Werbung
Luckyblock Banner

Immer mehr Menschen träumen von einem Leben in finanzieller Freiheit und Unabhängigkeit. Dem Hamster-Rad entfliehen durch kluge Investments und oder ein passives Einkommen – wer träumt nicht davon? Vermutlich können sich die meisten mit dem Gedanken anfreunden. Dies bedeutet im Umkehrschluss keineswegs, dass man dadurch auch anstrebt, tatsächlich seiner beruflichen Position den Rücken zu kehren. Es bedeutet jedoch, dass aus der Pflicht etwas freiwilliges wird – etwas, was der Realität der Wenigsten entspricht. Schließlich gilt es sich und seine Liebsten zu versorgen, die Miete zu bezahlen und derlei mehr. Findige Trader haben es sich jedoch zum Ziel gesetzt, durch den Krypto Handel nicht nur viel Geld zu verdienen, sondern sogar komplett unabhängig zu werden. Ist dies möglich? Ist das Bitcoin Potential und das Potential anderer Kryptowährungen tatsächlich groß genug, oder gibt es vielleicht sogar weitaus bessere Anlageformen?

In diesem Feature geht es darum, einerseits zu klären, was finanzielle Freiheit überhaupt bedeutet. Andererseits gehen wir der Frage nach, ob sich das Krypto Trading hierfür überhaupt eignet. Wir beleuchten Chancen und Risiken von digitalen Währungen. Bitcoin Trading pro und kontra – auch darum soll es gehen. Denn es gibt einen großen Konsens darin, dass sich insbesondere die sogenannte Mutter aller Kryptowährungen überaus gut dafür eignet, um satte Renditen zu erwirtschaften.

Was bedeutet finanziell frei überhaupt?

Zunächst einmal ist eines sonnenklar: wann jemand finanziell frei ist, lässt sich nicht absolut festlegen. Während der Eine damit meint, dass ein spartanisches Leben finanziert ist, verbindet der Andere damit ein Leben in Saus und Braus, ohne einer Arbeit nachgehen zu müssen. Dennoch gibt es einen gemeinsamen Nenner. Nach meiner persönlichen Definition bedeutet finanziell frei, dass man über eigenes Kapital verfügt, welches einem gestattet, von diesem leben zu können, ohne dass dafür zusätzliche Einnahmen (beispielsweise aus Lohnarbeit) notwendig sind. In welcher Form das Kapital auch immer vorliegt, scheint zunächst nicht relevant zu sein. Manche entscheiden sich für den Online Aktienhandel, während andere Edelmetalle, Kryptowährungen oder dergleichen horten. Dazu später mehr.

Die große Frage ist es jedoch, wie man es als Privatanleger schafft, so viel Vermögen zu akkumulieren. Zumal, da die Startbedingungen höchst unterschiedlich sind. Dies kann man ungerecht finden. Und in der Tat ist es  der Fall, dass es Ungerechtigkeiten noch und nöcher gibt. Einerseits. Andererseits gibt es unzählige Möglichkeiten, durch die man auch ohne eine Erbschaft und ohne ein überdurchschnittliches Einkommen zu Geld kommen kann. Unter anderem bieten sich hierfür einige Trading Strategien an. Eines steht jedoch fest: Wer monatlich mehr ausgibt, als er einnimmt, und im wahrsten Sinne des Wortes von der Hand in den Mund leben muss, für den ist es beinahe unmöglich, finanziell frei zu werden. In diesem Fall ist es vermutlich wichtig, erst das Einkommen zu erhöhen bzw. die Ausgaben zu senken, ehe man sich mit dem Handel von Kryptowährungen oder anderen Assets beschäftigt. Erfreulicherweise kann man zwar auch mit äußerst geringen Beiträgen einsteigen – doch zumindest 100 Euro sollten es pro Trade idealerweise schon sein, damit die Gebühren und Spreads nicht die positive Krypto oder Bitcoin Kursentwicklung auffressen.

