person holding fan of U.S. dollars banknote
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Am 8. Januar 2021 veröffentlichte der Twitter-User “0x_b1” sein gesamtes Portfolio. Dabei sucht man im Portfolio aber vergebens nach der größten Kryptowährung Bitcoin. Der Trader mit dem gefüllten Portfolio präferiert lieber Ethereum und weitere Altcoins als Investmentanlage. Dabei basieren die Altcoins auf dem Ethereum-Standard ERC-20-Token. Laut dem Portal Etherscan kommt der Trader damit auf eine Summe von 302 Millionen US-Dollar.

Portfolio enthält Position mit 1.250 ETH

Bei dem Trader handelt es sich wohl um einen erfahrenen Profi. Denn das Portfolio setzt sich neben einer Position bestehend aus 1.250 ETH aus 121 weiteren Token zusammen. Dabei bilden die größten Altcoin-Positionen unter anderem Compound  und Ethereum mit einem Wert von 125,9 Millionen US-Dollar, Aave Interest bearing Link im Wert von 59,4 Millionen US-Dollar, Compound Wrapped BTC mit einem von 51,6 Millionen US-Dollar und Interest Bearing ETH im Wert von 20,3 Millionen US-Dollar.

Der Grund der Offenlegung des gut gefüllten Portfolios sind skurril. Denn so hat der User zu seinen Veröffentlichungen geschrieben, dass er doch gerne von Twitter-Gründer Jack Dorsey nun ein Verifizierungs-Häkchen erhalten wolle. Ein Link im Beitrag führt außerdem zum Altcoin-Portfolio des Twitter-Nutzers. Dieses erhält folgende Anmerkung: “Immerhin ist das Handelsvolumen doch die akzeptierte Methode verifiziert zu werden?”

Bitcoin kein Teil des Portfolios

Enthusiastische Bitcoin-Hodler suchen im Portfolio des Twitter-Users vergeblich nach einer Position von BTC. Aktuell wird sich “0x_b1” wahrscheinlich auch mehr als üblich darüber freuen BTC nicht im Portfolio zu haben. Denn nach den monatelangen Kurssprüngen, gespickt von Rekordhochs hat Bitcoin zu Beginn der zweiten Woche des Jahres den ersten größeren Einbruch hinnehmen müssen.

Durch den Verlust von Bitcoin haben auch viele der großen Kryptowährungen ebenfalls an Boden verloren, wenn man sich den Vergleich die Vormonate anschaut. Trotz der kurzen Korrektur konnte sich Bitcoin aber auch schon wieder erholen. Altcoins konnten im Vergleich zu BTC oder anderen großen Währungen im selben Zeitraum aber eher von der Lage profitieren. So konnten 25 der Top-100 Altcoin im Wochenvergleich mehr als 30 Prozent an Wert zulegen.

Foto von Sharon McCutcheon

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.