white building with columnds
Werbung
Luckyblock Banner

Die Ripple Bosse Brad Garlinghouse und Chris Larsen befinden sich weiterhin in einer rechtlichen Auseinandersetzung mit der US-Börsenaufsicht. Die Securities and Exchange Commission (SEC) wirft Ripple Labs vor, dass sie illegalerweise ein Wertpapier, den XRP-Token, ausgegeben hätten. Ripple bestreitet dies und möchte nun eine Klage der Behörde gar verhindern.

Garlinghouse: „eine regulatorische Übertreibung“

Auf Twitter erklärt Garlinghouse: »Heute wurde ein Schreiben in meinem Namen eingereicht, in dem ich meine Absicht bekunde, einen Antrag auf Abweisung der geänderten Klage der SEC gegen mich zu stellen […]. Die Anschuldigungen der SEC sind eine regulatorische Übertreibung.«

Sollte der Antrag auf Abweisung der Klage keinen Erfolg haben, so steht dem Gang ins Gericht war nichts mehr im Wege. Dabei geht es bei den Ripple-Legenden um deutlich mehr als nur ihr Unternehmen. So wirft die US-Behörde den Managern auch Preismanipulationen vor, die strafrechtlich verfolgt werden können.

Ripples Verteidigung führt dem entgegen, dass verschiedene staatliche Institutionen wie das Justizministerium und auch das Finanzministerium die Kryptowährung bereits als virtuelle Währung anerkannt hätten. Ob Ripple aber echte Chancen gegen eine Verurteilung hat, ist unklar.

XRP Preis in einem Jahr mehr als verdoppelt

Die verzwickte Lage wird sich auch auf den XRP Kurs aus, der allerdings immer wieder von Ausbrüchen geprägt ist. Jede Möglichkeit, das Verfahren abzuwenden oder zu gewinnen führt entsprechend zu Preissteigerungen, die für aktive Trader in Renditen umgewandelt werden könnten.

Allerdings schwebt eine mögliche Verurteilung wie ein Damoklesschwert über Ripple Labs. Aktuell kostet ein XRP-Token etwas unter 0,40 €. Trotz andauernder Streitigkeiten mit der SEC konnte die Kryptowährung in nur einem Jahr eine Preisverdopplung hinlegen. Diese Gewinne können freilich aber schnellen Verluste wechseln, wenn der Prozess negativ ausgehen sollte. Eine Ripple Prognose sollte entsprechende Risiken berücksichtigen.

Foto von Markus Spiske

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.