Terra (LUNA) Kurs steigt rasant: 68 Prozent Plus in einer Woche – jetzt noch einsteigen?

Terra E-Commerce

Terra heißt ins Deutsche übersetzt Erde. Doch besonders geerdet präsentiert sich der Kurs von Terra (LUNA)/USD in diesen Tagen nicht. Vielmehr scheint der Altcoin-Kurs gerade die Bodenhaftung zu verlieren und in neue Sphären vorzustoßen. Innerhalb von nur einer Woche ist der Kurs um rund 68 Prozent explodiert.

Werbung

Unter den Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung hat im Vergleichszeitraum niemand einen stärkeren Trend verzeichnet als Terra. So schlägt der Altcoin knapp Solana, der in den vergangenen sieben Tagen mit rund 67 Prozent ebenfalls einen beeindruckenden Anstieg hingelegt hat. Kryptoszene.de hat in einem weiteren Artikel über die Gründe für den Anstieg von Solana berichtet.

Zudem überflügelt Terra auch die Top-Coins XRP, Cardano und Dogecoin, die ebenfalls mit beachtlichen Zuwächsen von 52 Prozent, 45 und 33 Prozent glänzen können. Im Vergleich dazu kommt die Leitwährung Bitcoin in diesem Zeitraum lediglich auf ein leichtes Plus von 1,3 Prozent. Auch Ethereum als wertvollster Altcoin nach Marktkapitalisierung bleibt mit gut 2,5 Prozent Anstieg weit hinter der Performance von Terra zurück.

Digital Coin Price

Der LUNA-Kurs hat mit dem Aufwärtstrend jetzt ein neues Allzeithoch erreicht. Derzeit notiert der Altcoin bei rund  23,20 Dollar und damit nur unwesentlich unter dem heutigen Rekord von 23,84 Dollar.

Die Kryptowährung hat in diesem Jahr einen enormen Aufstieg verzeichnet. So lag der Kurs zum Jahresbeginn noch bei rund 0,6 Dollar. Das bedeutet Anleger des Altcoins, die bereits damals investiert haben, dürfen sich in weniger als acht Monaten über eine unglaubliche Rendite von 3.900 Prozent freuen. Schon ein relativ kleines Investment von 1.000 Euro würde damit heute einen Gewinn von 38.000 Dollar einbringen. Doch was ist Terra (LUNA) überhaupt?

Was macht den Altcoin besonders?

Terra ist eine Blockchain, auf der Benutzer Stablecoins erstellen und übertragen können. Im Fall von Terra stellen die Stablecoins Fiat-Währungen im Verhältnis 1 zu 1 dar. Sie unterstützen auch die Erstellung dezentraler Anwendungen (DApps) auf ihrer Plattform, wobei die beliebteste CHAI ist, eine der am häufigsten verwendeten DApps in der Kryptowelt.

Terra wurde 2018 von einem koreanischen Unternehmen namens Terraform Labs entwickelt, das von Daniel Shin und Do Kwon gegründet wurde. Die 2019 gestartete Plattform und der erste Stablecoin, der erstellt wurde, war der KRT-Stablecoin, der an den koreanischen Won gekoppelt ist.

Coin Price Forecast

Terra versucht das Volatilitätsproblem zu lösen, das viele Kryptowährungen auf dem Markt plagt. Da sich die Preise von Krypto in kurzer Zeit dramatisch ändern können, ist es schwierig, sie in der realen Welt zu verwenden.

Die Stablecoin-Idee ist zwar nicht neu, aber das Einzigartige an Terra Stablecoins ist, dass andere Plattformen entweder Fiat- oder Kryptowährungen als Sicherheiten benötigen, während bei Terra nur  LUNA-Token vernichtet werden und das System den Preis selbst regulieren kann.

Wie funktioniert Terra?

Die Terra-Blockchain wurde auf der Cosmos-Blockchain aufgebaut. Sie verwenden einen Proof-of-Stake (PoS)-Mechanismus, was bedeutet, dass Token-Inhaber darüber abstimmen können, wen sie als Validierer im Netzwerk haben möchten.

Delegatoren sind Inhaber von LUNA-Token im Terra-Netzwerk. LUNA-Token-Inhaber stimmen für Validatoren, die am Konsensverfahren des Netzwerks teilnehmen. Es können maximal 100 Validatoren vorhanden sein.

Die Aufgabe eines Validators besteht darin, einen vollständigen Knoten einzurichten und Transaktionsblöcke im Netzwerk zu validieren. Sie werden abhängig von der Anzahl der eingesetzten LUNA-Token ausgewählt. Validatoren setzen ihre eigenen Token sowie Token, die ihnen von Delegatoren anvertraut wurden.

Wenn ein Validierer seine Aufgaben nicht korrekt erfüllt, werden seine Token vernichtet. Das bedeutet, dass auch die Token, die ihnen die Delegierenden anvertraut haben, gekürzt werden. Auf diese Weise spielen Delegatoren neben den Validatoren eine wichtige Rolle im System, da sie darauf achten müssen, wem sie ihre Token anvertrauen.

