Werbung
Luckyblock banner

Allen Skeptikern zum Trotz steigt der Kurs zahlreicher Kryptowährungen nahezu unentwegt. Vor allem der Bitcoin Wert profitiert davon. Natürlich ist auch bei den Altcoins einiges an Bewegung zu verzeichnen. Vergleicht man jedoch die Chart Entwicklung der letzten 7 Tage, dann wird sofort deutlich, dass Bitcoin unter den nach Marktkapitalisierung größten Coins der absolute Highflyer ist. In besagtem Zeitraum ist der Bitcoin Preis sogar um sage und schreibe 19,2 Prozent gestiegen. Natürlich sorgt dies für ein großes Interesse. Auch jene, die bislang noch nicht mit digitalen Währungen in Berührung gekommen sind, horchen auf. Wer aktuell Geld in Kryptowährungen investieren möchte, der tut gut daran, sich einen Überblick zu verschaffen: Weshalb steigen die Kurse momentan? Befinden wir uns tatsächlich schon inmitten des Krypto Sommers? Was begründet das Bitcoin Potential, und warum ist es gerade diese Währung, die den größten Aufwind erfährt?

In diesem Krypto Feature versuchen wir zu ergründen, aus welchen Gründen die Krypto und Bitcoin Rally derzeit so ambitioniert ausfällt. Wer sich umhört, der stellt fest, dass die Bitcoin Prognosen immer positiver ausfallen – gibt es hierfür jedoch auch fundamentale Gründe, oder steuern wir vielmehr auf eine Blase zu? Außerdem ist auf dem Prüfstand, ob es ganz aktuelle Krypto und Bitcoin News gibt, die die Entwicklung maßgeblich beeinflussen.

Bitcoin Kursentwicklung – geht es nur noch nach oben?

Die Zahlen lesen sich beeindruckend. Innerhalb der letzten 24 Stunden ist der Bitcoin Preis um 6,3 Prozent gestiegen. Im Zeitraum von 14 Tagen sogar um 25,5 Prozent. Noch positiver fällt der Bitcoin Anstieg aus, wenn man den Jahresrückblick in den Fokus nimmt: Hier beträgt der Zugewinn inzwischen schon 46,2 Prozent. Aktuell sprechen wir von einer Bitcoin Marktkapitalisierung von etwa 174,461,404,954 Milliarden US-Dollar. Die Marktkapitalisierungs-Dominanz beträgt bei Redaktionsschluss 57,41 Prozent. Dies bedeutet, dass die sogenannte Mutter aller Kryptowährungen einen enormen Vorsprung gegenüber anderen digitalen Währungen hat. Umso mehr, wenn man sich vor Augen hält, dass es Coins im vierstelligen Bereich gibt.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BTC-USD“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

 

Interessanterweise scheint es aktuell immer noch der Fall zu sein, dass noch keine Euphorie Einzug gehalten hat. Und dies, obwohl sich der Wert innerhalb kürzester Zeit mehr als verdoppelt hat – und obwohl wir uns ganz knapp vor der psychologisch überaus wichtigen 10.000 US-Dollar Marke befinden. Weshalb ist dies so? Ein wichtiger Grund dafür dürfte sein, dass das Allzeit-Hoch immer noch nicht erreicht ist. Zudem scheint das Vertrauen noch nicht groß genug zu sein – allen positiven Bitcoin News zum Trotz herrscht die Angst, dass bald schon ein satte Korrektur folgen könnte.

Positive Marktlage, gute Stimmung, keine Euphorie

Allerdings soll damit beileibe nicht gesagt sein, dass die Skeptiker momentan überwiegen. Im Gegenteil. Das Bitcoin Potential ist den Menschen sehr wohl bewusst, weshalb auch durchaus optimistische Bitcoin Prognosen von sich Reden machen. Vielmehr scheint ein gesunder Realismus vorzuherrschen. Zudem ist es auffällig, dass das Interesse an sehr vielen Altcoins laufend steigt, ohne dass diese jedoch an die Performance von Bitcoin herankommen. Beispielsweise gilt das Interesse an IOTA als besonders groß, insbesondere hierzulande – doch dieses IOTA Potential führt momentan nicht dazu, dass der Kurs überproportional ansteigt.

Gewinne vorprogrammiert?

Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Nein, niemand kann dafür garantieren, dass es bei dem Bitcoin Preis nur noch nach oben geht. Obwohl viele Zeichen für einen nachhaltigen Bullenmarkt sprechen, gibt es nach wie vor Risikofaktoren. Da der Krypto Markt als volatil gilt, sind auch signifikante Korrekturen gut möglich. Diese sollten man stets in die Investment Entscheidung mit einpreisen. Es hat sich deshalb eingebürgert, die Empfehlung auszusprechen, dass man nur das Geld investieren sollte, auf welches man in der nächsten Zeit nicht zwingend angewiesen ist.

Hat der „Facebook-Coin“ Libra den Bitcoin Preis getrieben?

