Die Mehrheit der Kryptokurse zeigt deutliche Zeichen von Aufschwung. Der Markt scheint sich nach und nach von dem Preis-Crash im Frühjahr zu erholen. Das trifft jedoch nicht auf den Cardano Coin zu.

Der ADA-Wert macht deutlich volatile Bewegungen, kann sich jedoch nicht in einem positiven Bereich halten. Blicken wir also einmal auf Cardano, analysieren, wie es mit dem ADA Token weitergehen könnte und welche Faktoren die Kursbewegungen beeinflussen.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Geheimes Projekt hält die Cardano Community auf Spannung

Cardano-Gründer Charles Hoskinson versprach seiner Community im November eine besondere Ankündigung. So scheint, als habe er große Pläne für die Kryptowährung. Nun warten seine Follower auf die versprochenen Nachrichten. Vor wenigen Tagen antwortete der CEO einem Twitter-User und versprach, dass er die Bekanntgabe auf dem Edinburgh Event veröffentlichen wird.

Dazu schreibt er, dass er seit 4 Jahren an dem Projekt arbeiten würde. Die lange Arbeit, die der Entwickler in das Projekt gesteckt hat und das große Geheimnis um die Veröffentlichung, könnten auf vielversprechende Entwicklungen im Cardano Ökosystem hinweisen. Darüber würden sich die Investoren und auch der Kurs des Tokens freuen. Doch woran arbeitete Hoskinson in den vergangenen vier Jahren?

Ein weiterer Twitter-User erkundige sich bei Hoskinson darüber, ob es sich bei der Ankündigung um die Djed Stablecoins handeln wird. Einige Mitglieder der Community vermuten, dass ein Stablecoin veröffentlicht werden soll, an dem Cardano derzeit mit dem COTI-Netzwerk arbeitet. Das verneinte der Cardano-CEO jedoch.

Die Nutzer müssen sich also weiterhin noch in Geduld üben. Hoskinson bezieht sich bei dem Edinburgh Event auf das IO Scotfest: The Age of Voltaire. Die Veranstaltung ist für den 18. und den 19. November geplant. Die Nutzer sollten in diesen Tagen nicht nur Twitter und Co. im Auge behalten, sondern auch regelmäßig einen Blick auf den ADA-Preis werfen. Krypto-Kurse reagieren in der Regel sehr schnell und deutlich auf spannende Entwicklungen und Ankündigungen.

Sie haben keine Währung ausgewählt angezeigt werden

Große Veränderungen können dabei zu einem Preis-Crash oder einem erheblichen Anstieg führen. Das kommt ganz darauf an, wie die Token-Holder auf die Veränderungen reagieren.

Zusammenarbeit mit Ledger könnte ebenfalls für Aufschwung sorgen

 Cardano ist bereits ein weit verbreiteter Token. Weitere Adaptionen könnten dem Kurs dennoch verhelfen, sich in eine positivere Richtung zu bewegen. Am Donnerstag gab Ledger, ein großer Anbieter von Kryptowährungs-Hardware-Wallets bekannt, dass nun eine Cardano Babbage veröffentlicht wurde. Weitere Informationen veröffentlichte das Unternehmen auf Twitter.

Mit der „Babbage Cardano App v5.0.0“ steht den Nutzern nun eine experimentelle App zur Verfügung. Diese kann mit der bisherigen Version zusammen genutzt werden, um so Smart Contract Transaktionen durchführen zu können.

Bereits seit Juni können Cardano-Nutzer ihre Token auf der Ledger Live Plattform verwenden. Ledger möchte in Zukunft 100 weitere ADA-basierte Coins aufnehmen.

FTX plant den ADA-Token zu listen

FTX ist eine der wenigen großen Kryptobörsen, die den Cardano Token bisher noch nicht in ihr Portfolio aufgenommen hat. Das soll sich bald ändern. Die Börse bietet bisher nur wenige bekannte Coins an. Das sorgt unter den Nutzern für Missmut und so erkundige sich ein Twitter-Nutzer bei dem CEO der Handelsplattform, warum keine bekannteren Token zur Verfügung stehen.

