person walking holding brown leather bag
Werbung
Luckyblock Banner

Immer wieder äußern sich Top Manager zu Kryptowährungen und insbesondere zu Bitcoin. Doch manchmal muss man etwas genauer hinsehen, zum Beispiel wenn es sich um den Goldman Sachs Vorstand handelt. John Waldron gab der Nachrichtenagentur Reuters nun ein Interview, in dem er der digitalen Währung ein enormes Potenzial bescheinigt.

„Wir wollen uns in dem Bereich engagieren“

Demnach erwarte er, dass die Nachfrage nach BTC in Zukunft anwachsen wird, da Anwender vermehrt Bitcoin besitzen und die Krypto Token traden wollen. Allerdings wirken aktuelle Regulierungen wie eine Art Leine, an der die Finanzakteure hängen. Hierzu Waldron gegenüber Reuters: „Wir sind in dem, was wir tun können, beschränkt. Wir wollen das Thema aber weiter für unsere Kunden bewerten und uns in dem Bereich engagieren.“

Außerdem wolle man sich mit der Möglichkeit eines eigenen Bitcoin-Fonds auseinandersetzen und zudem eine Verwahrlösung für kryptische Token oder digitale Vermögenswerte anbieten. Kommt hier etwa ein echter Konkurrent zu bestehenden Bitcoin-Wallets auf den Markt? Jedenfalls scheint das Institut es ernst zu meinen, da Goldman Sachs bereits eine offizielle Anfrage an die regulierenden Behörden verschickt haben soll, wie Reuters berichtet.

Corona-Krise pusht Krypto

Waldron äußerte sich auch zu dem Einfluss der Corona-Krise auf die Akzeptanz der Kryptowährungen. Hier sieht der Finanzmanager Ähnlichkeiten zum E-Commerce. So könne es gar eine Explosion von Kryptowährungen geben, was die Nutzung betrifft. So dürfe davon ausgegangen werden, dass digitales Geld weitaus öfter Anwendung findet.

Ob die US-amerikanischen Regulierungsbehörden einen eigenen Krypto-Fonds einer ihrer größten Banken ausschlagen werden, ist noch nicht abzusehen. In der Vergangenheit scheiterten schon andere Unternehmer, wie beispielsweise die Winklevoss Zwillinge, an einem entsprechenden Unterfangen. Anders sieht es im Nachbarland Kanada aus, wo bereits in diesem Jahr zwei separate Krypto-ETFs an den Start gingen.

Foto von Marten Bjork

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.