipp 2: Eine seriöse Kauf- und Handelsplattform wählen

Nach dem Crash der Kryptobörse FTX sind zentral verwalte Kryptobörsen in Verruf geraten. Besonders kritisiert werden die undurchsichtigen Finanzstrukturen, wo Anleger nicht nachvollziehen können, wie ihre Investitionen verwaltet und abgesichert sind.

Doch eine Pauschalverurteilung ist nicht zielführend. Neben den schwarzen Schafen gibt es auch viele zentrale Kryptobörsen, die mit Transparenz punkten. Zuletzt haben sich auch einige Plattformen einem Proof of Reserves unterzogen und ihre Liquidität von unabhängigen Dritten prüfen lassen. Kryptoszene.de empfiehlt hier zum Beispiel die Börse eToro, die von der Redaktion getestet wurde.

Daneben haben Anleger natürlich die Möglichkeit dezentrale Kryptobörsen zu nutzen oder ihre Investments auch auf einer Hardware Wallet zu speichern. So verwalten die Nutzer selbst ihre Token.

eToro Money App

Tipp 3: Mit Investment- und Tradingstrategien beschäftigen

Als die vorsichtigste und sicherste Anlagemethode am Kryptomarkt empfehlen Experten, Kryptowährungen zu kaufen und zu halten. Dabei sollte nur das investiert werden, was wirklich frei verfügbar ist und nicht anderweitig benötigt wird.

Eine bekannte Strategie ist dabei das Dollar Cost Averaging. Dabei wird vom verfügbaren Budget regelmäßig, zum Beispiel monatlich, ein bestimmter Betrag investiert. Damit lässt sich über längere Zeit ein durchschnittlicher Einkaufspreis erzielen, der Schwankungen beim Kauf von höheren und tieferen Preisen abfedert.

Riskanter ist das Trading auf Kryptobörsen. Dabei können Hebel genutzt werden, um von Kursschwankungen stärker zu profitieren. So führt ein 10X-Hebel zum Beispiel dazu, dass sich ein potenzieller Gewinn durch eine Kursveränderung verzehnfachen lässt. Dabei können sowohl Long- als auch Short-Positionen eröffnet werden, die auf ansteigende oder fallende Kurse „wetten“.

Das Trading kann enorme Profitchancen bieten, ist aber auch sehr riskant und kann zum Totalverlust führen. Deshalb sollte man das Trading nur nutzen, wenn man sich vorher ausgiebig mit Marktsignalen und Chartindikatoren beschäftigt hat.

Tipps zum Trading gibt es zum Beispiel auf kryptoszene.de. Daneben kann für Anleger die neue Plattform Dash 2 Trade interessant sein, die wichtige Handelssignale bietet. Auch wer sich für den Vorverkauf neuer Kryptowährungen interessiert, wird hier fündig und findet zum Beispiel eine Übersicht mit neuen Projekten, die sich im Vorverkauf befinden. Der Kauf von D2T ist übrigens erst kürzlich auf Kryptobörsen gestartet.

Dash 2 Trade als bessere Alternative

Tipp 4: Einen kühlen Kopf bewahren

Der wohl wichtigste Tipp für Anleger ist es, sich bei ihren Kaufentscheidungen nicht von Emotionen leiten zu lassen. Strategien und Ziele sollten vorab formuliert und dann auch beibehalten werden.

Wer hingegen nur nach dem Bauchgefühl handelt und zum Beispiel bei den aktuell steigenden Kursen von Bitcoin & Co. nur kaufen will, um nichts zu verpassen, könnte scheitern. Denn heftige Korrekturen sind im Kryptomarkt Normalität. Wer unbedacht kauft und panisch verkauft, sollte sein Investment in Kryptowährungen noch einmal überdenken.

Kryptowährungen mit Potenzial 2023

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
zu MEMAG
  • Native Kryptowährung MEMAG günstig im Presale zu erwerben
  • Die größte mobile Gaming Gilde der Welt
  • Zukunft der Play to Earn Spiele
  • Eigener NFT-Marktplatz mit eigenen NFTs
5
ZU MEMAG
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu FightOut
  • Move to Earn Mechanismus mit Rewards
  • Metaverse Coin seit 14.12.2022 im Presale
  • Verbindung von digitalen und körperlichen Elementen
  • Blockchain-basiertes E-Sport-System
5
ZU FightOut
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu C+Charge
  • C+Charge ($CCHG) aktuell im Vorverkauf
  • Demokratisierung von Carbon Credits
  • CO₂-Zertifikate als Belohnungen für Besitzer von E-Autos
  • Umweltfreundliches Krypto Projekt - Ideal für Klimaaktivisten
5
ZU C+Charge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.