Der Kurs des Cardano Coins befindet sich, wie der Großteil der Kryptowährung, in einem milde ausgedrückt instabilen Zustand. Der gesamte Markt leidet immer noch unter den zurückliegenden Kurszusammenbrüchen. Laut Analysten könnte ADA derzeit jedoch deutlich unterbewertet sein. Wie könnte es für ihn also 2023 weitergehen?

ADA lechzt höheren Kursen hinterher

Nach der Insolvenz der FTX Börse fiel der ADA Kurs deutlich. Er verlor dabei über 40 %. Bis heute sinkt der Preis immer weiter. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden verlor er weitere 1,10 %. Aktuell befindet er sich bei einem Wert von 0,24 USD und ist damit sehr weit von seinem Jahreshoch von 1,60 USD entfernt.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen
  • cardano
  • Cardano
    (ADA)
  • Preis
    $0.445
  • Marktkapitalisierung
    $15.86 B

Der ADA Coin performt momentan also nicht besonders gut. Dennoch gehen Experten davon aus, dass sich das in Zukunft schnell ändern könnte. Die Analysten von Sentiment, konzentrieren sich bei ihren Prognosen auf soziale Metriken und On-Chain Analyse.

Sie sehen einige Anzeichen dafür, dass die Verkäufe des ADA Coins bald aufhören werden. Das beschreiben sie in einem Twitter-Post. Sie beschreiben, dass ein starkes Fading/Reversal-Signale beobachten.

Analysten sehen im Jahreswechsel Chance für Cardano

Sie gehen davon aus, dass eine langsame Erholung des Kryptomarktes dazu führen wird, dass sich der Cardano Coin wieder schnell erholen kann. Der Jahresbeginn 2023 könnte dieser Moment für die Kryptowährung sein.

Aus der veröffentlichten Analyse geht hervor, dass sich die Analysten auf wenige Indikatoren konzentrieren. Demnach können sie nicht vorhersagen, wann dieser Zeitpunkt eintreten wird und wie hoch der Kurs ansteigen könnte. Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich der Preis immer noch in einer deutlichen Abwärtsbewegung.

Das Handelsvolumen sank in den vergangenen 24 Stunden um weitere 9 Prozentpunkte. Auch die Marktkapitalisierung sinkt. Cardano befindet sich mit einem Market Cap von 8,2 Milliarden USD auf Platz 9 des Rankings.

Dennoch zeigen die Berichte auch einige positive Faktoren, die für den Bestand der Kryptowährung sprechen. Einige Messungen konzentrieren sich auf die Aktivität der Gesamtanzahl der Commits im GitHub Repository. Es wird also die Aktivität der Entwickler bzw. ihrer Arbeit gemessen. Basierend auf diesen Zahlen, geht man bei Sentiment davon aus, dass Cardano weiterhin zu der wichtigsten Kryptowährung auf dem Markt gehört.

Auch bei Cryptoticker sieht man für den Cardano Coin eine positive Zukunft bevor. Hier gehen die Analysten ebenfalls davon aus, dass die Kryptowährung momentan stark unterbewertet ist.

Der Hauptgrund ist der instabile Markt, der durch die regelmäßigen Leitzinserhöhungen und hohen Inflationen zustande kam. Sollte sich diese wirtschaftliche Situation im neuen Jahr beruhigen, könnte die gesamte Kryptobranche inklusive Cardano aufatmen.

Cardano ist bekannt dafür, Wert auf Sicherheit zu legen. Mit ihrer Arbeit möchten sie ihren Benutzern die bestmöglichen Ergebnisse liefern. Das unterstreicht auch die jüngste Ankündigung des Gründers.

Cardano CEO plant teures Experiment für Sicherheitsüberprüfungen

Der Cardano Entwickler Charles Hoskinson arbeitet bereits seit einiger Zeit an einer eigenen Cardano Kryptowallet. Die Lace-Brieftasche soll durch einen einfachen Zusammenhang die Web2 mit der Web3 Ebene verbinden.

