Spot-Bitcoin-ETFs Fake News

  • Hacker verschafften sich Zugang zum X-Konto der SEC, um die Zulassung der Spot-Bitcoin-ETFs zu melden
  • Dabei handelte es sich um Fake News
  • Währenddessen brach der Bitcoin Preis ein

Wer in der Nacht vom 09.01. zum 10.01. die Nachrichten um die Zulassung der Spot-Bitcoin-ETFs verfolgte, der durchlebte vielleicht ein paar schlaflose Stunden. Um 10 Uhr mitteleuropäischer Zeit vermeldete der X-Account der SEC plötzlich die lange ersehnte Zulassung – doch dann kam alles anders.

Gegen alle Erwartungen stürzte der Bitcoin Kurs bald nach der Nachricht ab. Nachdem der Preis zunächst auf 47.893 US-Dollar gesprungen war, fiel er plötzlich auf 45.898 US-Dollar. Da wussten die Trader etwas, was andere erst später erfahren würden: Das Konto der SEC wurde gehackt und es handelte sich um eine Falschmeldung.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Fake News: Doch keine Spot-Bitcoin-ETFs

In dem Post auf X hieß es noch: „Heute erteilte die SEC die Zulassung der Bitcoin-EFTs für die Notierung an allen registrierten nationalen Wertpapierbörsen“. Die Nachricht machte schnell auf Crypto-X die Runde. Endlich war es so weit.

Spot-Bitcoin-ETFs Gary Gensler

Heute gibt es von dem Post lediglich Screenshots. Die SEC ließ ihn löschen und Gary Gensler veröffentlichte stattdessen eine Klarstellung: Das Konto wurde kompromittiert und ein nicht autorisierter Post veröffentlicht. Die SEC habe keine Spot-Bitcoin-ETFs zugelassen, ließ der Chef der Behörde wissen.

Cyber-Angriff oder nur ein Versehen?

Zunächst war nicht klar, was eigentlich geschehen war. Schließlich hätte der Tweet auch versehentlich veröffentlicht worden sein. So könnte er für den nächsten Tag geplant gewesen sein und der SEC-Mitarbeiter hatte lediglich das falsche Datum angegeben.

Eric Balchunas geht zumindest laut seinem Post von dieser Theorie aus. Nach ihm wäre die Uhrzeit perfekt gewesen, um die Zulassung der Spot-Bitcoin-ETFs zu melden – nur das Datum passte nicht. Gegen diese Theorie spricht jedoch ein anderer, mittlerweile gelöschter Post der SEC. Dieser beinhaltet lediglich „$BTC“, was nicht zum Stil der Behörde passt.

Später sollten die SEC und X Klarheit schaffen. Der Account der Behörde wurde kompromittiert, Hacker hatten sich unerlaubt Zugriff auf das Konto verschafft und den Tweet abgesetzt. Die Sicherheitsabteilung von X bestätigte diese Darlegung und beleuchtet, was genau schiefgelaufen sei.

SEC-Account ohne 2FA

So ließ das Sicherheitsteam von X wissen: Dem Account der Behörde fehlte es an einer 2-Faktoren-Authentifizierung (2FA). Der Hacker war an die Telefonnummer eines Mitarbeiters der SEC gekommen und konnte sich somit Zugang zum Account verschaffen. Diese Masche wird auch als „SIM-Swapping“ bezeichnet.

Mit 2-Faktoren-Authentifizierung wäre es dem Hacker nicht gelungen, den Account der Behörde zu kapern. Der Vorfall ist für die SEC besonders peinlich, da sie immer wieder auf die Risiken und Unsicherheiten des Krypto-Handels und der Kryptobörsen hinweist. Der Krypto-Space sei voller Betrug und Identitätsdiebstahl, was einer der Gründe für das Zaudern bei der Zulassung der Spot-Bitcoin-ETFs sei.

Die Häme der Krypto-Community

Dafür erntete es viel Spott aus der Krypto-Community. Unter dem Post des Sicherheitsteams markierte der Blockchain-Analyst ZachXBT Gary Gensler höchstpersönlich und forderte ihn auf, seine finanziellen Accounts gegen Identitätsdiebstahl zu sichern. Dabei griff er den exakten Wortlaut eines Posts des SEC-Chefs auf.

Der X-Account vom Bitcoin Archive witzelte, die SEC müsse sich demnächst selbst wegen Marktmanipulation untersuchen. Schließlich habe der Hack den Preis von Bitcoin um 1.000 US-Dollar gedrückt. BSCN Headlines berichtet von Liquidationen im Wert von 143 Millionen US-Dollar, nennt aber keine Quelle.

Michael Saylor twitterte, Bitcoin würde das einzige sein, was die SEC jemals zweimal zugelassen hatte. Edward Snowden hingegen forderte die Behörde schlicht auf, es auf die Reihe zu bekommen („get your shit together“). Den Tweet hatte er mittlerweile gelöscht.

Edward Snowden Bitcoin-ETFs

Die Fake News tun der möglichen Zulassung der Spot-Bitcoin-ETFs übrigens keinen Abbruch. Heute oder in den kommenden Tagen könnte es zur offiziellen Genehmigung der Anträge kommen. Was dann passiert, das vermögen selbst die kühnsten Bitcoin Prognosen nicht vorherzusagen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Alexander Naumann

Nach dem Studium von geisteswissenschaftlichen Exotenfächern machte sich Alexander Naumann als Texter und Autor selbstständig. Zu den Kryptowährungen fand er aufgrund seiner freiheitlichen Gesinnung.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.