Kryptowährungs-Investmentfirma erreicht trotz Bärenmarkt einen Rekordumsatz von 330 Mio. US-Dollar

Grayscale
Kryptowährungs-Investmentfirma erreicht trotz Bärenmarkt einen Rekordumsatz von 330 Mio. US-Dollar
5 (100%) 1 vote

Die Krypto-Vermögensverwaltungsfirma, Grayscale Investments Inc., hat im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 330 Millionen US-Dollar erreicht, berichtet der im dritten Quartal veröffentlichte Bericht (Q3) vom 1. November. Das Unternehmen konnte diesen Wert trotz des vorherrschenden Bärenmarkts erreichen.

In dem Bericht hebt Grayscale hervor, dass in den letzten drei Monaten 81,1 Millionen US-Dollar eingenommen wurden, wodurch die Zuflüsse des Unternehmens seit Jahresbeginn auf fast 330 Millionen US-Dollar gestiegen sind. Dies entspricht einer Steigerung von fast 1.200 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum von 2017, als das Unternehmen um 25,4 Millionen US-Dollar aufstieg. Das laufende Jahr ist das stärkste, das Grayscale seit Beginn seiner Tätigkeit in einem Kalenderjahr erlebt hat.

Grayscale Chart

Kumulierte Zuflüsse in Grayscale laut Anlageproduktdiagramm. Quelle: Grayscale

Im dritten Quartal stieg der Beitrag der institutionellen Investitionen auf 70 Prozent. Im Vergleich zu den beiden Vorquartalen blieb der investierte Dollar-Wert jedoch niedriger. Der Bitcoin Investment Trust verzeichnete einen Zuwachs von 73 Prozent, während 27 Prozent auf Grayscale-Produkte entfielen, die an andere digitale Vermögenswerte gekoppelt waren. Die ersten positiven Quartalserträge für Grayscale im Jahr 2018 erzielten Bitcoin Investment Trust und XRP Investment Trust.

In Bezug auf die durchschnittlichen, wöchentlichen Investitionen waren im dritten Quartal 6,2 Mio. USD zu verzeichnen. Das ist insgesamt ein niedrigerer Wert als die durchschnittlichen, wöchentlichen Investitionen des Unternehmens aller Produkte im Jahr 2018. „Der durchschnittliche wöchentliche Zufluss in den Bitcoin Investment Trust lag bei 4,5 Mio. USD, verglichen mit dem Jahresdurchschnitt von 5,5 Millionen US-Dollar. Der durchschnittliche wöchentliche Zufluss bei den Anlageprodukten “Non-Bitcoin” lag bei 1,7 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Jahresdurchschnitt von 2,9 Millionen US-Dollar “, erläutert Grayscale.

Grayscale stellt weiterhin fest, dass der Großteil der Neuinvestitionen im dritten Quartal in den Bitcoin Investment Trust fließt, jedoch diversifizieren Anleger ihre Portfolios auch in andere digitale Vermögenswerte mit 66 bzw. 34 Prozent. 64 Prozent aller neuen Investitionen stammen von US-amerikanischen Anlegern, gefolgt von Offshore-Anlegern sowie Investoren aus anderen Teilen der Welt.

Anfang Oktober erreichte der Nettoinventarwert des Bitcoin Investment Trust den niedrigsten Stand seit dem BTC-Preisanstieg von 2017. Die Aktien des Bitcoin Investment Trust sanken Berichten zufolge um rund 80 Prozent, seit BTC im vergangenen Dezember fast 20.000 USD erzielt hatte. Der Rückgang folgt angeblich auf den Fall des BTC-Preises, der im selben Zeitraum um fast 66 Prozent gefallen ist.

Please follow and like us:
About Dragan M. 50 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*