Vorteile vom Krypto Handel

Anders als bei vielen anderen Assets besticht der Krypto Markt durch eine hohe Volatilität. Manche bezeichnen diese Schwankungen als Nachteil. In Wahrheit ist jedoch das Gegenteil der Fall. Wer die richtigen Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte erwischt, der kann innerhalb von Monaten sein Kapital vervielfachen. Insbesondere für Anleger mit kleinem Geldbeutel bietet sich dadurch die Möglichkeit, rasch ein Portfolio aufzubauen, welches sich sehen lassen kann. Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass die Reichen immer reicher, und die Armen immer ärmer werden. An diesem Leitsatz ist (leider?) auch einiges dran. Fernab von sozialpolitischen Faktoren ist es bei näherer Betrachtung ausgesprochen logisch.

Nehmen wir den Fall der Aktien Anlage. Eine durchschnittliche Rendite von 5 Prozent per Anno scheint ein realistischer Wert. Nun liegt es auf der Hand, dass eine Steigerung des Kapitals von 5 Prozent bei einer Anlage-Summe von nur 1000 Euro beinahe vernachlässigbar ist. Hat man jedoch 100.000 oder gar eine Million Euro in Aktien angelegt, dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Soll heißen: Bei einem prall gefüllten Geldbeutel kann es sich durchaus lohnen, auf sehr konservative Dividenden Aktien zu setzen. Verfügt man jedoch nur über geringe Mittel, dann kommen die Vorteile von spekulativeren Investments stark zum Tragen – wobei das Wort spekulativ im Grunde etwas irreführend ist. Jenes Wort wird in manchen Kreisen negativ konnotiert – dies ist jedoch keineswegs damit gemeint.

Krypto Trading gegen andere Assets – der Vergleich

Finanziell frei wird derjenige, der erstens mehr Geld einnimmt, als er wieder ausgibt, der zweitens diesen Überschuss in aussichtsreiche Assets anlegt, und der drittens zur richtigen Zeit auf das richtige Pferd setzt. Starten wir einen Vergleich: welches Investment war die letzten Jahre ideal?

5- Jahres Rückblick: Gold Investment

Vor etwa fünf Jahren betrug der Goldpreis knapp 1350 US-Dollar. Nehmen wir an, Max Mustermann hätte zu jenem Zeitpunkt 20.000 Euro in das Edelmetall investiert. Er hat dies getan, weil er der Überzeugung war, dass die Gold-Performance einen wichtigen Teil dazu beiträgt, dass er eines Tages finanziell unabhängig wird. Wie hätte sich jenes Investment entwickelt? Zunächst halten wir fest, dass Max Mustermann nicht in den Genuss von Dividenden oder anderes gekommen wäre. Folglich hätte er keinerlei passives Einkommen generieren können. Im schlechtesten Fall wären sogar Kosten auf ihn zugekommen, beispielsweise für ein Bankschließfach. Der derzeitige Goldpreis beträgt 1399 US-Dollar. Bei einer Anlage-Summe stünden ihm bei einem Verkauf am heutigen Tage folglich 20.725 US-Dollar zur Verfügung. Das hieße, dass der Gewinn in fünf Jahres schlappe 725 US-Dollar beträgt. Bevor wir Gold mit einem Bitcoin Investment vergleichen, werfen wir einen Blick auf die Aktien-Anlage.

5- Jahres Rückblick: Aktien Investment

Auch hier legen wir wieder ein Investment von 20.000 Euro zugrunde. Bei der Auswahl der Aktien wird es allerdings schon etwas schwieriger. Schließlich gibt es tausende von Möglichkeiten. Wir entscheiden uns in diesem Fall für einen Index, da er ein gutes Gesamtbild liefert. Die Wahl fällt auf den DAX. Dieser befand sich vor rund 5 Jahren auf einem Stand von etwa 10.000 Punkten. Aktuell notiert er bei 12.339. Bereits auf den ersten Blick wird sichtbar, dass der Zugewinn in diesem Fall durchaus höher ausfällt, als im Fall des Gold-Investments. Im Zeitraum von fünf Jahren hätte Max Mustermann derzeit ein Kapital von 24.678 Euro. Der Gewinn in Höhe von 4678 Euro kann sich schon mehr sehen lassen. Doch reicht er schon, um finanziell frei zu werden, selbst wenn man hoch skaliert und einen längeren Zeithorizont wählt?

