Bitcoin kaufen? Analyst hebt den Daumen

Der Bitcoin Kurs hält sich weiterhin über der 30.000 USD Marke. Trotz eines kurzzeitigen Einbruchs am Mittwoch bleibt die Unterstützung aktuell stabil. Im Hinblick auf die aktuellen Negativschlagzeilen seitens der SEC Behörde ist das eine positive Entwicklung für den Markt. Ein Analyst geht nun davon aus, dass einem exponentiellen Anstieg nur noch wenig im Wege steht. Sind jetzt wirklich die 100.000 USD möglich?

BTC Kurs hält sich über 30.000 USD

Der Bitcoin begann diesen Monat mit einem Wert von 30.955 USD. Nach deutlichen positiven Bewegungen zu Beginn der Woche sackte der Kurs am Mittwoch kurzzeitig ein und erreichte einen Wert von 30.330 USD.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Am Donnerstag ging es dann jedoch erneut mit einer starken Aufwärtsbewegung weiter und der Kurs knackte erneut die Marke von 31.300 USD. Nach einigen volatilen Bewegungen befindet er sich heute auf einem Niveau von 30.159 USD.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $69,591.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.38 T

Die Marktkapitalisierung der führenden Kryptowährung liegt derzeit bei 585 Milliarden USD. Das 24-stündige Handelsvolumen ist um rund 18 Prozentpunkte angestiegen.

Die aktuellen Prognosen für den Krypto-Markt oder speziell dem Bitcoin gehen weit auseinander. Im vergangenen Jahr ist innerhalb des Sektors sehr viel passiert und einige Trader haben dem Markt möglicherweise ganz den Rücken gekehrt.

Doch auch in diesem Jahr gab es bereits einige Schlagzeilen, die die Kurse ins Schwanken brachten, weshalb Prognosen derzeit nur schwer zu stellen sind. Ein Analyst geht möglicherweise von einem Ende des Krypto-Sektors aus, während ein anderer sehr gute Voraussetzungen sieht. Der K33-Forschungsanalyst Vetle Lunde sieht der Zukunft durchweg positiv entgegen.

„Agressive Akkumulation“: So könnte es in der zweiten Jahreshälfte für den BTC weitergehen

In der Regel herrscht über die Sommermonate auch im Krypto-Sektor Ruhe. Der Analyst Vetle Lunde, der als Senioranalyst tätig ist, beschreibt diesen Sommer jedoch als Schlüsselfaktor, der über die Zukunft des Bitcoins entscheiden wird.

In einem Interview mit The Block beschreibt er, dass es derzeit zahlreiche Faktoren gibt, die für einen bullishen Verlauf des BTC-Kurses sprechen:

„Mit dem Handel über 30.000 Dollar und mit mehreren positiven Katalysatoren vor mir, sehe ich den Bitcoin bullisher und betrachte diesen Sommer als eine Schlüsselperiode, um sich aggressiv zu versammeln.“

Der Analyst beschreibt, dass aktuell ein neues, stärkeres Interesse am Krypto-Markt entstehen würde. Das sei unter anderem auf das Wiederaufleben des institutionellen Interesses an Spot-Bitcoin-ETFS zurückzuführen. Lunde erläutert, dass „alle Zutaten für einen würzigen Markt in den kommenden neun Monaten vorhanden sind, wobei das institutionelle Interesse BTC als tragfähige solide Anlagealternative grünes Licht gibt“.

Das steigende Interesse der institutionellen Anleger scheint vor allem durch die jüngsten Anträge zu entstehen. BlackRock reichte im vergangenen Monat einen Antrag auf eine ETF Einführung ein. Der Analyst betont, dass dieser die Aktivitäten der CME- und BTC ETP Aktivitäten erhöht hat.

