EU Wirtschafts- und Finanzminister beraten über Kryptowährungen

EU Wirtschafts- und Finanzminister beraten über Kryptowährungen
Rate this post

Am 7. September kommen die Wirtschaft- und Finanzminister der EU zu einem zweitägigen informellen Treffen zusammen. Ein Punkt auf der Agenda sind auch Kryptowährungen.

Am Freitag treffen sich die EU Wirtschafts- und Finanzminister. Ein Thema dabei werden auch Kryptowährungen sein. Immer wieder kam das Thema in der EU auf. Bisher hat es dazu aber kaum konkrete Gesetzesentwürfe gegeben. Dies lag vor allem daran, dass der Kryptomarkt bisher noch nicht so groß ist, dass er auch nur annähernd systemrelevant ist. Daher haben sich auch die G20 Finanzminister im Juli dazu entschlossen erst einmal keine weiteren Regulierungen in Richtung Kryptowährungen zu etablieren.

Auf dem informellen Treffen werden die Minister unter anderem darüber diskutieren wie zukunftsfähig Kryptowährungen sind und welche Risiken damit einhergehen. Darüber hinaus wird auch über das Thema Cyberdevisen gesprochen werden.

Große Entscheidungen oder gar Gesetzesentwürfe dürften aber aus dem Treffen nicht zu erwarten sein. Viel mehr wird es eher darum gehen, die Ansichten auszutauschen, um vielleicht zukünftig einmal eine gemeinsame Richtung festzulegen.

Mit der aktuellen Marktkapitalisierung von 220 Milliarden US Dollar sind die Kryptowährungen bisher allerdings nur ein sehr kleiner Faktor im globalen Finanzsystem. Hinzu kommt, dass der größte Teil der Krypto Investoren und Anleger in den USA und Asien sitzt. Die Europäer liegen hier nur abgeschlagen auf dem 3. Rang.

Bereits gestern hat sich eine Gruppe aus dem EU Parlament mit dem Thema ICOs beschäftigt. Eine der Ideen ist dabei es vom Gesetz her mit dem Crowdfunding gleichzustellen. Bisher befindet sich die EU aber auch dabei noch in der Sondierungsphase und konkrete Gesetze sind kurzfristig nicht zu erwarten.


Wer noch keine Bitcoins besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) kaufen. Für erfahrene Anleger gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit Kryptowährungen (BTC, ETH, IOTA, XRP etc.) bei Plus500 oder BitMEX (Anleitung) mit einem Hebel von maximal 1:300 zu handeln.

Please follow and like us:

1 Trackback / Pingback

  1. Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. Kurse fallen weiter – Kryptoszene.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*