Krypto Analyse: Trotz Kursrutsch investieren?

In den letzten Tagen ist einiges passiert auf dem Krypto Markt: zum Leidwesen vieler Trader und Investoren. Zuweilen fiel der Begriff eines regelrechten Blutbades. Fest steht jedenfalls, dass die Altcoin und Bitcoin Kursentwicklung rapide nach unten ging. Allerdings nicht gleichmäßig. Insbesondere die Altcoins büßten enorm an Wert ein. Es scheint sich ein Muster im Jahr 2019 zu wiederholen: Der Bitcoin Preis steigt nicht nur stärker, nein. Er büßt bei einer Korrektur auch weniger an Wert ein. Dies wirft natürlich die begründete Frage auf, ob es überhaupt noch Sinn macht, in Altcoins zu investieren. Wir haben uns die Entwicklung der vergangenen Tage ausführlich zur Gemüte geführt und möchten weiterhin der Frage nachgehen, wie es um das Potential von Ethereum & Co. bestellt ist.

Werbung

[toc]

Zudem soll in dieser Krypto Analyse auch ein Auge darauf geworfen werden, weshalb die Kryptowährungen überhaupt tief in den roten Zahlen stehen. Gibt es hierfür überhaupt rationale Gründe? Und wie steht es aktuell um Altcoin und Bitcoin Prognosen? Klar ist jedenfalls, dass sich aktuell die Spreu vom Weizen zu trennen scheint. Manche Trader, die erst jüngst eingestiegen sind, stehen aktuell vor der ersten Bewährungsprobe. Jetzt zeigt sich, wer tatsächlich dazu in der Lage ist, antizyklisch zu handeln. Einige der Altcoins sind nun theoretisch überaus günstig zu erwerben – sofern man sich traut, zu investieren.

Bitcoin Chart Entwicklung im Überblick

Derzeit notiert der Bitcoin Kurs bei etwa 10.700 US-Dollar. Gewiss, der Wert belief sich unlängst schon weitaus höher. In Summe kann man aber beileibe noch nicht davon sprechen, dass der Bitcoin Preis in den Keller gerutscht ist, im Gegenteil. Wenn man sich die Bitcoin Kursentwicklung des Jahres 2019 anschaut, wird augenscheinlich, dass der Anstieg in Summe beachtlich ist. Dennoch: Der Verlust in den letzten 7 Tagen beträgt etwa 12,8 Prozent. Allerdings befinden wir uns aktuell nicht am tiefsten Stand innerhalb der letzten 7 Tage. Zwischenzeitlich wurde die 10.000 US-Dollar Marke knapp durchbrochen. Vom Allzeit-Hoch befindet sich der Bitcoin Wert noch etwa 45,3 Prozent entfernt.

Das Bitcoin Potential zeigt sich aber nicht zuletzt darin, dass die Krypto Marktdominanz der sogenannten Mutter aller Kryptowährungen beachtlich ist. Diese beläuft sich auf 66,3 Prozent. Des einen Freud, des anderen Leid: Altcoin-Investoren können ein Lied davon singen. Wie steht es um den Bitcoin Ausblick und Bitcoin pro und kontra? Die Meinungen hierfür könnten kontroverser vermutlich kaum sein. Fest steht jedenfalls, dass nicht wenige davon überzeugt sind, dass die Marktdominanz künftig noch beachtlicher ausfällt. Einige sehen es als ein realistisches Szenario an, dass Bitcoin über 75 Prozent der Marktkapitalisierung für sich vereinnahmt. In gewisser Art und Weise ist dies womöglich spekulativ. Allerdings scheint der Trend ganz klar in diese Richtung zu zeigen.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BTC-USD“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

 

Nachdem wir einen kurzen Überblick über die Bitcoin Kursentwicklung gegeben haben, liegen nun die Altcoins im Fokus, ehe wir dazu übergehen, die Gründe für die Talfahrt zu analysieren.

Die Gunst der Stunde nutzen?

Furchtlose Investoren steigen nun in ein Krypto Investment ein. Wie heißt es so schön: den Mutigen gehört die Welt. Aktuell scheinen sich überaus günstige Einstiegs-Konditionen bei einigen digitalen Währungen zu bieten. Ein solches Handeln kann überaus sinnvoll sein. Allerdings sollte jeder für sich persönlich das Risiko-Chancen Verhältnis abwägen, denn es liegt auf der Hand, dass man zwar in kürzester Zeit erhebliche Renditen erzielen kann, dass jedoch auch ein hoher Verlust in dem volatilen Krypto Markt droht. In jedem Fall gilt, dass man bei einem Altcoin oder Bitcoin Investment pro und kontra sorgfältig bedenken sollte. Zudem ist es überaus wichtig, im Falle einer Trading-Entscheidung, die Sicherheit nicht zu vernachlässigen. Es gibt eine Vielzahl von Exchanges, Wallets und dergleichen. Wer gründlich recherchiert, der ist auf der sicheren Seite. Und weil manche den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, haben wir an dieser Stelle einige Tests und Vergleiche gelistet:

Ethereum Entwicklung – Talfahrt zu Ende?