Bei Kleinanlegern sieht er aktuell jedoch noch eine starke Zurückhaltung: „Wir sehen nicht annähernd eine ähnliche Tendenz von FOMO von der Einzelhandelsseite des Marktes.“ Die Entscheidung über die BlackRock ETF könne diese jedoch deutlich voranbringen.

Weitere Faktoren spielen bei der Preisentwicklung eine Rolle

Vertraut man der Einschätzung des Analysten, könnte dem Bitcoin also ein erheblicher Anstieg bevorstehen. Aktuell zeigt er jedoch noch keine langfristigen Bewegungen, die auf einen solchen Aufschwung hinweisen würden. In den vergangenen zwei Wochen bewegte sich der BTC Wert rund um die 30.000 USD Marke.

Dennoch ist eine stärkere Unterstützung wahrzunehmen. Nicht nur die klassischen Coins wie BTC, ETH und Co. zeigten stabilere oder steigende Kurse. Die Trader schienen auch wieder vermehrt Meme Coin kaufen zu wollen. Diese Art von Kryptowährungen erlebte während den Monaten Mai und Juni einen Hype.

Dennoch ist ein Anstieg nicht nur von dem institutionellen Interesse abhängig. Auch weitere Faktoren wirken sich auf den Kurs aus. Aktuell sind das unter anderem die Klagen der SEC. Die Behörde reichte Klageschriften gegen Binance und Coinbase, die führenden Krypto Börsen ein. Darin geht es unter anderem um die Frage, ob sich die Plattformen an das geltende Wertpapiergesetz halten oder nicht.

Des Weiteren steht der Verdacht der illegalen Geldwäsche im Raum. Auch der Satz Veruntreuung von Kundengeldern ist bereits gefallen. Die Trader reagierten mit großer Sorge auf diese Nachrichten. Die Mehrheit der Investoren wurden vermutlich sofort an den Zusammenbruch der FTX Krise erinnert, welche zu einem langwierigen Preis-Crash führte. Dem ehemaligen CEO der Plattform wird vorgeworfen, sich an Kundengeldern bedient zu haben, um sich unter anderem teure Immobilien zu kaufen.

Trader, die stets nach Coins, die explodieren werden suchen, stellen sich vermutlich auch die Frage, wann der Bitcoin die 100.000 USD Marke erreichen wird. Denn zahlreiche Analysten gehen davon aus, dass das bereits in den kommenden drei bis vier Jahren der Fall sein wird.

Bitcoin Anlage aufgrund nicht ausgeschöpftem Marktpotenzial?

Doch zum jetzigen Zeitpunkt sieht es nicht so aus, als würde die führende Kryptowährung einen explosionsartigen Anstieg erleben, der sie auf dieses Niveau bringen könnte. Dennoch vermutet die Mehrheit der institutionellen als auch privaten Investoren aktuell sehr viel Potenzial im Markt. Trader, die jetzt in BTC investieren möchten und diesbezüglich nach Mexc Erfahrungen suchen, können diese kostenlos erleben, denn der Broker bietet seine Dienste teilweise ohne Gebühren an.

mexc homepage

Die Krypto Börse Mexc gehört zu den Testsiegern unter den Brokern. Trader können hier ein kostenloses Benutzerkonto erstellen. Bereits nach wenigen Minuten können sie mit dem eigentlichen Handel beginnen. Dafür benötigt die Website Daten wie Namen, Geburtsdatum, Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse. Nach der Einrichtung des Kontos können die Händler aus zahlreichen gängigen Zahlungsmethoden wählen. Unter anderem sind das PayPal, Zahlung mit Kreditkarte, Neteller oder Skrill. Einige dieser Anbieter sind vollkommen anonym, was sie unter Krypto-Usern sehr beliebt macht.

Mexc ist für das große Angebot an Zahlungsmöglichkeiten, Kryptowährungen und den günstigen Konditionen bekannt. Sollten Sie also die Einschätzungen des Forschungsanalysten Lunde, teilen, könnten Sie dies für eine Anlage zum Anlaß nehmen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.