Ein Bitcoin-Geschäft endete im August 2018 in einem schweren Raubüberfall, nachdem drei Ganoven einen Geschäftsmann aus der Region um Aachen nach Leipzig in einen Hinterhalt lockten und ihn seiner Bitcoins sowie seiner Euros beraubten.

Am Abend des 29. August traf sich der Käufer mit einem Mittelsmann, der das Geschäfts zum Bitcoin Kauf im unteren fünfstelligen Bereich abwickeln sollte. Eine Polizeisprecherin kommentierte dazu:

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

“Den Handel hatte der 32-jährige auf einer Online-Handelsplattform ausgemacht. Der Verkäufer stammte angeblich aus Berlin, hatte jedoch technische Probleme und könne daher nur nach Leipzig kommen und nicht bis nach Aachen fahren, um das Geschäft abzuwickeln.”

Dann kam es jedoch zu einer Planänderung. Dem Geschäftsmann wurde mitgeteilt, dass nun ein Mittelsmann aus Dresden zur Abwicklung eintreffen würde. Allerdings verzögerte sich dessen Erscheinen um mehrere Stunden bis Mitternacht, bis er dann ein Termin und einen Ort zur Geldübergabe vereinbart hat.

Schlußendlich wurde der 32-jährige Geschäftsmann in die Karl-Liebknecht-Straße gelockt, wo dann auch der Mittelsmann anzutreffen war. Da dieser aber durch die Fahrt von Dresden müde sei, wollte er schnell zurück und hätte daher nicht soviel Zeit. So wurde laut Polizei der Deal im Auto abgewickelt.

Im Auto nahmen beide Beteiligten über die Freisprechanlage Kontakt zum vermeintlichen Verkäufer in Berlin auf. Dieser wollte nach Bestätigung seines Mittelmannes die Bitcoin überweisen, was laut dem Verkäufer nur 15 bis 20 Minuten dauern sollte.

Während dieses Zeitraums verließ der Mittelsmann das Auto, und kehrte kurze Zeit darauf mit zwei weiteren Männern zurück. Die zwei Fremden schlugen eine Scheibe des Wagens ein und forderten lautstark nach dem Geld. Aus Angst übergab der Geschäftsmann das Geld und die Täter rannten in Richtung Stadtzentrum.

Kurze Zeit darauf waren quietschende Reifen zu vernehmen. Bei dem Überfall wurde der 32-Jährige nicht verletzt. Laut Polizei läuft die Fahndung weiterhin und soll sowohl in Leipzig als auch im Raum Dresden erfolgen.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.