red and blue light streaks

Es gibt wohl kein eindeutiges Indiz für die Akzeptanz einer Kryptowährung, wenn große Zeitungen wie die Zeit über sie berichten. Nun hat sich ein Journalist mit der Dogecoin Prognose auseinandergesetzt und rät von einem Investment ab.

Meiste Entwicklungs-Zeit ging in die Schriftart Comic Sans

In einem langen Artikel äußert sich Zeit Reporter Julian Heißler zu der Spaß-Kryptowährung. Hierin geht es zum einen die sagenhafte Preisentwicklung des Tropfens innerhalb der letzten Monate. Es wird aber auch noch einmal erklärt, wie die Münze im Jahr 2013 als Satire-Coin in der Blockchain startete.

Werbung
dogeverse coin kaufen

“Dogecoin ist ein Witz”, so heißt es im Artikel. Die Münze war von Anfang an als Parodie gedacht und sollte bewusst keine Funktion innehaben. Ihre Nutzlosigkeit sollte sie aber nicht vor außerordentlichen Preisanstiegen bewahren.

Natürlich kommt auch innere Musk vor, der immer wieder DOGE mit seinen Tweets half, weitere Prozentsätze gutzumachen. Es folgten berühmte Persönlichkeiten wie Snoop Dogg oder auch der Frontman der Band Kiss. Bei all der Geschichte kommt derzeit-Artikel aber auch auf die Risiken zu sprechen. Die Software sei alles andere als anspruchsvoll und die meiste Zeit bei der dreistündigen Erstellung des Codes sei für die Schriftart Comic Sans drauf gegangen.

Die Blase könnte platzen

Was sich für Anleger zur einem spektakulären etwas entwickelt hat, könnte aber schon bald in einem Totalverlust münden. Es ist von Anzeichen die Rede, dass es bei Dogecoin zu Betrug kommen könnte. So würden zwei Drittel aller Token in lediglich 98 Dogecoin Wallets gehalten. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass weniger als 100 Nutzer die fast vollständige Kontrolle über die Münze und ihren Preis besitzen. Sollten sie sich für einen Verkauf entscheiden, wird die Blase platzen.

Zeit-Journalist Heißler hierzu: „ein klassisches Pump-and-Dump-Geschäft also, bei denen die Besitzer eine Aktie, Anleihe oder eben Münze den Preis künstlich in die Höhe treiben und ihre Reserven damit riesigen Gewinn verkaufen, bevor sich der Preis wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückfindet.“

 

Foto von Maxim Hopman

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.