Betrug im Internet

In der Welt der Kryptowährungen gibt es immer wieder vielversprechende Entwicklungen und Ereignisse, welche die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen.

Ein aktuelles Beispiel ist der Anstieg des TORN Tokens von Tornado Cash um 10 %, der auf einen interessanten Vorschlag in der DAO zurückzuführen ist und durch einen Hack entstanden ist.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Am vergangenen Wochenende erlebte der Tornado Cash TORN-Token, der bei Krypto-Enthusiasten für seine Mischfunktion beliebt ist, einen dramatischen Einbruch um fast 50 %.

Die Ursache für diesen Kursrückgang war ein böswilliger Akteur, der am 21. Mai die Governance des Protokolls übernahm und dabei mehr als 480.000 Token entwendete.

On-Chain-Daten zufolge verkaufte der Angreifer 379.000 Token für einen Gegenwert von 375 ETH, was etwa 680.000 US-Dollar entspricht. Der Hacker besitzt immer noch 97.700 TORN-Token in seiner Wallet. Darüber hinaus wurde bekannt, dass der Angreifer 6.000 Token auf der Plattform Bitrue hinterlegt hat.

Das steckt hinter DAOs und hinter Tornado Cash

Eine dezentrale autonome Organisation (DAO) ist eine innovative Form der Organisation, die auf Blockchain-Technologie basiert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen zentralisierten Organisationen wird eine DAO von einem Smart Contract  gesteuert, der automatisch und transparent die Entscheidungsfindung und das Management regelt.

Please enter and activate your license key for Cryptocurrency Widgets PRO plugin for unrestricted and full access of all premium features.

DAOs ermöglichen es den Teilnehmern, über Token-Besitz an Abstimmungen teilzunehmen und Governance-Funktionen auszuüben. Sie bieten eine dezentrale und demokratische Alternative zu traditionellen Organisationsstrukturen und können in verschiedenen Bereichen wie Finanzen, Kunst und Technologie eingesetzt werden.

DAOs stellen eine spannende Entwicklung dar, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie Organisationen betrieben werden, zu revolutionieren. Der aktuelle Fall bei Tornado zeigt aber auch die Anfälligkeit solcher Organisationen für Angriffe.

Tornado Cash ist eine DAO auf Basis der Ethereum-Blockchain. Nach dem jüngsten Hackerangriff auf Tornado Cash, ein Blockchain-Protokoll zur Anonymisierung von Krypto-Transaktionen, befindet sich das Projekt in einer prekären Situation.

Die Auswirkungen dieses Angriffs waren sofort spürbar, da die Krypto-Börse Binance ankündigte, vorübergehend Einzahlungen von TORN auszusetzen. Der Token erlebte einen starken Preisverfall, konnte sich jedoch in den darauf folgenden Stunden etwas stabilisieren.

Tornado Cash steht schon länger in der Kritik, da es als bevorzugtes Mittel von Hackern und Kriminellen gilt, um gestohlene oder illegale Gelder zu waschen, neben Ethereum zum Beispiel auch Bitcoin.

Please enter and activate your license key for Cryptocurrency Widgets PRO plugin for unrestricted and full access of all premium features.

Laut Daten von Dune Analytics wurden seit der Einführung des Dienstes im Jahr 2019 mehr als acht Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen über Tornado Cash verschickt. Diese Zahlen werfen ein Schlaglicht auf die Herausforderungen, mit denen die Kryptowährungsbranche konfrontiert ist, wenn es um die Bekämpfung von Geldwäsche und illegalen Aktivitäten geht.

Das US-Finanzministerium hat bereits im August 2022 Sanktionen gegen Tornado Cash verhängt, nachdem festgestellt wurde, dass nordkoreanische Hacker den Dienst zur Geldwäsche illegaler Gewinne nutzten.

Die nordkoreanische Lazarus-Gruppe soll über Tornado Cash rund 450 Millionen US-Dollar gewaschen haben. Diese Ereignisse haben die Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und Integrität von Tornado Cash verstärkt und könnten weitreichende Auswirkungen auf die Kryptowährungsbranche und ihre Regulierung haben.