Der Ethereum Wert hat in den letzten 7 Tagen um sage und schreibe 27,3 Prozent eingebüßt. Damit notiert Ethereum derzeit auf 227,20 US-Dollar. Somit ist der Ethereum Preis 84,2 Prozent vom Allzeit-Hoch entfernt. All diese Zahlen sorgen zuletzt für reichlich Verunsicherung unter Tradern und Investoren. Wie ist es bestellt um die aussichtsreiche Smart-Contract-Plattform? Gibt es immer noch Ethereum Prognosen, die davon überzeugt sind, dass eines Tages sogar der Bitcoin Kurs outperformed werden könnte? Vom jetzigen Standpunkt aus gesehen scheint ein solches Szenario zumindest nicht allzu wahrscheinlich zu sein. Genauer gesagt, zumindest nicht in naher Zukunft.

Ende Juni 2019 konnte man zwischenzeitlich für etwa 355 US-Dollar Online Ethereum kaufen. Aktuell, wie erwähnt, für rund 227 US-Dollar. Jene, die dennoch an das Ethereum Potential glauben, können ihr Glück derzeit gar nicht fassen, da sich ihnen nun die Möglichkeit bietet, vergleichsweise günstig nach zu kaufen. Allerdings kann man hiervon natürlich nur profitieren, wenn man genügend Cash-Reserven hat. Es zeigt sich wieder einmal, dass es sinnvoll ist, nie all-in zu gehen, sondern sich breit zu diversifizieren und stets auch etwas Fiatgeld auf dem Konto zu verwahren.

Ethereum Analyse ambivalent

Ob die Talfahrt tatsächlich schon zu Ende ist, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwer abzuschätzen. Gewiss, es gibt zwar Gründe, die für das Ende einer Korrektur sprechen. Allerdings auch gegenteiliges. Innerhalb der letzten 24 Stunden ging es wieder ganz leicht bergauf. Der Ethereum Wert hat sich um 1,7 Prozent stabilisiert respektive nach oben bewegt. Einerseits. Andererseits kann man – Stand Redaktionsschluss – auch sehen, dass es in der letzten Stunde wieder etwas bergab ging. Insofern gilt es als nicht unwahrscheinlich, dass der Preis noch weiter nach unten rutscht. Dies wird womöglich auch beträchtlich von der Bitcoin Chart Entwicklung abhängen. Denn wie so oft zeigt sich, dass Bitcoin als indirekte Leitwährung zu fungieren scheint.

Altcoin Rückblick und Ausblick – Potential von Ripple & Co.?

Innerhalb der Top20 nach Marktkapitalisierung wurde kaum eine Kryptowährung von der Talfahrt verschont. Lediglich der Huobi Token verzeichnete einen Wertzuwachs in den vergangenen 7 Tagen. Allerdings gibt es manche Kryptowährungen, die einen besonders starken Rückgang erlebten. Den härtesten Schiffsbruch musste Bitcoin SV (BSV) und NEO erleiden. Es gehört jedoch auch zur Wahrheit, dass die Altcoins in ähnlichen Dimensionen performed haben. Werfen wir folglich einen knappen Blick auf einige der beliebtesten digitalen Währungen.

Ripple Chart Entwicklung

Ripple notiert bei 0,306863 US-Dollar. Innerhalb der letzten 7 Tage schlägt der Verlust mit 23,2 Prozent zu Buche. Damit steht Ripple zwar vermeintlich besser da als beispielsweise Ethereum, allerdings hinkt der Vergleich in gewisser Art und Weise. Nimmt man nämlich die Ripple Geschichte mit in die Analyse, dann wird deutlich, dass es um den XRP Kurs momentan alles andere als gut bestellt ist. Die Distanz zum Allzeit-Hoch untermauert dies eindrücklich. Diese beträgt erstaunliche 91 Prozent. Dies wird von Krypto-Enthusiasten unterschiedlich gedeutet: Während manche davon überzeugt sind, dass das Ripple Potential so groß ist, weil der Kurs noch so viel Luft nach oben hat, sind andere eher der Auffassung, dass die besten Tage bereits dahin sind. In jedem Fall sollte man nicht unerwähnt lassen, dass Ripple (XRP) sich immer noch auf der dritten Stelle nach Marktkapitalisierung befindet. Es wäre folglich definitiv zu voreilig, positive Ripple Prognosen per se abzulehnen.

