Wie der lokale Stromversorger der österreichischen Hauptstadt am 27. Juni in einer Mitteilung bekanntgab, testet er in einem Smart City-Pilotprojekt mit 100 Anwohnern den dezentralisierten Handel von selbst erzeugtem Solarstrom via Blockchain.

Bei dem Projekt, das sich in der Wiener Krieau im Viertel Zwei angesiedelt hat, erzeugen die teilnehmenden Bewohner ihren Strom mithilfe von Photovoltaik selbst, der anschließend über ein intelligentes Blockchain-System zwischen den Anwohnern aufgeteilt wird. Überschüssige Energie wird in einem lokalen “Quartierspeicher” gespeichert oder aber auch automatisch an der Strombörse verkauft – von der kann bei Bedarf auch Strom eingekauft werden.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Michael Strebs, der Geschäftsführer bei Wien Energie, wird wie folgt zitiert:

“Mithilfe neuer Technologien wie Blockchain kann das künftig vollautomatisch über ein Energiemanagement und nach ökonomischen oder ökologischen Kriterien passieren.”

Der Manager sei davon überzeugt, dass “in Zukunft viele Energiegemeinschaften entstehen werden“. Dabei sei es das oberste Ziel, “die Stadt langfristig so gut es geht CO2-frei zu machen“.

Die österreichische Hauptstadt zeigt bereits seit Längerem eine sehr große Offenheit gegenüber der Blockchain-Technologie. Wie Kryptoszene im April berichtete, entwickelte Wien Energie zusammen mit Bosch einen Blockchain-betriebenen Kühlschrank, bei dem sich diverse herkömmliche sowie alternative Energiequellen automatisch auswählen lassen.

 

Photo by TheDigitalArtist (Pixabay)

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.