IOTA veröffentlicht Beta für Desktop Trinity Wallet

IOTA veröffentlicht Beta für Desktop Trinity Wallet
Rate this post

Bereits seit Mai können Nutzer schon das IOTA Trinity Wallet auf ihrem Smartphone nutzen, zumindest in der Beta Version. Am Wochenende hat IOTA jetzt endlich auch die Beta Version des Desktop Wallets veröffentlicht.

Das bisherige IOTA Desktop Wallet hat in der Vergangenheit für viel Frust bei Nutzern gesorgt. Es gab zum Beispiel das Problem, dass nach Snapshots teilweise die Guthaben in dem Wallet weg waren. Um die Guthaben wiederherzustellen mussten die Nutzer das Wallet mehrfach neu mit dem Tangle verknüpfen (Reattach). Gerade bei unerfahrenen Nutzern hat dies für viel Frust gesorgt, zumal viele zu Beginn nicht wussten was sie machen sollten, wenn die Guthaben weg waren.

Ebenfalls Probleme gab es bei der Seed Erstellung. Da das bisherige IOTA Wallet keine eigene 81-stellige Seed erstellt hat, haben viele im Internet nach einem IOTA Seed Generator gesucht. Überflüssig zu erwähnen, dass ein Teil der Seed Generator Scams waren und die Seeds der Nutzer gespeichert haben.

Diese und andere Probleme sollen mit dem IOTA Trinity Wallet der Vergangenheit angehören. Auf dem dem Smartphone können nutzer schon länger das Trinity Wallet nutzen. Die Desktop Variante wurde jetzt auch endlich veröffentlicht (Linux, Mac, Windows), auch wenn sie sich noch in einem Beta Stadium befindet.

Oberfläche des IOTA Trinity Wallets

Entstanden ist die erste Version des IOTA Trinity Wallets als Masterthesis von Charlie Varley. Dieser hat am University College in London studiert und das Projekt als Masterthesis gestartet. Irgendwann wurden er und ein paar weitere Entwickler dann ins offizielle IOTA Team übernommen und das Wallet wurde unter dem Schirm der IOTA Foundation weiterentwickelt. Das die Entwicklung bis zur Veröffentlichung der Beta Version über 1 Jahr gedauert hat liegt unter anderem daran, dass die letzten Monate für das Code Audit des Wallets genutzt wurden. Für das Audit wurden externe Experten beauftragt.

Das neue Wallet kommt sehr aufgeräumt daher. Es ist sofort zu erkennen wie Guthaben gesendet und empfangen werden können. Darüber hinaus gibt es auch ein Chart das zeigt wie sich der IOTA Kurs entwickelt hat.

Ich konnte bisher bei ersten Tests keine Probleme mit dem Wallet feststellen. Es sollte aber trotzdem nicht vergessen werden, dass es sich noch um eine Beta Version handelt. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass IOTA den Code des Desktop und Mobile Wallets öffentlich gemacht hat. Die ganze Entwickler Community kann sich also ab sofort den Code anschauen und auf eventuelle Schwachstellen untersuchen.

Wie das IOTA Wallet funktioniert erkläre ich euch in dem Video. Ihr erfahrt dabei unter anderem wie ihr Guthaben zu Binance oder CoinFalcon schickt und wieder abhebt.

Update 27.08.2018 11:40 Uhr: Der Kurs von IOTA reagiert aktuell sehr positiv auf die Veröffentlichung des neuen Desktop Wallets (+ die Fujitsu Nachrichten). Im Vergleich zum Vortrag hat der Kurs um über 16% zugelegt. 

IOTA Kursverlauf der letzten 7 Tage

Wer noch kein IOTA besitzt kann die Kryptowährung bei CoinFalcon gegen Euro kaufen. Darüber hinaus wird IOTA mittlerweile auch bei eToro angeboten. Für erfahrene Anleger gibt es bei Plus500 die Möglichkeit IOTA (und andere Kryptowährungen) auch mit einem Hebel von maximal 1:300 handeln.

Please follow and like us:

2 Comments

  1. Hab mir Trinity runtergeladen und installiert, Überweisungen gingen ruckzuck durch. Probleme habe ich aber mit dem einloggen seit ca 2 Tagen. Nach der Eingabe des Passwortes geht es einfach nicht weiter. Ich kann mich einfach nicht anmelden. Hab Trinity deinstalliert und nochmal probiert, nix gebracht.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Bitcoin Kurs setzt sich bei über 7.000 US Dollar fest auch Altcoins wie EOS und IOTA legen deutlich zu - Kryptoszene.de
  2. IOTA Snapshot für den 17. September angekündigt – dass müsst ihr beachten – Kryptoszene.de
  3. Bitcoin Kurs steigt auf fast 7.000 US Dollar, auch viele Altcoins (IOTA, Ripple,Litecoin) legen deutlich zu - Kryptoszene.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*