Litecoin, Bitcoin Cash und EOS

An vierter Stelle nach Marktkapitalisierung befindet sich derzeit Litecoin, gefolgt von Bitcoin Cash und EOS. Ein Blick auf die Kursentwicklung der drei Altcoins macht rasch deutlich, dass es sinnvoll ist, Litecoin, Bitcoin Cash und EOS in einen Topf zu schmeißen: der relative Verlust der Kryptos innerhalb der letzten 7 Tage ist beinahe identisch. So ist es um die Performance bestellt:

  • Litecoin 7 Tage Verlust: 27,6 Prozent
  • Bitcoin Cash 7 Tage Verlust: 26,0 Prozent
  • EOS 7 Tage Verlust: 28,1 Prozent

Im Grunde könnte man so noch beinahe alle anderen Performances der Altcoins durchdeklinieren. Allerdings hätte dies kaum Mehrwert zur Folge. Es genügt daher festzuhalten, dass die letzten Tage für Krypto-Investoren alles andere als leicht waren, und dass es mehr oder weniger unisono bergab ging. Im direkten Vergleich schnitt jedoch abermals Bitcoin (BTC) weitaus besser ab, als zahlreiche Altcoins. Womit wir schon bei einer überaus wichtigen Frage wären: Was ist überhaupt der Grund für die Korrektur?

Weshalb die Korrektur am Krypto Markt?

Es handelt sich hierbei nicht nur um irgendeine Korrektur, sondern um eine beträchtliche. Der Ethereum Wert beispielsweise sei seit dem 01. Januar 2017 nicht mehr so stark an einem einzigen Tag gefallen. Es lohnt sich folglich, etwas genauer hinzuschauen. Bleiben wir noch einmal kurz beim konkreten Ethereum-Fall. Hier gibt es Gerüchte, dass der Verkauf von etwa 15.000 Ethereum auf Bitstamp einen Einfluss gehabt haben könnte, da dies weitere Verkäufe in rascher Zeitabfolge nach sich gezogen hätte. Es liegt jedoch auf der Hand, dass dies beileibe nicht der einzige Grund ist. Wie sonst hätte es auch sein können, dass beinahe jede andere digitale Währung ebenfalls abrauscht?

Einige führten die Auffälligkeit an, dass kurz vor dem Absturz viele Bitcoin Long Futures bei BitMEX liquidiert wurden. Eventuell haben einige wenige große Player einen Stein ins Rollen gebracht, der es in sich hat. Derlei Gründe sind jedoch bis zu einem gewissen Maß auch reine Kaffeesatz-Leserei. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt lässt sich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, wie groß die Auswirkung zu bewerten ist. Es scheint dennoch überaus sinnvoll, unterschiedliche Faktoren in Betracht zu ziehen. Gerade die politische Dimension ist nicht zu vernachlässigen.

Donald Trump äußert sich kritisch gegenüber Bitcoin & Co.

Von einigen Branchenexperten wird immer wieder behauptet, dass die Präsidentschaft von Donald Trump beileibe nichts schlechtes für das Potential einiger digitaler Währungen sei. Diese wurden jedoch in Teilen eines besseren belehrt. Der US-amerikanische Präsident verkündete über Twitter, dass er „kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen“ sei. Prinzipiell überrascht diese Aussage nicht unbedingt. Zumindest vor dem Hintergrund, dass Regierungen womöglich einen kleinen Teil ihrer Macht einbüßen, sofern sich dezentrale Kryptos nachhaltig durchsetzen. Aussagen wie diese haben jedoch mitunter eine beträchtliche Auswirkung auf den Kurs. Zwar können dezentrale Projekte nur äußerst schwer komplett im Keim erstickt werden – dennoch gibt es Instrumente, mit denen man Krypto-Projekten erheblichen Schaden zufügen kann.

