FGHT kaufen

Das Move to Earn Projekt Fightout, das im vergangenen Jahr über einen ICO an den Start ging, veröffentlichte in dieser Woche eine Warteliste für das geplante Ökosystem. Frühe Investoren können sich hier teilweise interessante Belohnungen sichern. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Pläne der Entwickler vor und zeigen Ihnen, wie Sie sich einen Platz auf der Liste sichern.

Das Team hinter dem sportlichen Token FightOut erarbeitet momentan eine App und ein eigenes Ökosystem. Am 20. April veröffentlichten die Entwickler nun eine Warteliste. Wer also als Erstes ein Mitglied in dem Sport-Bereich werden möchte, kann sich hier registrieren.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

https://twitter.com/FightOut_/status/1649007174520111105

Um sich auf der Liste einzutragen, müssen die User ihren Namen und eine E-Mail-Adresse angeben. Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks abgeschlossen. Durch die Registrierung sollen die frühen User nicht nur einen sicheren Platz mit Ökosystem erhalten. Das Team gibt außerdem an, dass die Teilnehmer bis zu 1.000 USD gewinnen können.

Neben diesem Bargeldpreis sollen sich auch UFC-Tickets und ein Meet and Greet mit einem der Partner-Profiboxer im Lostopf befinden. Außerdem heißt es in der Ankündigung, dass die Teilnehmer mehr Belohnungen erhalten, wenn sie weitere Freunde für das Projekt werben.

Mit dieser Aktion unternimmt das Team eine geschickte Marketingstrategie. Zum einen erhält es mehr Publikum, falls die Community ihre Freunde und Bekannte mit einbezieht. Da sie diese Empfehlungen mit einer Belohnung verknüpfen, könnten viele Nutzer von dem Angebot Gebrauch machen wollen.

Des Weiteren erinnert man die Community daran, welche Partnerschaften man bereits eingegangen ist. Unter anderem mit der MMA Boxerin Amanda Ribas. Diese sollen die Gewinner der Verlosung privat treffen können.

Auch in der App und dem Online-Auftritt von FightOut soll sie und weitere Sportler die Nutzer mit Fachwissen unterstützen.

Professionelle Sportangebote: Das planen die Gründer

Das Team konzentriert sich für das Ökosystem von FightOut nicht nur auf bekannte Gesichter aus dem Sport- und Box-Bereich. Die Gründer möchten ihren Usern ein professionelles Sportangebot unterbreiten.

Unter anderem sollen sie in der FGHT App Video- und Live-Workouts nutzen können. Diese sollen von erfahrenen Sportlern geplant und angeleitet werden. Auch in den zehn FGHT Fitnessstudios sollen die künftigen Benutzer professionelle Unterstützung erhalten können, falls das gewünscht ist.

Das Konzept von FightOut basiert also auf einem ganzheitlichen sportlichen Leben. Das Team hat in seinem Whitepaper dazu Folgendes geschrieben:

„Wir glauben, dass jeder einen gesunden, aktiven Lebensstil führen sollte und dass die Gesellschaft ein besserer Ort dafür wäre. Wir glauben, dass Menschen, die diese Veränderung vornehmen möchten, Zugang zu Anleitung, Inspiration und Belohnungen haben sollten, um erfolgreich zu sein. Wir glauben, dass Menschen, die trainieren, mehr Möglichkeiten haben sollten, ihre harte Arbeit für Unterhaltung und Belohnungen einzusetzen. Wir glauben, dass die Kombination von realen Erfolgen mit Play-to-Earn-Gaming die Zukunft ist.“

Play to Earn und Move to Earn in einem – Belohnung für Sport

Neben der eigentlichen Belohnung, die eigene Fitness zu verbessern, sollen die Nutzer der FightOut Plattform noch weitere Belohnungen erhalten. Das soll durch die Verbindung zu der Blockchain und dem eigenen Token möglich sein.

Die User sollen in ihrem Benutzerprofil Token sammeln können. Diese sollen sie für absolvierte Video-Workouts erhalten. Sobald sie genügend Belohnungen gesammelt haben, sollen sie diese in der App einlösen können.

Das soll im eigenen Metaverse-Bereich stattfinden. Für die Token sollen sich die User In-Game Items kaufen können, von denen ihr digitaler Avatar profitieren kann. Zum einen soll er dadurch optisch angepasst werden können, oder sogar verbessert werden.

https://twitter.com/FightOut_/status/1647253250502975495

Mit der Zeit soll dieser Avatar das eigene Fitnesslevel der Sportler widerspiegeln. Das soll zum einen eine Form der Belohnung sein, soll jedoch auch zu mehr Motivation führen.

Benutzer, die die Belohnungen lieber in etwas Handfesteres umwandeln möchten, sollen die Möglichkeit haben, diese auch in einem der zehn geplanten Fitnessstudios einzulösen. Unter anderem soll es möglich sein, Snacks und Getränke über die FGHT Token zu bezahlen. Auch ein Meet and Greet oder eine Fitnesseinheit bei einem Personaltrainer soll dadurch gebucht werden können.

FightOut setzt mit diesem Konzept auf eine Mischung aus Play to Earn und Move to Earn. Im Vergleich zu anderen Projekten konzentriert man sich also nicht nur auf einen Bereich, sondern möchte den Usern in Zukunft zahlreiche Möglichkeiten bieten, Belohnungen zu erhalten.

Das Ökosystem nimmt Gestalt an

Aus den regelmäßigen Blog-Beiträgen des CEOs, geht hervor, dass das Team derzeit an der App arbeitet. Diese soll noch im zweiten Quartal 2023 veröffentlicht werden und könnte für den ein oder anderen Grund sein, FightOut zu kaufen. Im Anschluss sollen die geplanten Belohnungen integriert werden.

Der Geschäftsführer ist davon überzeugt, dass FightOut Erfolg haben wird. In seinem jüngsten Beitrag schrieb er selbstsicher: „Habe ich erwähnt, dass wir über 6 Millionen Dollar gesammelt haben? Nun, ich habe es gerade getan. Wir gehen also bald nirgendwohin, wir werden noch jahrelang hier sein.“

Mit der Summe von 6 Millionen USD soll in diesem Jahr auch das erste eigene Fitnessstudio eröffnet werden. Trotz einer stabilen Nachfrage konnte das Team die eigentliche Finanzierungssumme von 14 Millionen USD im Vorverkauf nicht einnehmen.

Der FightOut Token wird derzeit bei 0,00943 USD gehandelt. Der Kurs sank in den vergangenen 24 Stunden um 3,80 Prozentpunkte. Der Coin startete Anfang April mit einem Preis von 0,021 USD in den Handel. Die Marktkapitalisierung des Coins liegt derzeit bei 413.490 USD. Das aktuelle Handelsvolumen befindet sich bei 329.109 USD. Die nächsten Wochen werden zeigen müssen, ob die FGHT Prognose wieder höhere Preise bieten können wird.

Play to Earn-Metaverse: Tamadoge erhält erstes Top 5 Listing

Auch im TAMA-Versum konzentriert man sich auf Play to Earn. Hier haben die Benutzer über fünf Arcade Games die Möglichkeit Token zu verdienen. Diese können Sie ähnlich, wie es für die FightOut Plattform geplant ist, im Ökosystem selbst lassen, oder sich den Betrag auf die Wallet senden lassen. In der kommenden Woche erwartet das Projekt eines der ersten Top 5 Listings. Auch die Entwickler von Tamadoge planen eine eigene App, in der das Play to Earn und auch ein Move to Earn Mechanismus eingebunden werden soll.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.