Am Dienstag dieser Woche hat Facebook die Digitalwährung Libra vorgestellt. Dieser soll im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Der Coin wird jedoch keineswegs ausschließlich von Facebook initiiert. Insgesamt gibt es 28 Gründungsmitglieder, darunter unter anderem PayPal, Ebay und Spotify. Unabhängig davon, wie man zu der digitalen Währung steht. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die Auswirkung auf das Bitcoin Potential nicht gering ist. Nach der Veröffentlichung ging es mit dem Bitcoin Preis steil nach oben. Anders als von manchen zunächst vermutet, scheint Libra nämlich nicht im Geringsten in Konkurrenz zu Bitcoin zu stehen, die Unterschiede könnten in mancherlei Hinsicht größer kaum sein. Insofern sollte dieser Aspekt derzeit bei keiner bitcoin und krypto pro und kontra Liste fehlen.

Natürlich sind Entwicklungen, insbesondere Chart Entwicklungen teilweise schwer vorherzusagen. Allerdings gibt es eine Reihe von Faktoren, die nahelegen, dass der Facebook-Coin eine positive Auswirkung auf den Bitcoin Wert haben wird. Erstens rücken damit Kryptowährungen zunehmends in die Mitte der Gesellschaft. Alleine Facebook hat weltweit über 2 Milliarden Kunden, die aller Voraussicht nach im Laufe des nächsten Jahres mehr oder weniger direkt mit Kryptowährungen handeln werden. Es liegt daher die Vermutung nahe, dass dies auch für andere Kryptowährungen von Vorteil sein wird, allein schon aufgrund der Tatsache, dass die Anzahl der User steigt.

Ganz davon abgesehen von positiven Netzwerkeffekten ist es sogar möglich, dass Libra zum Teil mit Bitcoin hinterlegt wird. Libra ist als Stable-Coin konzipiert, allerdings soll dieser nicht nur den Kursverlauf eines Basiswertes abdecken, sondern von mehreren. Geplant ist dies beispielsweise für den US-Dollar und auch den Euro – auch in Bitcoin? Dies würde den Bitcoin Preis mutmaßlich in die Höhe treiben. Wie dem auch sei: aktuell gibt es noch viele Fragezeichen. Bisher überwiegen jedoch die Faktoren, die einen positiven Impuls für andere Kryptowährungen nahe legen.

Langer Atem, statt Kurzatmigkeit

Aktuell schießen die Kurse zahlreicher digitaler Währungen im wahrsten Sinne des Wortes nach oben. Bei dem ein oder anderen Anleger führt dies definitiv dazu, dass die Fear of Missing out zuschlägt – die Angst, satte Renditen zu verpassen, während andere ein Vermögen generieren. In den meisten aller Fälle ist es jedoch ratsam, nicht überhastet zu handeln. Der Krypto Markt ist noch jung – und die Chancen, dass sich die nächsten Jahre und Jahrzehnte noch fundamentales wandelt, sind überaus groß. Wer panikartig einkauft, um ja den Zug nicht zu verpassen, der ist in der Regel auch dazu geneigt, genauso schnell wieder zu verkaufen. Und dies führt selten zum Erfolg.

Wer hingegen nachhaltig erfolgreich sein will, der tut gut daran, das Krypto Trading von der Pike auf zu lernen. Auch wenn man bis dato noch keine Erfahrungen vorweisen kann, ist dies kein Grund, um den Kopf in den Sand zu stecken. Die Lernkurve gilt als sehr steil, folglich kann man schon nach kurzer Zeit erste Erfolge verbuchen. Wer ein Bitcoin Konto eröffnen möchte, der findet hierfür zahlreiche Informationen: jene sollte man auch nutzen, vor allem weil diese in den meisten aller Fälle sogar komplett kostenfrei einsehbar sind.

Bitcoin News: rosige Aussichten

Besonders erfreulich ist für viele Trader der Umstand, dass sich der Bitcoin Wert auf einem Jahreshoch befindet. Natürlich beschert dies dem digitalen Coin eine sehr große Aufmerksamkeit in der Presse. Kryptowährungen werden immer häufiger in immer mehr Medien erörtert. Folglich werden es auch immer mehr, die damit liebäugeln, Geld in Kryptowährungen zu investieren. Allerdings soll dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch ein weiter Weg bis zum Allzeit-Hoch ist. Die vergangene Bitcoin Chart Entwicklung hat jedoch gezeigt, dass dies mitunter auch sehr schnell geschehen kann: zwar wird Geduld beim Trading belohnt, allerdings ist diese im Krypto Markt manchmal gar nicht vonnöten, weil die Veränderungen in ungeahnten Geschwindigkeiten eintreten.

Marktkapitalisierung von 300 Milliarden US-Dollar durchbrochen

Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen hat am gestrigen Tage, dem Freitag den 21. Juni, abermals die 300 Milliarden US-Dollar Marke durchschritten. Dies gilt ebenfalls als Meilenstein. Insgesamt zeigt sich, dass auch zahlreiche Altcoins respektable Zugewinne aufweisen.

