black and white rectangular frame
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Momentan befindet sich Altcoin-Trading in einer absoluten Hochphase. Auf Uniswap stiegen unbekannte Projekte zuletzt um mehrere Tausend Dollar und so macht es den Anschein, als würden Trader momentan jeden Coin kaufen, der ihnen über den Weg läuft. Diese Situation ruft neben vielen unerfahrenen Anlegern auch Betrüger und Scammer auf den Plan, die auf unmoralische Weise von dem Hype profitieren wollen.

3 Scams an einem Tag und Verluste in Millionenhöhe

Mit “Rug-Pulls” beschreibt die DeFi-Szene Hacks oder Betrügereien. Zuletzt konnten drei dieser “Rug-Pulls” an einem Tag mitverfolgt werden. Vor allem Rebase-Coins wurden von Kriminellen benutzt, um ihre Opfer in die Falle zu locken. Rebasing beschreibt die Grundidee, dass das Angebot einer digitalen Kryptowährung basierend auf der Nachfrage kontrahieren oder expandieren kann. Aus unerklärlichen Gründen sind in den letzten Tagen immens viele Anleger in diese Rebase-Coins eingestiegen, unter denen sich auch viele Betrüger befunden haben.

Mit DeFiB versprach der Anbieter einer solchen Münze auf Ethereum-Basis, automatisch auf den Wert aller im Umlauf befindlichen DeFi-Token anzusteigen. Diese Rechnung konnte natürlich nicht aufgehen und so verloren Investoren insgesamt 300.000 US-Dollar an Liquidität, die zuvor in einen DeFiB-Pool geflossen sind. Komischerweise haben aber ein paar der Betroffenen, einen Teil des verlorenen Geldes wieder zurückerhalten.

Ibase war der nächste Rebase-Coin, der seine Anleger alles andere als glücklich stimmen sollte. In einem privaten Vorverkauf sollen insgesamt 300 ETH (also circa 130.000 Dollar) gesammelt worden sein. Nachdem der fadenscheinige Entwickler aber den Telegram-Kanal von iBase gelöscht hat, ist von dem Projekt nichts mehr zu hören und das Geld auch nicht mehr auffindbar.

Deepfake-CEO als Kopf von knapp 1.000.000 $ Schwindel?

Den Höhepunkt des Tages setzte an jenem Tag DeTrade Fund. Das vermeintliche Projekt, das jedem Ethereum-Benutzer ermöglichen sollte, an Arbitrage teilzunehmen, sackte insgesamt 1450 ETH (ca. 800.000 $) ein. Nachdem das Projekt in Folge einer Prüfung eines angesehenen Ethereum-Auditors kritisiert wurde, löschte es nach dem Vorverkauf seine gesamten online-Präsenzen und ist nun nicht mehr erreichbar. Damit nicht genug, denn ein Video des vermeintlichen CEOs des Projekts zeigt möglicherweise gar keinen richtigen Menschen, sondern einen Deepfake wie ein Nutzer auf Twitter mitteilte.

Foto von Tobias Tullius

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.