Blockchain-Forschungszentrum in Wien

Die COMET-Zentren, welche von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) koordiniert werden, haben mit dem Austrian Blockchain Center (ABC) in Wien eines der größten Blockchain-Forschungszentren der Welt eröffnet, geht aus einer Pressemitteilung vom 29. November hervor.

An ABC sind 21 wissenschaftliche Einrichtungen, 54 Unternehmen, 17 assoziierte Teilnehmer sowie 16 internationale Institutionen und Unternehmen beteiligt. Laut der PR-Mitteilung wird das Forschungszentrum interdisziplinär angelegt sein und sich auf Bereiche wie Internet der Dinge (IoT), Finanzen, Energie, Logistik und Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung konzentrieren.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Alfred Taudes, akademischer Direktor und Koordinator des Zentrums sowie Leiter des Forschungsinstituts für Kryptoökonomie an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien sagte, ein interdisziplinärer Ansatz sei “für umfassende Forschung” notwendig.

Das Zentrum wird in fünf verschiedenen Krypto-Bereichen forschen und entwickeln:

  • kryptographische Techniken und Sicherheit
  • Kryptoökonomie und wirtschaftliche Anwendung von Blockchain-Technologie
  • Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain in der Produktion
  • Blockchain-Methoden der Datenwissenschaft für Analysen und Prognosen
  • rechtliche und politische Auswirkungen der Blockchain

Das neue Forschungszentrum soll angeblich mit anderen COMET-Zentren sowie internationalen Blockchain-Initiativen zusammenarbeiten. Die Zentren werden vom österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft finanziert. Zudem erhält ABC auch Unterstützung aus den Bundesländern Niederösterreich und Vorarlberg.

Bereits in der Vergangenheit hat die österreichische Regierung Blockchain-Initiativen und die Entwicklung der Technologie aktiv unterstützt. Im September beispielsweise beabsichtigte die Regierung, eine Bundesanleihe in Höhe von 1,35 Mrd. US-Dollar, die über die Ethereum-Blockchain notarisiert wurde, auszugeben.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.