In acht Staaten dieser Erde ist die Kryptowährung Bitcoin bereits heute verboten. Dies geht aus den Daten von “Coin.dance” hervor. Das Gros dieser Staaten befindet sich in Lateinamerika, Afrika oder Asien. Allerdings ist Bitcoin auch in dem südosteuropäischen Binnenstaat Mazedonien illegal.

Zudem gibt es zahlreiche Länder und Regionen, in denen man zwar nicht davon sprechen kann, dass Bitcoin illegal ist, in denen Nutzer dennoch Restriktionen zu befürchten haben. Hierzu zählt beispielsweise China, wo die Kryptowährung in der Vergangenheit schon oft für Kontroversen sorgte.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

!function(e,i,n,s){var t=”InfogramEmbeds”,d=e.getElementsByTagName(“script”)[0];if(window[t]&&window[t].initialized)window[t].process&&window[t].process();else if(!e.getElementById(n)){var o=e.createElement(“script”);o.async=1,o.id=n,o.src=”https://e.infogram.com/js/dist/embed-loader-min.js”,d.parentNode.insertBefore(o,d)}}(document,0,”infogram-async”);

Insbesondere in zahlreichen Staaten auf dem afrikanischen Festland ist die Datenlage jedoch ungewiss, womöglich ist die Dunkelziffer noch höher. Insgesamt scheint es bei knapp 46 Prozent der Staaten keine genauen Daten über die Legalität von BTC zu geben. Nichtsdestotrotz wird ersichtlich, dass in 3 Prozent der Staaten Bitcoin illegal ist, bei weiteren 3 Prozent der Länder sind Restriktionen zu befürchten, bzw. die Nutzung ist nur eingeschränkt möglich.

Bitcoin illegal: unterschiedliche Möglichkeiten, Verbote durchzusetzen

Die dezentrale Konzeption von Bitcoin erschwert es für einzelne Staaten prinzipiell, Verbote durchzusetzen; dennoch gibt es Mittel und Wege, hier einen Riegel vorzuschieben. Beispielsweise, indem der Besitz von Bitcoins verboten wird, oder indem Transaktionen mit Bitcoin offiziell nicht genehmigt werden. Weiterhin können Krypto Börsen auch verboten werden – ein Schritt, für welchen sich unter anderem China entschieden hat.

Einige Parteien unterstützen Bitcoin-Verbreitung

Zahlreiche Politiker rund um den Globus unterstützen Bitcoin, wie aus den Erhebungen von coin.dance hervorgeht. In Deutschland scheinen sich insbesondere zwei Parteien zu engagieren: die “Piratenpartei Deutschland” sowie die “Partei der Vernunft”. Auch die Ableger anderer Piratenparteien, beispielsweise in Österreich und Finnland, engagieren sich für die Nutzung der Kryptowährung. Für informierte Leser dürfte dies weniger überraschend sein.

Darüber hinaus scheint es jedoch auch Parteien zu geben, welche Bitcoin unterstützen, und sich sogar in der Regierung befinden. Hierzu zählt “La République En Marche”, die politische Partei Frankreichs unter Emmanuel Macron. So verkündete der französische Präsident auf der Landwirtschaftsmesse in Paris, dass “Europa gemeinsam anpacken müsse”, um “Vorreiter bei der Entwicklung von Blockchain-Lösungen” zu sein.

Die zwei Supermächte China und USA gegenüber Bitcoin skeptisch eingestellt

In China ist der Handel mit nicht-staatlichen Kryptowährungen bereits seit zwei Jahren verboten. Nach “Tagesschau“-Berichten sei der Grund hierfür die Tatsache, dass China den Bitcoin Kurs nicht kontrollieren könne. Dennoch kann von einem generell Bitcoin Verbot nicht die Rede sein. Zwar gab es im Reich der Mitte häufig Debatten darüber, dass Bitcoin Mining für illegal zu erklären. Bis dato wurde das Mining-Verbot jedoch stets wieder verworfen.

Mit den Vereinigten Staaten von Amerika unter der Führung von Präsident Trump gibt es eine weitere Wirtschaftsmacht, welche der Kryptowährung skeptisch gegenüberzustehen scheint. Der US-Präsident kommentierte Bitcoin bereits mehrfach negativ, unter anderem auf Twitter.

Noch sind es 8 Staaten, in denen Bitcoin komplett illegal ist. Die Diskussionen zahlreicher politischer Entscheidungsträger halten jedoch an. Es ist nicht auszuschließen, dass künftig weitere Staaten folgen werden; für den Bitcoin Kurs könnte dies womöglich gravierende Folgen haben.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Fragen und Antworten (2)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Welcher Trade ist fair ? Libra ?
    Eckey
    Reply
  2. Frage
    Länder die diesen verbieten sind schlau, weil sie sonst ernsthafte Probleme bekommen würden. Nicht nur das diese Währung deflationär wäre und den Wirtschaufsaufschwung erschweren würde, auch die Revolver Funktion ist mehr als Riskant. Wenn zum Beispiel der Coin auf 4 Personen (Länder etc.) verteilt ist, wovon einer 50% hält und die anderen beschießen den mit den 50% zu erschießen, dann hätten sie 100% Kontrolle. Warum? Weil der Coin (verschlüsselt nicht weiter genutzt werden könnte, außer ein anderer hätte Zugang) nicht mehr im Umlauf kommt und keine Inflation diesen entwerten würde. Und es gibt viel zu viele Fehler in der Konstruktion. Es laufen halt genug Irre falschen Versprechungen hinterher. Wie oft kann man den in der Menge begrenzten Coin eigentlich teilen? unendlich? Die Aussage, die Menge sein begrenzt hat gar keinen Effekt, außer das Ahnungslose kaufen. Heute ist ein Coin um 99,8% eingebrochen. So ein Spiele-Coin. Innerhalb von Sekunden. Ehrlich gesagt möchte ich keine solche Unsicherheit haben.
    Herbert
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.