Nigeria: Präsidentschaftskandidat will mit Blockchain die Wirtschaft in Gang bringen

Blockchain in Nigeria

Der Präsidentschaftskandidat von Nigerias führender Oppositionspartei hat versprochen, Blockchain und Kryptowährung zu unterstützen, berichtete die Nachrichtenagentur DailyPost vom 24. November.

Im Bericht von DP verspricht Atiku Abubakar, ehemaliger Vizepräsident sowie Mitglied der “People’s Democratic Party (PDP), dass er seine Kampagne mit dem Titel “Get Nigeria Working Again” durchbringen werde, falls er am 16. Februar 2019 zum Präsidenten gewählt wird.

In den Dokumenten seiner geplanten Kampagne verspricht Abubakar, dass seine Kampagne dafür sorgen wird, dass das Wirtschaftswachstum durch Blockchain- und Kryptowährungsregulierungen angestoßen wird. Bei der Einführung seines Strategieplans sagte er:

Werbung

“Meine Mission ist es, dafür zu sorgen, dass die nigerianische Wirtschaft auf die Herausforderungen der Wissensökonomie des 21. Jahrhunderts eingeht, indem sie dem erstaunlich dynamischen Tempo der Technologie folgt.”

Dem Kampagnendokument zufolge wird die Regierung die Entwicklung von umfassenden Rahmenbedingungen für Blockchain-Technologie und Kryptos, durch Zusammenarbeit zwischen den zuständigen Regierungsbehörden, beaufsichtigen. Das ultimative Ziel der Kampagne ist es, dem nigerianischen Volk Jobmöglichkeiten zu bieten sowie die Einnahmen der Regierung und der Bürger des Landes aufzustocken.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Dragan
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.