Iota mit erneuten Kursverlusten. Wann darf wieder mit Gewinnen gerechnet werden? Die Chartanalyse

Stand des Iota Kurses

Aktuell kostet der Miota Coin 0,19 €. Anleger mussten somit in der letzten Woche erneut Verluste hinnehmen. Der Kurs fiel um mehr als 18 %. Betrachtet man den gesamten letzten Monat, so ist der Wertverlust noch höher. Investoren machten hier einen Verlust von über 21 %. Im Oktober schien es so, als ob Iota wieder Fahrt aufnehmen würde. Erste Prognosen gingen damals sogar von einem Durchbrechen der 0,30 € Marke aus. Doch die Kryptowährung erlag wie viele andere Alt Coins dem Herbst Blues. Nun stellt sich die Frage, ob sich demnächst eine Trendwende andeuten könnte und ob es sich rentiert, jetzt in Iota zu investieren. Die Chartanalyse soll zeigen, ob bald erneute Kursgewinne anstehen könnten.

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Aktueller MIOTA-Chart

  • iota
  • IOTA
    (IOTA)
  • Preis
    $0.254
  • Marktkapitalisierung
    $811.26 M

Analyse des Iota Kurses

Noch Ende Oktober war ein Iota über 0,25 € wert. Das bedeutet, dass der Kurs innerhalb eines Monats um sechs Cent gesunken ist. Bereits 2018 kam es zu einem großen Drop aller Alt Coins in den frühen Wintermonaten. Wiederholt sich die Geschichte? Oder könnte der Advent 2019 den Krypto Währungen zu einem Push verhelfen? Um herauszufinden, wie sich Iota in den kommenden Wochen entwickeln könnte, sehen wir uns zuerst einmal einige Hardfacts zu der Kryptowährung an.

  • Das Kursmaximum von IOTA im letzten Monat betrug 0,2667€ und wurde am 28. Oktober 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Monats wurde erst heute am 25.11.2019 mit einem Wert von 0,1766 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich die letzte Woche an, so wurde hier das Maximum am 18. November erreicht. Hier kostete ein Iota 0,2329€.
  • Das Minimum in der letzten Woche ist logischerweise das Gleiche wie oben.

Heute kam es zu einem erneuten Tiefpunkt des Iota Kurses. So billig wie vor einigen Stunden war der Coin seit über einem Monat nicht mehr. Der Trend zeigt also deutlich nach unten und es scheint nicht unwahrscheinlich, dass der Kurs noch weiter sinken könnte. Das Kursmaximum des letzten Monats ist schon fast den gesamten Monat alt. Wir scheinen uns momentan sehr weit von der 0,25 € Marke entfernt zu haben. Alleine aus diesem Randdaten lässt sich schon ablesen, dass eine Iota Kursprognose nicht unbedingt positiv ausfallen sollte. Um diese These weiter zu untersuchen, sehen wir uns als nächstes das Momentum an.

Der Fall wird schneller

Errechnet man sich das Momentum für Iota für die letzten 30 Tage, so kann es als negativ und fallend beschrieben werden. Für dich als Anleger bedeutet dies, dass der Kurs im letzten Monat an Wert verloren und sich die Geschwindigkeit des Fallens dabei beschleunigt hat. Setzt man dem Monatsmomentum das Momentum der letzten sieben Tage gegenüber, so unterscheidet sich dieses anscheinend nicht großartig. Auch das sieben Tage Momentum ist negativ und dabei fallend. Es zeichnet sich ab, dass eine Trendwende ins Positive momentan relativ unwahrscheinlich ist. Eine Beschleunigung des Abfalls spricht eher für erneute Kursverluste.

Vermehrte Masten im 24h-Chart: Chance für Daytrader?

Gerade für Day Trader sind sie von unschätzbarem Wert: Besondere Symbole, die sich in Chartverläufen ausprägen können und häufig eine bestimmte Prognosequalität besitzen. So können beispielsweise sogenannte Flaggen oder Wimpel anzeigen, dass sich ein Trend der vor der Ausprägung des Symbols stattfand (Mast) sich nach diesem fortsetzen könnte. Für Flaggen und Wimpel sind solche Masten Voraussetzung. Sobald sich ein solcher in einem Chart-Verlauf ausbildet sollte der Day Trader genau verfolgen, ob sich das Symbol „Flagge“ oder „Wimpel“ an den Mast anschließt. Dies könnte zu einer kurzfristigen Kaufentscheidung (positiver Mast) oder Verkaufsentscheidung (negativer Mast) führen, die häufig profitabel ist.

