grayscale photo of man on stga
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

In einem Interview hat sich der Deutsch-Rapper Bushido über den Bitcoin geäußert. Schon seit längerem ist der Berliner für sein Interesse an virtuellen Currencies bekannt. Sein neu erscheinendes Album „Sonny Black 2“ soll in Premiumversionen erscheinen, die mit dem BTC-Token ausgestattet werden sollen. 2000 der Deluxe-Boxen sollen 50 € in Bitcoin beinhalten. Fans von Bushido sollen an einer Verlosung zu den Bitcoin-Alben teilnehmen können.

Bitcoin Zahlungen waren damals „komische Transaktionen“

Im Gespräch mit dem Krypto-Portal BTC-Echo beantwortete der Musiker nun einige Fragen zur Kryptowährung. Die Fragensteller interessierte, wann Bushido zum ersten Mal auf Bitcoin aufmerksam wurde. Seine Antwort: „Das muss so 2012/13  rum gewesen sein, da hatte ich zum ersten Mal von Bitcoin gehört. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es nicht verstanden habe. Hat mich auch nicht interessiert.“

Trotz seiner Unwissenheit gehörte der Rap-Star allein durch seine Aufmerksamkeit zu den frühen Vögeln. Es war die Zeit, in der erste Anleger ihre BTC-Token erwarben und später zu Millionären wurden. Bushido hierzu: „Bitcoin war damals das Synonym für – ich sag mal –  komische Transaktionen“

Auch zur seiner eigenen Anlage konnte man einige neue Informationen erfahren: „ich bin schon länger dabei, mit Aktien zu spekulieren. Irgendwann hat sich dann meine Meinung zu Bitcoin verändert. Ich glaube, mittlerweile hat Bitcoin die psychologische Hürde geknackt, die Akzeptanz ist da. Wir haben einen kritischen Punkt überschritten.“

Auch Anlagen in ADA und BNB

Händler, die nun dem Beispiel des Musikers folgen wollen, sollten seinen Fokus auf die größte Kryptowährung berücksichtigen. Altcoins sollen für den Berliner so keine Rolle spielen:

„Bitcoin ist das größte Thema für mich. Ich bin 99 % in Bitcoin. Relativ früh hatte ich in ADA investiert, dass es gut gelaufen bisher. Auch mit Binance Coin (BNB) habe ich ganz schöne Gewinne gemacht. Aktuell ist es aber so: alles, was ich mir leisten kann, aus meinem Cashflow herauszuziehen, fließt in Bitcoin. Und da bin ich ehrlich: ich bin immer mal für nen Schnapp zu haben und freue mich, wenn das gut läuft.“

Foto von Chase Fade

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.