Werbung
Luckyblock banner

Die Gerüchte um Craig Wright, den angeblichen Satoshi Nakamoto, reißen nicht ab. Nun befindet sich die Krypto Legende seit gut einem Jahr in einem Prozess mit dem mittlerweile verstorbenen David Kleiman. Das Gericht forderte jüngst die Darlegung der Wallet Adressen. Der Australier spielt aber nicht mit!

Das Tulip Trust Mysterium

Das Gericht forderte Craig Wright dazu auf, seine Bitcoin Adresse bekanntzugeben. So möchte die Justiz nachvollziehen, wo gesuchte 1,1 Millionen Bitcoins schlummern. Möglicherweise sind diese in einem Treuhandvermögen, dem Tulip Trust, verscharrt. Die Suche nach den Coins begann, als Wrights ehemaliger Geschäftspartner Kleinman ihn des Diebstahls dieser angeklagt hatte. Ein herber Schlag für Wright, der zuvor fleißig selbst Klagen wegen Rufmords gegen Buterin, Peter McCormack und Zhao eingereicht hatte.

Nun fordert der Bruder von Dave Kleiman, Ira Kleiman, die Hälfte der von 2009-2011 von Kleiman und Wright aus BTC Mining entstandenen 1,1 Millionen Bitcoins. Lukrativ wäre es für Kleiman, schließlich sind die digitalen Coins dank des rekordverdächtigen Kursanstiegs mehrere Milliarden US-Dollar wert. Doch scheint es für Wright gar nicht so einfach zu sein, die Millionen von Coins auszuliefern. Angeblich stecken diese im Tulip Trust, auf den er keinen Zugriff hat. Es wird vermutet, dass die Coins in der Tulip Trust Wallet nur mit der Zustimmung mehrerer Parteien transferiert werden können.

Craig Wright und Satoshi Nakamoto

Wer über den Tulip Trust verfügt, der könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit Satoshi Nakamoto sein. Während Wright seinen Twitter Account nach heftigen Shitstorms nach seinem „Ich bin Satoshi Nakamoto“-Auspruch geschlossen hat, geht es dort aber weiter. So twittern kritische User beispielsweise: „Keine Sorgen. Craig wird eine weitere Ausrede finden, um das unvermeidliche Blutbad hinauszuschieben, #fakesatoshi #craigwright #bitcoin #bsv.“

Zu den jüngsten Ereignissen vor Gericht twitterte ein anderer User: „Betrüger #CraigWright spielt seine üblichen Bullsh*it-Spiele. Richter bringt es nicht. Selbst Weinen hat nicht funktioniert, lol.“ Der Versuch zum gefeierten Nakamoto zu werden, hat Wright vor allem Häme eingebracht.

Photo by succo (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − zehn =