Die Zukunft von Tornado Cash und des TORN-Governance-Tokens ist nun ungewiss.

Es bleibt abzuwarten, wie das Projekt auf den Hackerangriff und die damit verbundenen Herausforderungen reagieren wird.

Die Kryptowährungsbranche wird sich verstärkt mit der Frage auseinandersetzen müssen, wie sie die Anonymität von Transaktionen gewährleisten und gleichzeitig die Sicherheit und Legitimität des gesamten Ökosystems aufrechterhalten kann.

Tornado-Kurs fällt, aber Angreifer will Token zurückgeben

Aufgrund dieses Angriffs auf die Governance von Tornado Cash fiel der TORN-Kurs innerhalb weniger Stunden von 7,16 US-Dollar auf 3,62 US-Dollar. Der renommierte Sicherheitsforscher Samczsun erklärte, wie der Angriff auf Tornado Cash erfolgte:

Der Angreifer nutzte einen manipulativen Vorschlag, um die Kontrolle über die Governance von Tornado Cash zu erlangen. Dabei gab der Hacker vor, dass der Vorschlag auf einer ähnlichen Logik wie ein vorheriger basiere.

Was der Community jedoch nicht bekannt war: Der Angreifer hatte heimlich eine Notstopp-Funktion eingebaut, die es ihm ermöglichte, die Logik des Vorschlags zu aktualisieren und sich selbst 1,2 Millionen Stimmen zu verschaffen.

 

Durch diesen Angriff erlangte der Hacker die vollständige Kontrolle über die dezentrale autonome Organisation (DAO) von Tornado Cash, da er mehr Stimmen vereinte als die DAO, die aus über 700.000 Mitgliedern besteht.

Zu allgemeiner Überraschung meldete sich der Angreifer nur wenige Stunden nach dem Hack mit einem neuen Vorschlag bei der Tornado Cash-Community zurück, der angeblich darauf abzielte, die Kontrolle über die Governance wieder zurückzugeben.

Während viele Mitglieder der Community den vermeintlichen Sinneswandel des Angreifers optimistisch betrachteten, spekulieren andere, dass dies ein Versuch sein könnte, den Preis des TORN-Tokens vor dem Verkauf wieder in die Höhe zu treiben.

Dennoch hat die Aktion einen positiven Einfluss auf den TORN Token, der danach um 10 % gestiegen ist, nachdem der Vorschlag eingereicht wurde. Allerdings konnte der Token dieses Niveau nicht halten und hat sich wieder auf seinen vorherigen Stand eingependelt.

Der Angreifer, der mit dem Governance-Angriff in Verbindung gebracht wird, hat die TORN-Tokens, die ihm zuvor eine kontrollierende Position bei den Führungsstimmen verschafft haben, auf Null zurückgesetzt.


Basierend auf dem aktuellen Besitz des Angreifers an den TORN-Governance-Tokens sieht es vielversprechend aus, dass der Vorschlag bei der anstehenden Abstimmung am 26. Mai angenommen wird. Sollte dies der Fall sein, werden die böswilligen Änderungen, die der Angreifer vorgenommen hat, entfernt und die Kontrolle über die DAO von Tornado Cash wieder an die Token-Inhaber übergeben.

Ein aktives Mitglied der TORN-Community mit dem Benutzernamen 0xdeadf4ce äußerte die Vermutung, dass es sich bei dem Angreifer möglicherweise um einen “Gigatroll” handelt, der versucht, den Preis des Tokens zu drücken, um eigene Bestände zu einem günstigeren Preis aufzustocken.


Strukturelle Angriffe auf DAOs und DeFi-Protokolle, die sich von herkömmlichen Hacks unterscheiden, haben bereits zu Anklagen geführt. Der Angreifer hinter diesem Exploit scheint jedoch darauf zu spekulieren, dass Tornado Cash kürzlich als sanktionierte Einrichtung eingestuft wurde und somit weniger Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Generell ist eine Investition in den Tornado-Coin aktuell nicht zu empfehlen, es gib vielversprechende Kryptowährungen, die eine bessere Rendite bieten und mehr Sicherheit, als eine gehackte DAO, deren Ruf nicht der beste ist.

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.