Der Markt der Kryptowährungen leidet unter einer extremen Ungleichheit. Das große Kapital liegt auf wenigen Adressen. Alle untersuchten Kryptowährungen sind hiervon betroffen.

In den vergangenen Wochen berichtete Kryptoszene.de bereits über die Vermögensungleichheiten bei Bitcoin (BTC) und die Kluft bei Bitcoin Cash (BCH). Nun zeigen Daten von “Bitinfocharts“, “Thetangle” und weitere Auswertungen, dass Bitcoin und Bitcoin Cash beileibe keine Ausnahmen bilden. Im Gegenteil: bei allen analysierten Kryptowährungen wird die ungleiche Verteilung deutlich.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Auf rund zehn Prozent der größten BTC-Adressen befinden sich 98,97 Prozent der verfügbaren Bitcoin-Token. Bei der Analyse der Verteilung des Bestandes zahlreicher Kryptowährungen hat sich das Ungleichgewicht bei IOTA (MIOTA) in mancherlei Hinsicht als am geringsten herausgestellt. Doch auch hier kann von einer gleichmäßigen Verteilung keine Rede sein: auf 3,54 Prozent der größten Adressen lagern 91,34 Prozent aller Token.

Sowohl bei Litecoin (LTC), EOS und Ripple (XRP) machen die Adressen, auf denen Token im Wert von umgerechnet mehr als einer Million US-Dollar lagern, einen besonders großen Anteil aus. Am krassesten ist die Kluft bei XRP: hier halten Multimillionäre etwa 81,59 Prozent aller verfügbaren Coins.

Einzelne Investoren mit gigantischem Einfluss auf Kurse der Kryptowährungen?

John Griffins äußert gegenüber “Bloomberg” die Ergebnisse einer aktuellen Studie, derzufolge eine einzelne Adresse für das Allzeit-Hoch im Jahr 2017 verantwortlich gewesen sein soll. Die Auswirkungen von “tausenden von Investoren auf den Bitcoin Kurs” seien hingegen gering, so Griffin. Bei anderen digitalen Währungen, wie beispielsweise Bitcoin Gold (BTG), ist das Ungleichgewicht allerdings noch drastischer, was den Einflussbereich einzelner Investoren nochmals vergrößert: bei BTG sind 54,79 Prozent der Token auf lediglich 0,01 Prozent der Adressen verteilt.

Ungleichgewicht bei IOTA, Bitcoin & Co. könnte noch steigen

Das institutionelle Interesse an Kryptowährungen ist indes ungebrochen und nimmt sogar stetig zu. Nach einer Umfrage von Universal-Investment interessiert sich inzwischen jeder zweite institutionelle Anleger für digitale Assets, wie das “private-banking-magazin” berichtet. Bei Privatanlegern kann von einer solchen Entwicklung keine Rede sein. Hier überwiegt die Skepsis und das Unwissen, zumindest in Deutschland: nach Studien der “Postbank” kennen sich nur 4 Prozent “sehr gut” mit Kryptowährungen aus, 3 Prozent der Deutschen seien wiederum im Besitz von digitalen Währungen.

Die Marktanteile am Mining Pool der Kryptowährungen verstärken die Brisanz, da ein Großteil der Mining-Ausschüttungen wenigen Unternehmen zugutekommt. Die ohnehin schon große Kluft scheint sich zunehmend zu verstärken.

Grafiken & Charts zum Ungleichgewicht 

!function(e,i,n,s){var t=”InfogramEmbeds”,d=e.getElementsByTagName(“script”)[0];if(window[t]&&window[t].initialized)window[t].process&&window[t].process();else if(!e.getElementById(n)){var o=e.createElement(“script”);o.async=1,o.id=n,o.src=”https://e.infogram.com/js/dist/embed-loader-min.js”,d.parentNode.insertBefore(o,d)}}(document,0,”infogram-async”);

 

Photo by WorldSpectrum (Pixabay)

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.