Trendwende
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Aktuell ist der Bitcoin schon den zweiten Tag in Folge gestiegen. Ob sich daraus allerdings eine Trendwende ablesen lässt wollen wir uns einmal genauer anschauen.

Sein Jahrestief 2018 hat Bitcoin am 6. Februar erreicht, als der Kurs sogar kurzzeitig auf unter 6.000 US Dollar gefallen ist. Aber auch der 1. April war für viele Anleger ein bitterer Tag. Der Bitcoin Kurs fiel hier auf 6.440 US Dollar. Seitdem scheint er sich aber langsam wieder zu erholen. Aktuell liegt der Kurs knapp 1.000 US Dollar über dem Tief, also bei 7.430 US Dollar.

Im Vergleich zum 6. Februar haben wir aber derzeit deutlich weniger Handelsvolumen im Markt. Zum Vergleich am 6. Februar fiel der Bitcoin Kurs auf unter 6.000 US Dollar, stieg aber in den nächsten Wochen auch wieder auf fast 12.000 US Dollar. In den Stunden und Tagen nach dem Tiefstand lag das 24h Handelsvolumen von Bitcoin allerdings zwischen 10-15 Milliarden US Dollar. Derzeit werden nur Bitcoin im Wert von knapp 5 Milliarden US Dollar am Tag gehandelt. Also deutlich weniger als nach dem letzten Tief. Das geringe Handelsvolumen lässt also keine Trendwende erkennen.

Bitcoin Kurs und Handelsvolumen auf Tagesbasis

Darüber hinaus lässt sich seit Anfang März auch noch ein Abwärtstrend zeichnen. Diesen müsste Bitcoin allerdings erst einmal durchbrechen, damit wir langsam von einer Trendwende sprechen können. Aktuell müsste der Kurs dafür auf über 7.800 US Dollar steigen. Morgen dann nur noch auf über 7.700 US Dollar. Das schwache Volumen derzeit könnte aber eher ein Indikator dafür sein, dass der Kurs an der Trendlinie wieder abprallt. Auf jeden Fall gilt es diese Entwicklung im Tageschart zu beobachten.

Allen anderen Kryptowährungen scheinen derzeit größtenteils nur Bitcoins Entwicklung zu folgen. Wobei Bitcoin derzeit weniger stark verliert alles viel andere Kryptowährungen und an positiven Tagen auch noch stärker gewinnt. Das lässt sich vor allem daraus ablesen, dass die Bitcoin Dominanz immer weiter zunimmt. Bitcoins Marktanteil am gesamten Kryptomarkt ist über die letzten 3 Monate kontinuierlich gestiegen auf mittlerweile wieder über 45%. Bitcoin wird wohl also auch noch über die nächsten Tage und Wochen hinweg die treibende Kraft im Kryptomarkt bleiben.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.