Marktanalyse – Altcoins auf ewig vom Bitcoin-Kurs abhängig?

Quelle: Pixabay/WorldSpectrum
Marktanalyse – Altcoins auf ewig vom Bitcoin-Kurs abhängig?
5 (100%) 1 vote

Bitcoin – Ein Coin um sie alle zu binden?

In Zeiten der großen Crashs sehnen sich Kryptoinvestoren nach einem sicheren Hafen, der in der Welt der Kryptos allerdings schwer zu finden scheint. Der Markt wird vom Bitcoin-Preis dominiert und mit ihm schwanken in der Regel auch alle anderen Kryptos hoch und runter. Kaum ein Coin kann sich aktuell dauerhaft von der allgemeinen Kursbewegung von BTC befreien.

Woran liegt das?

Mit einem aktuellen Marktanteil von 54,3% ist Bitcoin die mit Abstand beliebteste Kryptowährung und es gibt kaum einen Altcoin, der nicht direkt gegen Bitcoin getradet werden kann. BTC kann also mit ziemlicher Sicherheit als Leitwährung der Kryptowelt angesehen werden. Wie beim US Dollar sind daher alle Augen auf Bitcoin gerichtet.

Wie man im Graphen sehen kann, folgen alle größeren Altcoins der generellen Entwicklung des Bitcoin-Kurses entweder sofort oder mit kurzer Verzögerung. Zwar kommen in Zeiten der Stabilität auch unabhängig vom BTC-Kurs Preisschwankungen vor; der generelle Trend bleibt jedoch ungebrochen.

Das zweite Bild verdeutlicht den Zusammenhang noch weiter. In den letzten sieben Tagen sind alle Top 10 Coins (mit Ausnahme von Tether, der wohl kaum als richtiger Altcoin zählt) der Entwicklung des Bitcoin-Kurses gefolgt.

Warum dieser Zusammenhang so stark ist, hat zwei mehrere Gründe.

  1. Bitcoin ist das Aushängeschild der Kryptowelt: Blicken die Welt und Investoren auf die Kryptowährungen, wird zunächst grundsätzlich nach dem Bitcoin-Kurs gefragt. Ein Absturz des Kurses bei Bitcoin wird somit als Synonym für einen Absturz des gesamten Marktes gewertet.
  2. Mit einer Dominanz von knapp 54% gibt es für den Handel mit Altcoins kaum eine Alternative zu Bitcoin. Wer mit Altcoins traden möchte, tut es in den meisten Fällen über Bitcoin, statt über andere Altcoins. Solange die Dominanz von Bitcoin weiterhin so hoch ist, wird also auch die Abhängigkeit vom Bitcoin-Kurs bestehen bleiben.
  3. Das Fehlen einer echten Alternative mit genügend Marktkapitalisierung und Community Unterstützung. 2017 wurde noch mit dem Flippening geliebäugelt und Ethereum von vielen als der Nachfolger von Bitcoin proklamiert. Aktuell gibt es aber keine Kryptowährung mit genügend Zugkraft um Bitcoin vom Thron zu stoßen.

Gibt es sichere Häfen? Ein Blick in die Kursentwicklung der vergangenen Wochen

Bis auf die Stablecoins wie Tether, TrueUSD und USD Coin bewegt sich der gesamte Markt mit dem aktuellen Bitcoin-Kurs. In den Top 100 Coins (nach Marktkapitalisierung) finden sich zum heutigen Tag nur vier Ausnahmen zu diesem defacto Naturgesetz: Factom, QuarkChain und Linkey haben sich im Vergleich zu anderen Altcoins in der letzten Woche gut geschlagen. Als sicheren Hafen können diese Coins jedoch nicht bezeichnet werden. Bis auf Factom sind alle genannten Altcoins recht neu und haben so noch keinen Track Record. Auch bei Factom kann davon ausgegangen werden, dass es diesen November lediglich kurzzeitig gegen den Strom läuft. Den großen Kursverlust seit Januar hätte man also auch mit einem Investment in diesen Coin mitgenommen.