Dieser antwortete: „Wir arbeiten an ADA! Es ist eine neue Blockchain, deren Implementierung einige Zeit in Anspruch nimmt, aber wir haben es fast geschafft.“

Cardano ist zwar bereits ein etablierter Token innerhalb des Marktes und hält sich stabil in der Top 10, doch ein weiteres Listing könnte auch für ihn einen Kursanstieg bedeuten. Eine Notierung bei einer weiteren Börse gewährt einer Kryptowährung in der Regel eine höhere Liquidität.

Sollte das versprochene Listing bald kommen, könnte sich der Cardano Kurs dem Rest des Marktes anpassen und in eine stabilere Lage steigern. Trotz des Listing auf FTX, würde man, wegen der positiven eToro Erfahrungen von zahlreichen Nutzern, den Kauf von ADA auf eToro empfehlen.

Cardano-Kurs bewegt sich weiterhin instabil – wie könnte es weitergehen?

Der ADA-Kurs schwankt seit einem Monat zwischen den Werten 0,34 und 0,43 USD. Damit ist er sehr weit von seinem Allzeithoch aus dem Jahr 2021 entfernt. Innerhalb der letzten sieben Tage schaffte es der Preis auf einen Wert von 0,43 USD zu klettern. Das Halten fiel ihm jedoch schwer, weshalb er seit Sonntag wieder abrutschte.

Heute sank der Preis um 4 % ab und befindet sich bei 0,40 USD. Der Token besitzt eine Marktkapitalisierung von 13,9 Millionen USD. Das 24-stündige Handelsvolumen liegt derzeit bei 510.866.040 USD.

Ein starkes Signal bleibt also aus, dennoch stieg der Kurs. Das spiegelt sich auch in den Zahlen wider, die die Cardano Foundation veröffentlichte.

So postete Cardano am 31. Oktober, die On-Chain-Statistiken für den letzten Monat. Demnach stieg die Anzahl an nativen Token auf 6,62 Millionen, das ist eine Steigerung von 5 %. Die Plutus-Skripte stiegen um 4,59 % auf 3.535. Diese Zahlen zeigen einen langsamen Anstieg des Coins. Das könnte eine baldige Erholung des Cardano Kurses bedeuten.

Nun geht es für den Cardano Preis darum, sich in einem positiven Bereich stabil zu halten, um dann möglicherweise wieder steigen zu können. Die aktuellen Zahlen und Kursbilder könnten der Anfang davon sein.

Auch die ADA Prognosen stehen gut. Bei Coincierge.de sind sich die Analysten einig. Anhand von Analysten- und Computerberechnungen gehen sie davon aus, dass der Cardano Preis im nächsten Jahr auf 4,51 USD steigen könnte. Dieser Wert wäre laut den Experten während einem bullischen Verlauf machbar. Sollte sich ein bärisches Szenario einstellen, könnte er dennoch auf 1,74 USD steigen.

Die Entwicklungen hängen jedoch mit dem Gesamtmarkt und der Weiterentwicklung des Projektes zusammen. Die versprochene Ankündigung des Cardano CEOs könnte in den nächsten Wochen für viel Bewegung innerhalb der Community sorgen. Sollten die bevorstehenden Änderungen im Ökosystem der Krypto den Ansprüchen der Token-Holdern gerecht werden, könnte sich das auch auf den Kurs auswirken.

Auch weitere Adaptionen, wie eine Listung und die Integration in die Ledger App könnten zu weiteren Käufen und einer Verbreitung des Cardano Coins führen. Damit könnte er sich auf eine langfristige Stabilisierung zubewegen.

Cardano Prognosen bald dank D2T Token möglich?

Aktuell befindet sich eine neue Kryptowährung im Vorverkauf, die neue Analysen über Cardano oder andere Kryptowährungen ermöglichen soll. Hierfür soll ein eigenes Dashboard eingerichtet werden, das den Namen Dash 2 Trade trägt.

Dash 2 Trade Plattform

Bevor es mit der neuartigen Krypto-Analyse allerdings losgehen kann, muss erstmal entwickelt werden. Hierfür soll die aktuell PreSale Phase die notwendigen Finanzmittel bereitstellen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.