Quelle: Variation nach Coinbase

Sieht man sich nun einen aktuellen 24 Stunden Chart von Iota an, so erkennt man, dass sich einige Masten ausgeprägt haben. Über die letzten Stunden stachen vor allem drei positive Masten hervor. Bei diesen schloss sich allerdings weder eine Flagge noch ein Wimpel an. Trotzdem sollte man den Chart in den kommenden Stunden nicht aus den Augen lassen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich erneute Masten ausprägen, die von dem eigentlichen Symbol gekrönt werden.

Massig Gaps im Iota Chart

Gaps können Rückschlüsse auf das aktuelle Kaufverhalten der Anleger zulassen. Gerade, wenn sich vermehrt Gaps in einem Kerzenchart ausbilden, kann das ein Zeichen dafür sein, dass eine gewisse Unruhe auf dem Markt herrscht. Genau dies ist derzeit bei Iota der Fall.

Sieht man sich einen Kerzenchart an, so scheint es derzeit vermehrt zur Ausprägung solcher Gaps zu kommen. Die meisten dieser Gaps sind als sogenannte Common Gaps zu identifizieren, die über keinerlei Prognosequalität verfügen. Mitunter sind aber auch einige Measuring Gaps identifizierbar. Diese treten meist mit negativem Vorzeichen auf, sodass es naheliegen könnte, dass der Miota Kurs kurzfristig noch einmal fallen könnte.

Trendlinien bestätigen die negative Performance

Trendlinien können in Chartverläufe eingezeichnet werden und dienen hauptsächlich der Visualisierung des aktuellen Kursgeschehens. Die Trendlinie im 30 Tage Chart zeigt erwartungsgemäß relativ steil nach unten. Auch wenn man den beobachteten Zeitraum immer weiter verkürzt, ändert sich die Schiefe der Linie nur kaum. Der aktuelle negative Trend scheint also relativ beständig zu sein und könnte dementsprechend noch einige Zeit anhalten.

Sind weitere Kursverluste in Sicht?

Welche Informationen konnten nun aus der Chartanalyse gewonnen werden?

  1. Das Minus persistiert seit mehr als einem Monat. Die Geschwindigkeit des Fallens scheint sich hierbei immer weiter erhöht zu haben.
  2. Derzeit sind keine Zeichen für eine Trendwende identifizierbar.
  3. Die Schiefe der negativen Trendlinie scheint konstant.

Fasst man die gewonnenen Informationen zusammen, so sollte nicht davon ausgegangen werden, dass Iota in den kommenden Tagen und Wochen wieder kräftig Fahrt aufnimmt. Wahrscheinlicher scheint es, dass der Kurs noch weiter fallen dürfte.

Aktuelle Börsennews

Aktuelle Börsennews können oft Prognosen zulassen, die abseits von den nackten Zahlen der Chartanalyse liegen. In drei Tagen beginnt in Sao Paulo die Tech Week.

Hier wird es einige Vorträge von Iota zum Thema Smart City geben. Fraglich ist, ob diese Vorträge neue Innovationen zu Iota vorstellen werden. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, so könnte sich der Iota Kurs aber kurzfristig erholen. Jeder Iota Besitzer sollte daher diese Konferenz genau verfolgen.

Iota Kaufen oder Verkaufen?

Momentan sollte nicht davon ausgegangen werden, dass Iota kurzfristig wieder kräftig steigen wird. Die Chartanalyse hat gezeigt, dass es wahrscheinlich ist, dass Iota noch einige Tage und Wochen weiter fallen könnte und das eigene Iota Wallet weiter entwertet wird. Als Anleger könnte man hier profitieren, indem man entweder seine Iota Coins veräußert oder aber mittels CFDs auf künftig fallende Kurse setzt.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Das weltweit erste Krypto-AR-, VR- und KI-Ökosystem
  • Tokenisierte Plattform – Spielen, Streamen, Lean kostenlos durch das Halten von Token
  • 15 Millionen US-Dollar Marktkapitalisierung
  • Tokenisierte Vorteile für Inhaber und Entwickler
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.