Das neue Browser Add-On Moon könnte schon bald die Bezahlung per Bitcoin Lightning bei Amazon und anderen online Händlern möglich machen. Der Zahlungsdienst Moon befindet sich bislang jedoch noch in der Beta-Phase. Die Nutzer sollen aber schon bald ihr Moon Plugin für Google Chrome, Opera und Brave Browser mit der Bitcoin Börse Coinbase verbinden können.

Nach Amazon könnten weitere Online Dienste folgen

Bisher ist eine Zusammenarbeit mit Amazon und Domino´s Pizza geplant. Domino´s Pizza Konkurrent Lieferando lässt seine Kunden bereits seit zwei Jahren mit Bitcoins einkaufen.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Der Bezahlvorgang läuft bei Moon einen entsprechenden QR-Code zur Freigabe der Transaktionen ab. Alternativ könnte auch eine Bitcoin Lightning fähige Wallet verwendet werden. Diese Abwicklung ist durch die Besonderheiten des Bitcoin Lightning Networks möglich. Hier werden Transaktionen in einer eigenen Rechnung gesammelt. Nach einer gewissen Zeit werden sie als einzige Transaktion in die Blockchain eingefügt. So gesammelte Rechnungsbeträge bezahlen Kunden zusammengefasst.

Einen nennenswerten Einfluss auf den Amazon Aktienkurs hatte die Krypto Nachricht bislang noch nicht.

Die Vorteile der Bezahlung mit Bitcoin Lightning

Moon CEO Kruger erläuterte gegenüber Coindesk: „Es gibt keine direkte Händlerintegration. […] Wir integrieren uns in die Visa- und Mastercard-Netzwerke und erhalten eine Senkung der Interchange-Gebühren, die Händler zahlen, wenn sie eine Kreditkartentransaktion erhalten.“ Moon stellt also lediglich eine praktische Schnittstelle zwischen Benutzern und online Händler dar. Das 2018 gegründete Unternehmen finanziert sich durch die Transaktionsgebühren von Kreditkartenzahlungen.

Bisher ist die Zahlung über Moon zunächst in New York verfügbar. Hier erhielt das Start Up eine finanzielle Unterstützung von Entrepreneurs Roundtable Accelerator in Höhe von 100.000 US Dollar. In Europa und vor allem in Deutschland dominieren die Zahlungsweisen SEPA und das Lastschriftverfahren. Es ist nicht abzusehen, wann sich die Zahlungsweise mit Bitcoin Lightning auch hierzulande verfügbar sein wird. Dennoch ist es unter Berücksichtigung der zunehmenden Etablierung der verschiedenen Kryptowährungen denkbar, dass auch für die europäischen Krypto Fans bald die Zahlung via Moon verfügbar ist.

 

 

Bildquelle: Amazon.com

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.