Anleger sehen beim Blick aufs Portfolio nicht mehr nur Rot: Bitcoin hält sich stabil über 34.000 Dollar, auch Ethereum wirkt nach dem jüngsten Anstieg über 2.000 Dollar stark. Haben die Krypto-Märkte das Schlimmste bereits hinter sich? Was sagen Krypto-Analysten über die kurzfristigen Aussichten der Top-Coins?

Puell Multiple – Kaufsignal oder verzerrter Indikator?

Der populäre Krypto-Stratege Lark Davis kommentiert auf Twitter: Ein bedeutender Indikator (Puell Multiple) gibt bei Bitcoin derzeit ein Kaufsignal aus. Das ist bislang erst vier Mal passiert – und war jedes Mal Anzeichen für einen massiven Kursanstieg. Ob es diesmal wieder dazu kommt?

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Hintergrund Puell Multiple: Der Indikator ist das Verhältnis zwischen der täglichen Bitcoin-Ausgabe in US-Dollar und dem gleitenden 365-Tage-Durchschnitt des täglichen Ausgabewertes. Der Indikator geht von 0 bis 10. Liegt der Wert über 8, gilt BTC als überbewertet. Sinkt er unter 0,5, gilt BTC als unterbewertet – ein Kaufsignal. Derzeit liegt der Puell Multiple unter 0,5. Das zeigt: Der Wert der täglich von BTC-Minern neu ausgegebenen Bitcoins ist im Vergleich zu historischen Standards relativ niedrig. Das könnte auf eine Kapitulation unter Minern hindeuten und markiert oft das Ende eines Bärenmarktes. Wird Bitcoin also parabolisch steigen?

Krypto-Ökonom Ben Lilly geht nicht davon aus. Er warnt in einer Analyse: Der Wert ist nur deshalb so gefallen, weil zahlreiche Bitcoin-Miner in China den Betrieb einstellen mussten. Lilly schreibt:

„Das ist ein einmaliges Ereignis, was bedeutet, dass der größte Teil dieser Mining-Leistung zurückkehren wird, und bevor man sich versieht, werden MEHR als 900 Coins pro Tag gemined werden, da die Hash-Rate das Netzwerk trifft, nachdem die Schwierigkeit jedes Blocks abnimmt.”

Lillys Fazit:

„Um ehrlich zu sein, macht mir das Sorgen, dass in den nächsten Wochen niedrigere Preise kommen könnten. Die On-Chain-Signale unseres internen Systems tendieren vorerst noch bärisch.“

Wichtige Bereiche für BTC und ETH

Vollzeit-Trader Michaël van de Poppe hingegen sieht gute Signale für die Krypto-Märkte. In einer aktuellen Analyse schreibt er seinen mehr als 348.300 Twitter-Followern: Bitcoin (zu kaufen bei eToro oder Libertex) müsse den ehemaligen Widerstand bei 35.000 Dollar in Unterstützung umwandeln. Dann kann Bitcoin, zum Zeitpunkt dieses Artikels bei 34.644 Dollar, seinen Aufstieg fortsetzen. Poppe schreibt:

„Bitcoin hat eindeutig $35.000 durchbrochen. Gute Neuigkeiten!“

Jetzt würde er gerne sehen, dass der Bereich als Unterstützung hält, damit Bitcoin sich weiter auf $38.000 zubewegt. Idealerweise sogar ohne Retest und mir mit einer Fortsetzung in Richtung der oberen Niveaus. Poppes Fazit:

„Insgesamt -> gute Signale an den Märkten.”

Bei Ethereum hingegen skizziert der Top-Analyst den Widerstand bei 2.260 Dollar als kritischen Bereich, den ETH überwinden muss, um weiter in Richtung 2.900 Dollar zu steigen. Ethereum, derzeit bei 2.132 Dollar, zeige „einige Stärke“, kommentiert Poppe. Nach einer kurzfristigen Konsolidierung mit Support bei 1.985 bis 2.015 Dollar erwartet der Holländer bei der zweitplatzierten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung deshalb eine weitere Entwicklung in Richtung Kurs-Ausbruch.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Jannis Grunewald

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Business2Community oder Coincierge.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.