Ähnlich verhält es sich bei dem Libra-Projekt, dem sogenannten Facebook-Coin. Auch hier wurde von politischer Seite auch einige Kritik verlautbart. Es steht deshalb auch noch in den Sternen, ob der Coin überhaupt so wie geplant auf den Markt kommt bzw. kommen darf. Zuletzt wurde häufig davon gesprochen, dass das Libra-Projekt ein großer Segen für die Krypto-Welt sein könnte, und zwar dahingehend, dass auch Bitcoin & Co. erheblich davon profitiert. Die Kurs-Rally war eventuell auch mitunter darauf zurückzuführen. Nun scheint sich gegenteiliges zu zeigen: Libra steht in der Kritik, folglich sind auch Bitcoin und die Altcoins negativ davon betroffen. Einige der genannten Aspekte scheinen uns nicht unwichtig zu sein. Dennoch bleibt festzuhalten, dass es keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dass auch tatsächlich diese Faktoren für die jüngste Kursentwicklung verantwortlich sind. Es gibt nämlich nicht immer eine Korrelation zwischen Krypto News und der Altcoin und Bitcoin Kursentwicklung.

Altcoin und Bitcoin Prognose: jetzt noch investieren?

Wir sind keine Finanzberater, dies sei an dieser Stelle explizit erwähnt. Jeder ist selbst für seine Investments verantwortlich und es empfiehlt sich, sich seine eigenen Gedanken zu machen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle einige Gedanken in den Raum werfen.

Der Krypto Markt ist stets von einer großen Volatilität geprägt gewesen. Folglich sollte man Korrekturen, wie wir sie derzeit erleben, stets mit ein planen. Es sollte einen idealerweise also nicht einmal überraschen, wenn der Bitcoin Kurs über Nacht um 20 Prozenz einbricht. Wer in einem solchen Fall bereits kalte Finger bekommt, der ist vermutlich mit anderen Assets besser beraten. In diesem Fall könnte man vielleicht Online Aktien kaufen, oder sich für eine andere Geldanlage entscheiden. Was das beste Investment 2019 ist, zeigt sich natürlich immer erst im Rückblick. Es gibt jedoch viele Gründe, die anzeigen, dass das Altcoin und Bitcoin Potential nach wie vor überaus groß ist, und dass es um positive Altcoin und Bitcoin Prognosen alles andere als schlecht bestellt ist. Gerade auf lange Sicht könnte sich ein Investment überaus auszahlen.

Fest steht jedenfalls, dass es unzählige Branchenkenner gibt, die Kurse in nahezu schwindelerregenden Höhen vorhersagen. Gewiss, manches davon mag nicht eintreffen. In Summe scheint es dennoch zahlreiche fundamentale Faktoren zu geben, die es nahe liegend erscheinen lassen, dass wir momentan nur in einer temporären Korrektur-Phase stecken. Dies könnte vielmehr als Anlass dazu genommen werden, günstig nachzukaufen. Allerdings gilt es hier, pro und kontra der Kryptowährungen jeweils einzeln abzuwägen und sich für besonders aussichtsreiche Projekte und Coins zu entscheiden.

 

Photo by rawpixel (Pixabay)

 

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

[xyz-ihs snippet=“plus500″]

 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • Hervorragende Spreads
  • Umfangreiche Analysetools
  • Großes Weiterbildungsangebot
4.8/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Lulay

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. [email protected]

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf − neun =

Was du als nächstes lesen solltest

Bitcoin, Krypto 51 Minuten Ago

Bitcoin in El Salvador: Jetzt rückt p...

Bitcoin findet in El Salvador nicht ganz den erhofften Anklang: Gerade haben protestierende Bürger einen Bitcoin-Automaten in...

Cosmos Coin (ATOM) Ist die neue Kryptowährung wirklich das „wichtigste Krypto-Projekt“ überhaupt?
Krypto 1 Tag Ago

Cosmos Coin (ATOM): Ist die neue Kryptowährung wirkl...

Eine neue Kryptowährung könnte bald parabolisch...

Analyse, Beiträge, Krypto 2 Tagen Ago

Neue Kryptowährungen im September 2021: Was taugen d...

Anleger am Kryptomarkt haben weit mehr...

Krypto 2 Tagen Ago

Xenon Pay Coin (X2P): neue Kryptowährung steigt um m...

Xenon Pay Coin (X2P) hat es...

Online Shopping Kreditkarte
Beiträge 2 Tagen Ago

Nicht mehr nur Investitionen. Bitcoin & Kryptow...

Das Interesse an Kryptowährung wächst und...

Cannabis und Wasserstoff Aktien
Analyse, Beiträge, Tilray 3 Tagen Ago

Cannabis Aktien: Welche Marihuana Aktien man noch 20...

Der Kauf von Cannabis-Aktien galt in...

Beiträge, Krypto 3 Tagen Ago

Das 2-Welten-Prinzip: Die vielfältigen Chancen von d...

Staatliche Währungen wie Euro oder US-Dollar...