Marktanteil von Blockchain-Anwendungen soll bis 2023 ums 29-fache steigen

Blockchain vernetzt global
Marktanteil von Blockchain-Anwendungen soll bis 2023 ums 29-fache steigen
Rate this post

Laut einer auf PRWeb veröffentlichten Analyse der Wachstumsfaktoren vom 28. November soll der Marktwert von Blockchain-basierten Anwendungen im globalen Einzelhandel innerhalb der nächsten fünf Jahre um das 29-Fache steigen.

Die Analyse der aufkommenden Blockchain-Anwendungen, die den prognostizierten Anstieg – von heutigen 80 Millionen US-Dollar auf über 2,3 Milliarden US-Dollar bis 2023 – vorantreiben, wurde vom Fintech-Vorstand Monica Eaton-Cardone durchgeführt.

Die Zahl von 2,3 Milliarden US-Dollar bis 2023 gilt bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 96,4 Prozent und wurde einem Marktforschungsbericht von MarketsandMarkets entnommen, der erstmals im Juni veröffentlicht wurde.

Eaton-Cardone ist Mitbegründerin und Chief Information Officer (CIO) von Global Risk Technologies – einem Technologieunternehmen, das sich auf die Risikominimierung in der weltweiten Zahlungsverkehrsbranche konzentriert – sowie Chief Operating Officer (COO) von Chargebacks911, einem Ausgleichsunternehmen für Rückbuchungen.

In ihrer Analyse untersucht Eaton-Cardone detailliert Anwendungen, die die Akzeptanz der Blockchain sowie andere Formen von Distributed-Ledger-Technologien (DLT) im Einzelhandel wahrscheinlich beschleunigen werden. Dabei betrachtet sie fünf Hauptanwendungen, die für den Einzelhandel relevant sind: Supply Chain Management, Bestandsverwaltung, Echtheitsüberprüfung, automatische Verlängerung und Abonnementdienste sowie Kundendaten- und Kundenbindungsprogramme.

Für das Supply Chain Management zitiert ihre Analyse beispielsweise eine wichtige Partnerschaft zwischen Walmart und IBM, die sich auf eine Rückverfolgbarkeit für Lieferketten von Lebensmitteln stützt, mit deren Hilfe der Ursprung von Produkten innerhalb von 2,2 Sekunden ermittelt werden kann.

Um die Blockchain auf globaler Ebene branchenweit zu implementieren, weist Eaton-Cardone darauf hin, dass noch einige wichtige Fragen angegangen werden müssen. Beispielsweise müssten der Datenschutz sowie die Einbindung in bestehende bzw. aufkommende rechtliche Rahmenbedingungen besprochen werden. In ihrer Analyse betont sie jedoch, dass Branchenriesen wie Walmart, Carrefour, De Beers und Amazon bereits vielversprechende Zeichen des Engagements zeigen.

Please follow and like us:
About Dragan M. 136 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*