roller coaster under white clouds and blue sky
Werbung
Luckyblock Banner

Die Kryptowährung Ripple muss einen Dämpfer im Streit mit der US-Börsenaufsicht SEC hinnehmen. Aus Kreisen der Finanzaufsicht heißt es, dass wohl so schnell keine Einigung in der Auseinandersetzung in Sichtweite sei. In jüngster Vergangenheit waren noch Stimmen laut geworden, die sich dahingehend äußerten, dass Ripple einen Prozess gewinnen könnte.

SEC und XRP erklären gemeinsam, dass keine Einigung aussteht

Sowohl der Herausgeber der Kryptowährung XRP als auch die SEC erklärten in einem gemeinsamen Schreiben vor einem Bezirksrichter, dass eine Einigung wohl kaum wahrscheinlich sei. Hierin heißt es: »der Anwalt der Parteien hat sich getroffen und beraten und glaubt, nachdem er zuvor die Einigung besprochen hat, nicht, dass derzeit eine Aussicht auf eine Einigung besteht.«

Ripple leidet massiv unter der Auseinandersetzung. Im Quartal Bericht für das vierte Quartal 2020 wird deutlich, dass XRP-Token im Wert von rund 58 Millionen $ durch die unklare Zukunft von Börsen genommen wurden.

Das Blockchain Portal Blockchain Hero zitiert den Anwalt für digitale Währungen Stephen Kill in einem Kommentar: »Damit XRP überleben kann, muss Ripple einen Deal mit SEC abschließen und darf nicht an der riskanten Täuschung des endgültigen Erfolgs vor dem Obersten Gerichtshof der USA festhalten und den Howey-Test durch den Ripple-Test ersetzen. Es gibt 600 Millionen Gründe, warum ich Recht habe.«

Ripple Kurs gleicht einer Achterbahnfahrt

Der XRP-Kurs nimmt unterdessen eine wahre Achterbahnfahrt auf sich. Während im vergangenen September die Coins noch für unter 0,20 € gehandelt wurden, verdreifachte sich der Preis innerhalb weniger Monate fast, um Ende Dezember sämtliche Profite wieder zu verlieren.

Auch im Januar folgten dann aber wieder immense Gewinne, die unter anderem auch den positiven Bewegungen des Bitcoins zu verdanken waren. Aber auch die Nachrichtenlage schien sich zu verbessern. Aktuell dürfte sich der Ripple-Kurs darum bemühen, eine Art Boden bei der 0,40 € Marke zu etablieren.

Ob dies gelingt, scheint zumindest fraglich, insbesondere dann, wenn man tatsächlich vor Gericht eine Niederlage einstecken wird. Ein Investment für das Ripple Wallet bleibt hochspekulativ.

Foto von Priscilla Du Preez

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.