Das Prägen von Stablecoins im Terra-Netzwerk erfordert, dass Benutzer LUNA-Token im Wert des gleichen Betrags der gebundenen Fiat-Währung für diese Münze verbrennen. Wenn der LUNA-Token also 5 US-Dollar wert ist, können sie 5 UST prägen. Das gleiche Prinzip gilt, wenn sie Stablecoins verbrennen möchten, um im Gegenzug LUNA zu erhalten. Dieses System stellt sicher, dass die Stablecoins immer die Bindung an ihre Fiat-Währung beibehalten.

Wenn ein Benutzer beschließt, einige Stablecoins zu prägen, wird eine kleine Menge der von ihm bereitgestellten LUNA-Token nicht verbrannt, sondern stattdessen in die Schatzkammer der Terra-Community verschoben. LUNA-Inhaber sind diejenigen, die entscheiden, wie diese Token ausgegeben werden, und sie können darüber abstimmen, wie einige Spezifikationen im Netzwerk geändert werden.

Terra hat auch ein Mirror-Protokoll. Dieses Protokoll ermöglicht das Prägen von Token, die reale Vermögenswerte und Aktien darstellen. Diese Token werden Spiegel-Assets (mAssets) genannt. Um mAssets zu prägen, müssen 150 Prozent des mAsset-Wertes entweder in Terra-Stablecoins oder anderen mAsset-Coins eingezahlt werden.

Kann der LUNA-Preis weiter steigen?

Mit der aktuellen Rallye hat der LUNA-Preis sogar bereits die Höchstpreise aus dem Mai 2021 geknackt. Das unterscheidet den Altcoin von den meisten anderen Kryptowährungen, die nach der heftigen Korrektur in der zweiten Mai-Hälfte noch nicht wieder ihr damaliges Kurs-Niveau erreicht haben.

Für den jüngsten Anstieg sind laut Einschätzungen von Experten mehrere Gründe verantwortlich. Zum einen vergrößert sich die LUNA-Community rasant und es kommen täglich viele neue Nutzer hinzu. Neben der Besonderheit der Stablecoin-Integration glänzt das Netzwerk zudem mit rasanten Transaktionszeiten und sehr geringen Gebühren für die Nutzer.

Aufgrund der insgesamt sehr positiven Fundamentaldaten des noch jungen Projektes, bescheinigen Analysten dem LUNA-Kurs eine rosige Zukunft.

So erwarten zum Beispiel die Marktbeobachter von Coin Price Forecast, dass bei den aktuell erreichten knapp 24 Dollar noch lange nicht Schluss ist. Bereits für 2022 rechnen sie mit einer weiteren Preissteigerung von rund 50 Prozent auf ein Kursniveau um 35 Dollar. Schon im Jahr 2023 könnte dann die 50 Dollar Marke geknackt werden und der Kauf von LUNA zum jetzigen Zeitpunkt eine Rendite von mehr als 100 Prozent einbringen. Auch in den Folgejahren rechnen die Analysten mit kontinuierlichen Preissteigerungen. Bis 2033 hält Coin Price Forecast sogar einen Kurs von mehr als 100 Dollar je LUNA-Token für möglich.

Digital Coin Price

Ähnlich bullisch fallen die Prognosen von Wallet Investor aus. Bis 2022 wird ein erneuter Anstieg um mehr als 43 Prozent erwartet. Bis 2023 könnten es sogar bereits rund 97 Prozent Wertzuwachs für Anleger sein. Langfristig halten die Analysten bis 2026 sogar eine Kurssteigerung um mehr als 250 Prozent für machbar.

Etwas zurückhaltender aber insgesamt immer noch bullisch fällt die Erwartung von Digital Coin Price aus. So wird für 2023 nur ein moderates Wachstum auf einem Niveau unter 30 Dollar erwartet. In den nächsten Jahren sehen die Experten den Preis dann in Regionen zwischen 50 und 85 Dollar.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • Hervorragende Spreads
  • Umfangreiche Analysetools
  • Großes Weiterbildungsangebot
4.8/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × fünf =

Was du als nächstes lesen solltest

Cannabis und Wasserstoff Aktien
Analyse, Beiträge, Tilray 7 Stunden Ago

Cannabis Aktien: Welche Marihuana Akt...

Der Kauf von Cannabis-Aktien galt in der Finanzbranche in den letzten Jahren als eines der besten Investments....

Ethereum, Krypto 13 Stunden Ago

Ethereum kaufen: Wieso ETH jetzt ganz schnell ein ne...

Ethereum scheint sich aufzuheizen für eine...

Krypto 1 Tag Ago

Das 2-Welten-Prinzip: Die vielfältigen Chancen von d...

Staatliche Währungen wie Euro oder US-Dollar...

Krypto 2 Tagen Ago

Hedera Hashgraph Coin (HBAR) kaufen: Was man über di...

Die Kryptowährung Hedera Hashgraph Coin (HBAR)...

Aktien 2 Tagen Ago

Investmentfonds – attraktive Anlagemodelle für...

Investmentfonds werden von Finanzdienstleistern in vielen...

Krypto 2 Tagen Ago

Welche Vorteile kann die Blockchain der Online-Glück...

Während die Land Casino Resorts angesichts...

Krypto 2 Tagen Ago

Beste Kryptowährung 2021? Bullishe Prognose für Sola...

Ein beliebter Krypto-Analyst glaubt, dass Ethereum-Konkurrent...