Seit Aufzeichnung des Immobilienpreis-Indexes im Jahr 2004 erhöhten sich die Preise in Deutschland nie stärker, als von 2019 auf 2020. Dies geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor. Und obgleich sich die Anzahl der Wohnungsinserate im Angesicht der Corona-Krise um bis zu 16,8 Prozent verringerte, befinden sich die Google-Suchanfragen für Immobilien sogar auf einem Allzeit-Hoch. Auch dies zeigt die Infografik.

Innerhalb des letzten Jahres erhöhte sich der Immobilienpreis-Index um elf Punkte. Nie wurde innerhalb eines solchen Zeitraumes ein höherer Zuwachs erzielt. Der Index basiert auf einem gewichteten Mittel aus Kauf- und Mietpreisen, die Daten wurden erhoben durch das Forschungsinstitut “Empirica“.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Unterdessen befindet sich auch die Nachfrage nach Immobilien auf einem Höchststand. So notiert der Google-Trend-Score, der das relative Suchvolumen angibt, auf dem Höchststand von einhundert. Dies gilt sowohl für die Begriffspaare “Haus kaufen”, “Wohnung kaufen”, “Haus mieten”, als auch “Wohnung mieten”.

!function(e,i,n,s){var t=”InfogramEmbeds”,d=e.getElementsByTagName(“script”)[0];if(window[t]&&window[t].initialized)window[t].process&&window[t].process();else if(!e.getElementById(n)){var o=e.createElement(“script”);o.async=1,o.id=n,o.src=”https://e.infogram.com/js/dist/embed-loader-min.js”,d.parentNode.insertBefore(o,d)}}(document,0,”infogram-async”);

Immobilienpreise – Corona Auswirkungen womöglich noch nicht absehbar

Indes zeigt die Infografik, dass diverse Marktteilnehmer trotz des jüngsten Anstiegs durchaus von sinkenden Immobilienpreisen ausgehen. Nach einer Studie der “Deutschen Wirtschaft” könnten mögliche Insolvenzen sowie eine steigende Arbeitslosigkeit dazu führen, dass die Preise für Wohnimmobilien um bis zu 12 Prozent sinken.

Und auch Schweizer Immobilien-Investoren scheinen tendenziell kritisch zu sein. So ergab eine Erhebung, dass insgesamt 24 Prozent sinkende Preise erwarten, wohingegen nur 9 Prozent davon ausgehen, dass die Immobilienpreise weiter steigen. Allerdings, so die Ergebnisse einer anderen in der Schweiz durchgeführten Studie, geben rund 70 Prozent an, dass die Corona-Krise ihre Kaufabsichten nicht verändert habe.

Zurückhaltung bei Inseraten

Wie sich die Immobilienpreise weiter entwickeln, wird sich unterdessen erst noch zeigen müssen. Allerdings lässt sich bereits jetzt feststellen, dass im Angesicht der Pandemie weniger Immobilien – sowohl zur Miete, als auch zum Verkauf – angeboten wurden, als noch vor der Krise. So wurden in der Schweiz zwischen dem 12.02 bis 16.04 16,8 Prozent weniger Inserate für Mietwohnungen geschaltet, als im Vorjahreszeitraum. Wie Empirica berichtet, kam es auch in Deutschland zu einem signifikanten Einbruch der Inserate.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.