Wie aus einer Pressemitteilung vom 15. März hervorgeht, geht das südkoreanische Blockchain-Startup Metadium mit der Videospiel-Engine Unity eine Partnerschaft ein, um ihr Programmierwerkzeug (SDK) in Unitys Entwickler-Plattform einzubinden. Die “Engine” ist das Software-Grundgerüst, aus dem Entwickler ein Videospiel schaffen.

Das SDK mit der Bezeichnung Meda ID System, welches zur Verwaltung von Identifikationsdaten der Nutzer eingesetzt wird, wird nun im Asset-Store von Unity angeboten, wodurch Entwickler ganz einfach das Programmierwerkzeug von Metadium in ihren Apps bzw. Programmen implementieren können. Über die neue Zusammenarbeit äußert sich das südkoreanische Startup wie folgt:

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

“Dadurch werden gesonderte Tests für unser Programmierwerkzeug durchgeführt, um dessen Stabilität zu garantieren, außerdem bekommt es von Unity ein spezielles Zertifikat. Von beiden Seiten soll in Zukunft auch zunehmend dafür geworben werden, um Entwickler auf das Programm aufmerksam zu machen.”

Zudem soll laut Mitteilung das Metadium-System für etwa 6,5 Mio. Spiele-Entwickler weltweit zugänglich werden, die Unity verwenden. Erst kürzlich sagte John Riccitiello, Geschäftsführer von Unity, dass die hauseigene Engine in fast der Hälfte aller Videospiele weltweit zum Einsatz kommt.

Abschließend erwähnte das Startup in der Pressemitteilung, dass “bald bedeutsame Partnerschaften im Rahmen des Metadium Partnership Program angekündigt werden”.

 

Photo by Tumisu (Pixabay)

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.