Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Ein Tief jagt derzeit das nächste im Kryptomarkt. Für Anleger gibt es derzeit kaum noch lukrative Anlagemöglichkeiten. Es scheint fast so als ließe sich aktuell nur auf fallende Kurse wetten.

Der Kurs des Markführers Bitcoin hat allein am heutigen Handelstag sechs Prozent nachgegeben und hat BTC/USD auf nur noch gut 7.600 Dollar zurückgeworfen. Es ist nicht mal einen Monat her da stand der Bitcoin noch bei 10.000 Dollar.

Bei den Altcoins sieht es kaum besser aus. Altcoin-König Ethereum verzeichnet sogar einen Rückgang von fast 15 Prozent in einer Woche und scheint zielstrebig Richtung 150 Dollar zu fallen. Noch härter hat es Bitcoin Cash (-21 Prozent) und Litecoin (-18 Prozent) erwischt.

Ripple unter 0,25-Dollar-Marke

Und was macht Ripple, seines Zeichens drittwertvollste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Der XRP/USD-Kurs schließt sich dem Negativtrend an und gibt in den zurückliegenden sieben Handelstagen um 11 Prozent nach. Damit ist Ripple unter die wichtige Marke von 0,25 Dollar gerutscht und befindet sich fast auf dem Jahrestief von 0,2366 Dollar. Derzeit notiert XRP/USD mit 0,241 Dollar nur unwesentlich höher. Geht es so weiter, könnte Ripple bald auf alte Tiefstände aus 2017 zurückfallen. Richtig gehört. Die Rede ist von Kursständen von vor mehr als zwei Jahren. Kurz vor dem großen Bull Run Ende 2017 hatte Ripple letztmals ein Niveau von 0,23 Dollar unterschritten.

Diese Marke scheint jetzt sehr realistisch – zur großen Enttäuschung der Anleger von Ripple. Doch wird es wirklich so schlimm kommen? Wird Ripple im Zuge des Krypto-Winters vielleicht sogar erstmals seit zwei Jahren wieder unter 0,2 Dollar fallen? Oder kann Ripple in die stabile Seitwärtsbewegung zurückkehren, die für das Jahr 2019 eigentlich symptomatisch war. Vielleicht kommt es sogar ganz anders und Erinnerungen an den Bull Run 2017 werden wach. Damals explodierte der XRP/USD-Kurs innerhalb weniger Wochen von etwa 0,25 Dollar auf unfassbare 3,4 Dollar.

Die Entwicklung einer Kryptowährung ist oft schlecht kalkulierbar. Im Gegensatz zu klassischen Aktien besitzen sowohl Ripple als auch sämtliche anderen Altcoins eine viel höhere Volatilität.

Die XRP/USD Kursentwicklung

Erste Aufschlüsse für die Kurs Prognose von XRP/USD liefert die detaillierte Chartanalyse.

Betrachten wir zunächst die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von XRP/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum lag bei 0,2690 Dollar am 15. November um 00:18 MEZ.
  • Das Kursminium der Handelswoche erreichte XRP/USD am heutigen 21. November bei 0,2413 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche lag bei 0,2552 Dollar.

Diese wenigen Fakten zeigen die fallende Trendlinie von XRP/USD im Wochenverlauf. Die Höchststände liegen ein Woche zurück, die Tiefststände sind ganz aktuell. Die Differenz zwischen Kursmaximum und -minimum beziffert sich auf 0,0277 Dollar. Das klingt nach wenig, entspricht aber immerhin 11 Prozent in einer Woche.

Sehen wir uns das Momentum näher an. Gestartet ist XRP/USD in die Woche mit einem Kurs von 0,2683 Dollar am 14. November, der damit nur knapp unter dem Höchstwert der Woche liegt. In der Folge sieht es zunächst so aus als könnte Ripple das Niveau halten. Eine kurze Kurskorrektur auf gut 0,264 Dollar wird schnell wieder aufgefangen. In einem nächsten Schritt fällt der XRP/USD-Kurs dann jedoch auf unter 0,26 Dollar. Auch davon scheint sich Ripple zunächst erholen zu können. Bis zum 17. November klettert der Ripple-Kurs wieder fast auf das alte Niveau des Wochenanfangs.

Die Abwärtsspirale setzt dann in der zweiten Wochenhälfte ein. Bis zum 19. November fällt der XRP/USD-Kurs auf gut 0,245 Dollar. Ein kurzzeitiges Aufbäumen gegen den Abwärtstrend bleibt ohne Erfolg. Gerade in den zurückliegenden 24 Stunden hat der Ripple-Kurs nochmals kräftig verloren, was sich in einem Tagesminus von knapp vier Prozent widerspiegelt.

Insgesamt betrachtet hat die Volatilität in der zweiten Hälfte zugenommen und eine ansteigende Dynamik in den Negativbereich ist in den Kurscharts zu erkennen. Von einem erdrutschartigen Einbruch kann aber noch keine Rede sein. Eine gewisse Stabilität scheint noch gegeben, solange XRP/USD sich noch bei 0,24 Dollar hält.

Chart-Muster weckt Hoffnung

Weitere Hinweise, in welche Richtung der XRP/USD-Kurs nun dreht, kann die Chartanalyse liefern. Ein wichtiges Indiz für die Ripple Kurs Prognose sind Chart-Muster aus der Vergangenheit, die sich mit der aktuellen Entwicklung vergleichen lassen.

Die Chartanalyse weist für die vergangenen 365 Tage zwei Muster auf, die Ähnlichkeiten zur aktuellen Kursentwicklung zeigen.

Das erste vergleichbare Muster findet sich Ende Dezember vergangenen Jahres. Zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar fiel der XRP/USD-Kurs von gut 0,4 Dollar auf 0,35 Dollar. Wie ging es damals weiter? Nach einem kurzen Anstieg auf 0,36 Dollar ging es in der Folge noch deutlicher weiter abwärts bis auf unter 0,29 Dollar.

Ein zweites vergleichbares Muster ist im April 2019 erkennbar. Von knapp 0,36 Dollar fiel der Ripple-Kurs auf gut 0,32 Dollar. In einer zweiten Abwärtsetappe ging es dann auf 0,29 Dollar abwärts. Danach folgte jedoch der stärkste Kursausbruch des Jahres 2019. Ripple stieg in kurzer Zeit auf knapp 0,46 Dollar.

Anleger von Ripple können nun hoffen, dass die aktuelle Entwicklung Muster 2 folgt. Dann könnte nach der derzeitigen Kurskorrektur ein Sprung auf mehr als 0,3 Dollar oder vielleicht sogar 0,4 Dollar gelingen.

Anleger sollten also jetzt nicht vorschnell ihre Altcoins verkaufen. Die beschriebenen Szenarien bieten ohnehin nur Anhaltspunkte und können keine verbindliche Entwicklung voraussagen. Anleger sollten daher die Kursentwicklung wie immer täglich im Blick behalten, um rechtzeitig handeln zu können.

Das Fazit der XRP/USD Kurs Prognose

Zusammengefasst können aus der Analyse folgenden Hinweise für die XRP/USD Kurs Prognose gewonnen werden:

  • Der XRP/USD-Kurs weist ein negatives Momentum auf. Die Dynamik ist dabei ansteigend. Setzt sich der Trend fort droht ein Absinken auf 0,2 Dollar.
  • Der Vergleich zu früheren Chartentwicklungen in diesem Jahr gibt auch Anlass zur Hoffnung, dass der Kurs bald auf 0,3 Dollar und mehr nach oben ausbrechen kann.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.