Werbung
Luckyblock Banner

Auch wenn Bloomberg sich jahrelang nicht besonders begeistert vom Bitcoin und den anderen Kryptowährungen gezeigt hat, scheint das Wirtschaftsmagazin nun nachhaltig seine Position geändert zu haben. Denn mittlerweile spricht man bei Bloomberg davon, „dass den Bitcoin nichts mehr aufhalten kann“. Vor allem Bloombergs Chef-Analyst Mike McGlone zeigt sich äußert bullish, was die Zukunft der ältesten Kryptowährung angeht.

Ist der Bitcoin noch aufzuhalten?

Der Bitcoin erntet immer mehr Optimismus und immer mehr Unternehmen aus den verschiedensten Branchen integrieren die beliebte digitale Währung in ihren Alltag.

In einem Tweet vom 19. August erklärt Bloombergs Chef-Analyst Mike McGlone, warum dem Bitcoin eine glorreiche Zukunft bevorsteht: „Bloomberg Intelligence Commodity Primer – Etwas Unerwartetes muss geschehen, damit der Preis von #Bitcoin nicht mehr das tut, was es die meiste Zeit des letzten Jahrzehnts getan hat: An Wert gewinnen. Die Nachfrage- und Adoptionskennzahlen sind im Vergleich zum einzigartigen Merkmal des #crypto-Assets, dem festen Angebot, nach wie vor günstig.“

Es ist wenig verwunderlich, dass diese rühmenden Worte von Bloomberg gerade jetzt kommen. Denn in den vergangenen Wochen hat der Bitcoin erneut bewiesen, dass wir es hier mit einem spannenden Investmentobjekt zu tun haben. Nach einer längeren Seitwärtsbewegung brach der Bitcoin schließlich nach oben aus. Nachdem er sich einige Tage an der 11.500 US-Dollar Marke versucht hatte, schaffe die Coin es dann auf ihr zwischenzeitliches Jahreshoch von 12.400 US-Dollar.

Bitcoin und Gold

Am 20. August twitterte McGlone über die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold: „Der Preis von #Bitcoin pro Unze #Gold, der sich in den letzten Jahren zwischen 3-9x bewegte, kippt den Krypto in Richtung einer Wiederaufnahme der Aufwertung, wenn uns die Volatilitätsgeschichte etwas sagt. Der Kreuzkurs vom 19. August von 6x ist derselbe wie 2017, doch die Volatilität von Bitcoins hat im Vergleich zu Gold abgenommen.“

Nicht ganz klar ist, welche Folge nach McGlone für die Kryptowährung hat. Klar ist aber, dass der Bitcoin zunehmend größere Wellen schlägt. Anleger können beispielsweise mit Bitcoin Aktien vom aktuellen Geschehen profitieren.

Bildquelle: Photo von Gastev

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.