PayPal Brexit

PayPal weitet seine Geschäfte nach Großbritannien aus. Seit dem 1. November 2023 verfügt der Zahlungsdienstleister über eine Registrierung bei der Financial Conduct Authority (FCA) und darf damit Krypto-Assets auf dem britischen Markt anbieten.

Dieser Schritt ist Teil der Bemühungen, sich in einem post-Brexit Großbritannien zu etablieren. Weiterhin zeigt es, dass die Behörde sich in der Lage sieht, Kryptowährungen zu regulieren und Geldwäsche sowie die Finanzierung des Terrorismus zu unterbinden. Außerdem hat die FCA striktere Maßnahmen in Sachen Werbung für Kryptowährungen eingeführt.

Werbung
dogeverse coin kaufen

UK-Kunden können wieder Kryptos mit PayPal kaufen

Seit 2021 lassen sich Bitcoins mit PayPal kaufen. Zunächst stand diese Dienstleistung nur US-Kunden zur Verfügung. Im August sorgte jedoch die Nachricht, der Bezahldienst setze diesen Service für seine Kunden in Großbritannien aus, für Unsicherheit.

Dabei handelte es sich jedoch nur um eine vorübergehende Maßnahme. Spätestens 2024 sollen UK-Kunden von PayPal wieder Kryptowährungen mit PayPal kaufen können. Dass es sich dabei nicht um ein leeres Versprechen handelt, zeigt die Genehmigung der FCA.

Die Kunden sollen nun nicht mehr über PayPal Europe mit Kryptowährungen handeln. Stattdessen soll es ein neuer Ableger des Bezahldienstes sein, welcher im Einklang steht mit den Bestimmungen des post-Brexit Großbritanniens. Kunden des Vereinigten Königreichs sollen von dem Wechsel so wenig wie möglich mitbekommen. Sie sollen dieselben Produkte und Dienstleisten nutzen können wie zuvor.

Großbritannien richtet sich auf Kryptowährungen ein

Mittlerweile verdichten sich die Anzeichen, dass PayPal den Handel mit Kryptowährungen aufgrund der strikten Regelungen für Krypto-Werbung aussetzte. Allerdings ist Großbritannien durchaus gewillt, den Coins und Tokens eine Chance zu geben.

Allgemein wollen die Behörden die Risiken für Privatpersonen minimieren, gleichzeitig Innovationen fördern. Die Regierung des Landes erkennt das disruptive Potenzial der Kryptowährungen. Darum bereit es ein Update für den Financial Services and Markets Act 2000 (FSMA) vor, der zuvor solche Assets reguliert hatte.

Krypto-Unternehmen im Vereinigten Königreich warten bislang auf ein einheitliches Regelwerk. Bis dahin müssen sie der FCA zumindest beweisen, dass sie effektive Schutzmaßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung aufweisen.

Am 01. November gab PayPal bekannt, von der FCA als autorisierter Händler für elektronisches Geld und Kreditunternehmen genehmigt worden zu sein. Die vorläufige Aussetzung des Krypto-Handels besteht jedoch weiterhin.

Es zeigt allerdings, wie ernst es dem Bezahldienst um den Krypto-Markt Großbritanniens bestellt ist. Das Unternehmen will den regulatorischen Anforderungen der Behörden entsprechen und den Kunden gleichzeitig die gewohnten Services anbieten.

Die Zeichen stehen aktuell gut für den Krypto-Markt und so dürfte auch das Interesse der Briten am Bitcoins und Altcoins kaufen wachsen. Mehr regulatorische Klarheit von Seiten der Behörden zeigt weiterhin, wie wichtig es den Staaten ist, den Krypto-Markt in gewünschte Bahnen zu lenken und davon zu profitieren.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Alexander Naumann

Nach dem Studium von geisteswissenschaftlichen Exotenfächern machte sich Alexander Naumann als Texter und Autor selbstständig. Zu den Kryptowährungen fand er aufgrund seiner freiheitlichen Gesinnung.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.