Ehrlicherweise müssen wir dazu sagen, dass die erzielte Rendite nur als sehr grober Richtwert anzusehen ist. Dividenden und andere Faktoren wurden bei dieser simplen Rechnung ausgeklammert, das Wesentliche müsste jedoch sichtbar werden. Zudem ist es natürlich der Fall, dass fernab des DAX‘ womöglich noch weitaus bessere Performances erreicht werden konnten. Man denke nur an die Kursexplosionen zahlreicher Tech-Aktien. In Summe ist das Ergebnis dennoch aussagekräftig.

5-Jahres Rückblick: Bitcoin Investment

Der Bitcoin Preis betrug vor fünf Jahren ungefähr 936 US-Dollar. Wer einigermaßen über die Chart Entwicklung von Bitcoin im Bilde ist, dem wird sofort augenfällig, dass dieser Betrag schon weitaus stattlicher ausfällt. Max Mustermann hätte sich vor fünf Jahren 21,36 Bitcoins kaufen können. Diese hat er sicher in einer Bitcoin Wallet aufbewahrt und seither kaum mehr einen Gedanken daran verschwendet. Inzwischen hätte er aus der Anlage-Summe von 20.000 US-Dollar ein Kapital von 230.000 US-Dollar generiert. Dies bedeutet, dass sich der Gewinn auf sage und schreibe 210.000 US-Dollar beläuft, da der Krypto Handel für Privat-Anleger steuerfrei ist, sofern die Coins mindestens ein Jahr lang gehalten wurden. Ist man mit einem Vermögen von 230.000 US-Dollar schon finanziell frei? Dies hängt natürlich maßgeblich davon ab, in welchem Land man wohnhaft ist. Bei den deutschen Lebenshaltungskosten ist man dies vermutlich noch nicht. Allerdings ist man dem Ziel schon ein gehöriges Stück näher. Vor allem ist man mit dieser Summe in der komfortablen Situation, von künftigen Kursentwicklungen enorm zu profitieren.

Bitcoin Potential Garantie für finanzielle Freiheit?

Der Krypto und Bitcoin Ausblick ist ohne jeden Zweifel enorm positiv. Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass auch künftig noch ähnliche Gewinne möglich sind. Einige Branchenkenner lassen sich zu der Bitcoin Prognose hinreißen, dass sich der Bitcoin Preis eines gar nicht so fernen Tages in Millionenhöhe befinden könnte. Allerdings bedeutet dies im Umkehrschluss nicht, dass es eine Garantie dafür gibt, mit dem Krypto Trading finanziell frei zu werden. Es gibt einige Fehler, die man bei dem Weg dahin machen kann. Zudem besteht jederzeit auch die Möglichkeit einer signifikanten Korrektur.

Hohe Chancen sind zudem auch mit einem nicht unerheblichen Risiko verbunden. Nichts desto trotz ist das Krypto Trading überaus aussichtsreich. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, die gegeben sein müssen, damit sich das Bitcoin Potential letztlich auch positiv auf den eigenen Geldbeutel auswirkt:

  • weiterhin positive Chart Entwicklung von Bitcoin, Ethereum & Co. Wer einen längeren Zeithorizont hat, der braucht sich nicht vor kurzfristigen Einbrüchen zu fürchten – zumindest dann, wenn man nicht panikartig Coins verkauft. Auf lange Sicht sollte der Kurs jedoch definitiv nach oben gehen, zumindest dann, wenn man auf steigende Preise spekuliert bzw. Coins hält. Dies ist jedoch alles andere als unwahrscheinlich. Der Krypto Markt ist immer noch relativ jung, womöglich befinden wir uns erst am Anfang – im wahrsten Sinne des Wortes. Da sich zahlreiche Anwendungen erst in der Realität bewähren müssen und voraussichtlich auch werden, scheint das „Hodeln“ definitiv nicht das Schlechteste zu sein.

