Werbung
Luckyblock Banner

Mike McGlone, ein Krypto-Analyst von Bloomberg, geht davon aus, dass der Bitcoin bald auf 15.000 US-Dollar schießt. Grund dafür seien die kürzlichen Hochstände der Hashrate. Aber auch der 30-Tage-Durchschnitt der aktiven Bitcoin-Adressen soll laut McGlone ein Indiz sein.

Liegt der Bitcoin bald bei 15.000 US-Dollar?

Der Bitcoin hat in den letzten Wochen zwar schon einige Versuche gezeigt aus seiner lang gehegten Seitwärtsbewegung auszubrechen, aber von langfristigem Erfolg waren diese Bemühungen nicht gekrönt. Mike McGlone erklärt: „Die Bitcoin-Hashrate nimmt weiter zu und erreichte vor Kurzem neue Höchststände. Es gibt auch immer mehr Adressen. Der 30-Tage-Durchschnitt der Bitcoin-Adressen ist ein wichtiger Indikator für die Akzeptanz und deutet darauf hin, dass der Kurs bei 15.000 US-Dollar liegen sollte, wenn man ihn seit 2017 betrachtet.“

Auch langfristig sieht der Analyse gute Chancen für die älteste Kryptowährung. Denn der Kurs soll von einem bereits begonnenen Paradigmenwechsel profitieren. Die Digitalisierung macht die Adaption der beliebten virtuellen Währung vor allem für die jüngeren Generationen äußerst einfach und selbstverständlich.

McGlone geht es vor allem um die Fundamentaldaten. Er erklärt: „Unsere Grafik stellt primäre On-Chain-Indikatoren dar, die umkehren müssten, damit Bitcoin nicht ständig im Kurs steigt. Das sind die Hashrate und die aktiven Adressen.“

Die Hashrate ist ausschlaggebend

Aber nicht nur die Hashrate könnte ein Indiz für den nächsten Höchststand sein. Denn der Bitcoin hat sich auch den Ruf erarbeitet digitales Gold zu sein. Entsprechend wird die Aufbewahrung von Geldern in BTC immer beliebter. Den unternehmerischen ersten Schritt hat MicroStrategy mit einer Rekordinvestition gemacht. Gut möglich, dass andere Unternehmen folgen werden. Dies dürfte die Coin zwar nicht direkt zu einem Allzeithoch pushen, allerdings für längerfristige hohe Preise sorgen.

Auf Twitter erklärt McGlone: „#Bitcoin ist ein herausragender Vermögenswert mit festem Angebot, der unserer Ansicht nach in einem Zeitraum von begrenztem Potenzial der Aktien- und Anleihenpreise, Hauptnutznießer sein sollte. #QE neben der Verschärfung des Bitcoin-Angebots lässt Akzeptanz und Nachfrage als die wichtigsten Preis-Ausblick-Kennzahlen gelten.“

Zu beachten ist auch, dass es nicht nur für große Anleger einfacher geworden ist BTC ins Portfolio zu laden. Auch die kleineren Anleger haben erleichterten Zugang, denn Bitcoin kann man via PayPal kaufen.

Photo by AbsolutVision (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.