Hauptenergieversorger in Singapur stellt nun blockchainbasierte Energiezertifikate für erneuerbare Energien aus

Solarenergie
Hauptenergieversorger in Singapur stellt nun blockchainbasierte Energiezertifikate für erneuerbare Energien aus
5 (100%) 2 votes

Die SP Group, ein bedeutender Gas-und Stromlieferant in Singapur, hat einen blockchain-betriebenen Markt für erneuerbare Energiezertifikate (REC) herausgebracht, heißt es in einer Pressemitteilung vom 29. Oktober.

Die Plattform wurde diese Woche auf dem „ASEAN Energy Business Forum“ in Singapur vorgestellt. In der Pressemitteilung heißt es, dass die SP Group plant, dem Unternehmen mithilfe des Einsatzes der Blockchain zu mehr Transparenz und Effizienz zu verhelfen. Samuel Tan, Chief Digital Officer der Corporation, erklärte weiter:

“Durch die Blockchain-Technologie ermöglichen wir es Unternehmen, Energiezertifikate für erneuerbare Energieträger bequem, nahtlos und sicher zu handeln, um so umweltfreundlichere Geschäftsabläufe zu erreichen und ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.”

Der Marktplatz wird sowohl lokale als auch internationale RECs unterstützen – diese Energiezertifikate dienen als eine Art Beweis, dass eine bestimmte Menge an elektrischer Energie durch Solarbatterien erzeugt wurde. Die ersten Verträge wurden bereits mit dem globalen Immobilienentwickler CDL und der multinationalen Bankgesellschaft DBS Bank abgeschlossen. Drei Anbierter von Solarenergie – Cleantech Solar Asia, LYS Energy Solutions und Katoen Natie Singapore – kommen ebenfalls auf den Markt.

Blockchainbasierte Lösungen für erneuerbare Energien sind in Singapur nicht neu. Wie Cointelegraph Anfang Oktober berichtete, wurden Pläne für ein dezentrales Peer-to-Peer-Stromnetz mit SkyLedger angekündigt. Die Plattform soll es den Bürgern ermöglichen, erneuerbare Energie zu erzeugen und zu handeln.

Dezentrale Plattformen sind weit verbreitet, um die Produktion und den Handel mit Solarenergie zu unterstützen. Im Februar entwickelte der US-Bundesstaat New York das Microgrid-Projekt für Haushalte, die Strom aus Sonnenkollektoren kaufen und verkaufen möchten. Und im September kündigte der australische Immobiliengigant Vicinity an, im Rahmen seines 75-Millionen-Dollar-Programms für Solarenergie eine Blockchain-Lösung zu testen, um ein Einkaufszentrum mit erneuerbarer Energie zu versorgen.

Please follow and like us:
About Dragan M. 50 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*