Weitere Faktoren

  • finanzielle Freiheit durch den Handel mit Kryptowährungen – wer dies anstrebt, der sollte idealerweise nicht nur einmal einen fixen Betrag investieren, sondern konstant mit dem monatlichen Überschuss nachkaufen. Wahlweise können die Krypto Investments natürlich auch quartalsweise geschehen. Um vom cost-average-effekt zu profitieren, gilt es jedoch als weise, relativ regelmäßig neue Coins auf das Bitcoin Konto zu hinterlegen. Steht dies im Widerspruch zu finanzieller Freiheit? Nein, im Gegenteil: man erntet, was man sät. Wer gar nicht erst aussät, der findet auch keine Ernte vor. Um eines Tages unabhängig zu sein, ist es vonnöten, eine gewisse Zeit lang zu investieren – wenn man nicht gerade den Coup des Jahrhunderts landet, was jedoch nicht wahrscheinlicher als der vielzitierte Sechser im Lotto ist.
  • Neben einer positiven Bitcoin Kursentwicklung und regelmäßig verfügbarem Kapital, welches man investiert, gibt es noch eine weitere Wichtige Notwendigkeit: Die richtige Bitcoin Trading Strategie und das richtige Mindset. Gerade der letzte Aspekt ist von größter Wichtigkeit. Für den volatilen Krypto Markt gilt dies noch weitaus mehr, wie für konservative Finanzanlagen. Weshalb? Nun. Nehmen wir einmal an, besagter Max Mustermann investiert die 20.000 Euro in Bitcoin. Während einem Bärenmarkt fällt der Wert seines Wallets auf umgerechnet 5.000 Euro. Dies ist durchaus im Rahmen der Möglichkeiten, wie die vergangene Bitcoin Chart Entwicklung eindrücklich zeigt. Wenn Max Mustermann nicht an das Bitcoin Potential und an positive Bitcoin Prognosen glaubt und demzufolge kalte Füße bekommt, dann wird er vermutlich zu diesem Zeitpunkt verkaufen. Damit ist Max keineswegs alleine. Viele sind in jenen Momenten davon überzeugt, dass der Kurs noch weiter sinkt oder womöglich gar gen Null geht. Bisher hat sich immer gezeigt: Falsch gedacht! Ohne ein hohes Maß an Rationalität, den Glauben an das Projekt und die Fähigkeit, temporäre Verluste einfach auszublenden, ist der Weg zur finanziellen Freiheit steinig bzw. im Grunde genommen gar nicht zu erreichen.

Finanziell unabhängig durch Bitcoin: Chancen stehen gut

Wer Geld in Bitcoin investieren möchte um unabhängig zu werden, der setzt zweifelsohne auf ein aussichtsreiches Pferd. Zudem besteht bereits mit relativ geringem Kapitaleinsatz die Möglichkeit, ein Vermögen anzuhäufen. Sobald das Bitcoin Wallet jedoch eine bestimmte Größe erreicht hat, scheint es uns sinnvoll, auch andere Assets in Betracht zu ziehen. Wer nachhaltig unabhängig sein möchte, der sollte sich nicht – das Wort sagt es bereits – abhängig von nur einer einzelnen Währung oder Anlageklasse machen. Dies würde nämlich bedeuten, abermals am Tropf zu hängen – nur wer breit diversifiziert, ist auf der sicheren Seite. Dafür eignen sich sowohl andere aussichtsreiche Kryptowährungen, aber auch andere Assets.

Ab einer gewissen Kapitalhöhe wirken sich nämlich auch geringere, konservative Investments signifikant aus. Wer im passenden Zeitpunkt einen Teil umschichtet, die besten Aktien kauft, womöglich sogar in Immobilien und Edelmetalle investiert und zudem das Bitcoin Wallet prall gefüllt lässt, der ist wahrhaftig unabhängig – und kann sein Leben so gestalten, wie es einem dünkt, ohne stets das Damoklesschwert einer Pleite fürchten zu müssen.

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

[xyz-ihs snippet=“plus500″]

Photo by QuinceMedia (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.