Factom

Factom ist ein dezentrales Verzeichnis zur Speicherung von Daten oder Einträgen in der Blockchain. Dabei wird in zwei separaten Systemen ein Daten-Layer (für die Aufzeichnung von Daten) und ein Wert-Layer (zum Transfer der Werte) realisiert.

Warum ist Factom keine Alternative?

Obwohl sich Factom über die letzten 1-2 Wochen respektabel gegen den Trend gestemmt hat, folgt es dennoch dem allgemeinen Abwärtstrend seit Januar. Folglich ist Factom in einer Bitcoin-Krise kein guter Wertspeicher.

QuarkChain

Der QKC Token ist ein Transaktionstoken mit dem Ziel, mit Hilfe eines Shard-Systems ein Gleichgewicht zwischen Sicherheit, Skalierbarkeit und Dezentralisierung zu finden. Auf diese Weise soll eine leistungsfähige Blockchain aufgebaut werden, die die Probleme von großen anderen Zahlungstoken umgeht.

Warum ist QuarkChain keine Alternative?

Gegen QuarkChain als Wertanker spricht vor allem die kurze Zeit, die der Token bisher am Markt ist. Momentan ist nicht abzusehen, ob sich der Coin dauerhaft durchsetzen kann, die gesteckten Ziele erreichen und genügend Unterstützung in der Community finden wird. Obwohl sich der QKC-Token in der letzten Woche leicht im grünen Bereich bewegte, ist bei einer so kleinen Marktkapitalisierung in Zukunft mit Kursturbulenzen zu rechnen.

Linkey

Linkey ist eine digitale Asset-Investmentplattform, die Dienstleistungen rund um Investments sowie Bewertungen anbieten möchte. Auf diese Weise sollen die Risiken der chaotischen Märkte gesenkt werden und selbst Investoren ohne Expertise das nötige Wissen zur Bewertung von Assets und Risiken erhalten, um effektiv und informiert zu handeln.

Warum ist Linkey keine Alternative?

Da Linkey genau wie QuarkChain sehr neu auf dem Markt ist, fehlt auch hier der Track Record für eine tatsächliche Beurteilung. Ob genügend Unterstützung in der Community vorhanden ist und ob die Meilensteine auf der Roadmap auch tatsächlich erreicht werden, werden erst die nächsten Monate und Jahre zeigen. Ein weiteres Problem für das Überstehen von größeren Schocks an den Kryptomärkten ist natürlich auch hier die noch geringe Marktkapitalisierung.

Fazit

Auf der Suche nach einem sicheren Hafen in der Welt der Kryptos kommen Investoren schnell an ihre Grenzen. Stablecoins wie Tether, TrueUSD und USD Coin scheinen die einzige wirkliche Alternative zum bloßen Horten von FIAT zu sein und auch diese Coins sind nicht vor Krisen gefeit. Schließlich erlitt auch Tether kürzlich einen größeren Schock und wurde für einige Zeit mit einem nicht unerheblichen Abschlag zum US-Dollar gehandelt. Ohne eine Kryptowährung die Bitcoin in Sachen Marktkapitalisierung mindestens gleich kommt werden Altcoins auch weiterhin ausnahmslos vom Bitcoin-Preis abhängig sein.

Please follow and like us:
About Sebastian R. 15 Articles
Seit über vier Jahren bin ich aktiver Kryptoinvestor und schreibe regelmäßig Artikel und Analysen. In der Vergangenheit habe ich schon verschiedene Kryptoprojekte & ICOs in Sachen Marketing & Branding beraten und unterstützt.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Marktanalyse – Altcoins auf ewig vom Bitcoin-Kurs abhängig? – Krypto Log
  2. Bitcoin & Co: Ist das schon der Rebound? – Krypto Log

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*