In Bezug auf den jüngsten Hacker-Angriff auf das LastPass-Programm äußerste sich Hoskinson kritisch gegenüber den genuzten Sicherheitsmaßnahmen. Bei dem Vorfall erhielten Hacker Zugang zu persönlichen, cloudbasierten Daten wie Rechnungsadressen, Telefonnummern, Namen und AP-Adressen.

Hoskinson sagt in einem Video: „Es ist eine Schande”, dass Pretty Good Privacy (PGP), ein Verschlüsselungsprogramm, kein Standard ist“.

Für seine eigens geplante Lace-Wallet möchte er eine Sicherheitsüberprüfung durchführen, die es so bisher nie gab:

„Wenn Lace Wallet anfängt, die PGP-Verschlüsselung von Papierbrieftaschen zu unterstützen, werde ich ADA Token nehmen – wahrscheinlich im Wert von einer Million Dollar – in eine mit PGP verschlüsselte Papiermappe stecken und öffentlich auf meinem Twitter posten, damit ihr versuchen könnt, sie zu entschlüsseln. Ich bin sehr zuversichtlich in diese Standards. Master-Passwörter, auch wenn sie ziemlich lang sind, ist es nur ein toter Standard, und es sollte nicht mehr gemacht werden“.

Die Thematik rund um Sicherheit beschäftigt derzeit sicher auch weitere Trader. Durch den Zusammenbruch im November, ausgelöst durch die FTX Börse, entstanden hohe Verluste. Seitdem sind viele Händler auf der Suche nach einer Anwendung, die sie vor solchen schützen können.

Sicherheit und Transparenz: Auf der Dash 2 Trade Plattform

Die Dash 2 Trade Plattform könnte diese Suche bereits in wenigen Wochen beenden. Die Entwickler möchten den Benutzern eine Website bieten, auf der sie ihren Handel optimieren und sicherer gestalten können.

Durch zahlreiche Analysen und Metriken entsteht für die Trader ein übersichtliches Dashboard, durch das sie Kryptowährungen schnell begutachten sollen. Ziel ist es, Verluste vorzubeugen, die Renditen zu erhöhen und den Handel zu vereinfachen.

Dash 2 Trade wie kaufen

In Bezug auf Sicherheit wird der Auto-Trading-Bot eine große Rolle spielen. Benutzer können diesen so optimieren, dass eine gewisse Anzahl an Token verkauft wird, sobald der Kurs ein angegebenes Preisziel erreicht.

Einen weiteren, großen Vorteil können Trader erhalten, die den Fokus auf Vorverkäufe legen. Auch Dash 2 Trade konzentriert sich auf laufende und anstehende Presales. Händler erhalten tiefgehende Informationen über die neuen Kryptowährungen und sollen unter anderem Zugang zu einem übersichtlichen Bewertungsportal erhalten.

Die Analysten bewerten einen neuen Coin anhand des Teams, der Finanzierung, dem Vorverkauf und der Tokenverteilung. Je nach gewähltem Zugang werden die Trader über neue Informationen oder anstehende Termine über eine Benachrichtigung informiert.

Der Vorverkauf endet in wenigen Tagen. Bisher wurden Münzen im Wert von 11,5 Millionen USD verkauft. Die Nachfrage nach der Website stieg innerhalb der vergangenen Wochen stark. Grund dafür, ist das Bedürfnis nach Sicherheit, welches nach der FTX Krise entstand. Das möchten die Entwickler den Tradern bieten.

Der D2T Token erhielt bereits Listungen bei drei gängigen Börsen. Der Handel kann am 11. Januar beginnen. Sollte der Presale innerhalb der nächsten Tage das Finanzierungsziel von 13,5 Millionen USD erreichen, könnte dieser vorzeitig beendet werden.

Das Dashboard soll jedoch auch die Möglichkeit bieten, bereits bestehende Coins anhand verschiedener Metriken zu beurteilen. So könnten Trader in Zukunft selbst eine Prognose für den Cardano Token und weitere Kryptowährungen erstellen.

Foto von Michael Förtsch

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.