[stock_market_widget type=“odometer“ template=“generic“ color=“default“ assets=“BTC-USD“ theme=“car“ api=“yf“]

 

Zahlreiche positive Bitcoin Prognosen

John McAfee gilt als besonders enthusiastischer Krypto-Befürworter. Es steht jedenfalls außer Frage, dass er polarisiert wie kaum ein anderer. Während ihm manche jedweden Sinn für die Realität absprechen, gibt es jedoch auch andere, die seine Expertise schätzen. Er ist jedenfalls davon überzeugt, dass der Bitcoin Preis noch im Jahr 2020 auf einer Million US-Dollar pro Coin angelangt. Allerdings ist er damit beileibe nicht alleine. Immer mehr sind der festen Überzeugung, dass zumindest ein zeitnahes Erreichen des Allzeit-Hoches alles andere als unwahrscheinlich ist.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Bevor man in den Handel mit Kryptowährungen einsteigt, sollte man dafür Sorge tragen, die Basics zu beherrschen. Wo kann man Bitcoin kaufen? Wie sichert man die digitalen Münzen am besten? Gibt es einen guten Bitcoin Wallet Vergleich 2019? Idealerweise hat man binnen Sekunden eine Antwort auf diese Fragen parat. Wer ausreichend informiert ist, der erhöht seine Chancen signifikant, mit dem Krypto und Bitcoin Trading Geld zu verdienen.

Es gibt eine Vielzahl von Exchanges, die sich für den Handel gut eignen. Leider gibt es jedoch auch unlautere Wettbewerber. Vor derlei Bitcoin Scams sollte man sich so weit wie möglich fernhalten.

Gründe für die Bitcoin Kursexplosion

Aus welchem Grund der Bitcoin Preis aktuell so stark steigt, lässt sich letztlich nicht ganz eindeutig beantworten. Vielmehr gibt es eine ganze Palette an plausiblen Argumenten. Eines davon wurde bereits genannt: Die Veröffentlichung des Libra-Coin White-Papers. Dieses hat womöglich nochmals einen positiven Ausschlag gegeben. Allerdings gibt es keinen Zweifel daran, dass dies nur eine kleine Facette darstellt, denn der Bitcoin Wert ist nunmehr schon seit mehreren Wochen und Monaten im Höhenflug. Neben Aspekten der Chart-Technik gibt es vor allem fundamentale Faktoren, die eine große Rolle zu spielen scheinen. Werfen wir einen Blick darauf!

  • Positive Presse, immer mehr Bitcoin und Krypto News. Größere Medienhäuser berichten vermehrt über das Potential der Blockchain-Technologie und von Kryptowährungen. Dies stellt unter anderem einen Faktor dar, der immer mehr private Anleger auf den Plan ruft. Allerdings ist hier die Frage nach der Henne und dem Ei nicht von der Hand zu weisen: Steigt der Bitcoin Kurs weil die Medien häufiger berichten, oder berichten die Medien häufiger, weil der Wert zahlreicher Kryptowährungen steigt? Vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte, wobei ich persönlich davon ausgehe, dass der zweite Fall wahrscheinlicher ist. Insofern dürfte dieser Aspekt nicht der wichtigste sein.
  • Bitcoin wird immer häufiger als digitales Gold gehandelt. Ein Blick auf den Goldkurs verdeutlicht, dass auch hier ein Anstieg feststellbar ist. Innerhalb von nur einem Monat ist dieser um etwa 7,5 Prozent angestiegen: ein Wert, der in der Welt der Kryptowährungen vielleicht nicht so erstaunlich scheint. Für eine Edelmetall-Performance ist der Anstieg aber durchaus beachtlich. Manche bezeichnen den Umstand, dass sicheren Häfen wie Bitcoin und Gold eine Blütezeit erleben, sogar als Vorboten für eine aufkeimende Wirtschaftskrise. Dieser These möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht zustimmen, da sie uns als zu spekulativ erscheint.
  • Das Bitcoin Halving rückt immer näher, was ebenfalls ein nicht unwesentlicher Faktor für den Preisanstieg sein könnte.

Zahlreiche Gründe untermauern Bitcoin Potential

  • Die Krypto Infrastruktur ist großen Wandlungen unterworfen. Das Gros der Meldungen ist zudem definitiv positiv. Dies macht zahlreiche Anwendungen immer praktikabler. Den Preisen der digitalen Währungen und Technologien steht damit immer mehr auch ein realer Gegenwert gegenüber.
  • Besonders wichtig erscheint uns auch folgender Aspekt: Die Anzahl an großen Fischen, an institutionellen Anlegern, nimmt rasant zu. Immer mehr gewichtige Player investieren in Bitcoin oder spielen zumindest mit dem Gedanken, dies zu tun. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Geld in den Markt gespült wird – was einige Vorteile mit sich bringt. Einerseits wird es dadurch immer denkbarer, dass der Bitcoin Kurs eines Tages weniger volatil sein wird. Andererseits hat dies auch eine unmittelbar positive Auswirkung auf den Bitcoin Wert.

Bewegung am Markt birgt viele Chancen für Anleger

Fest steht, dass die Zeiten der Seitwärtsbewegungen vorerst hinter uns sind. Der Blick auf den Krypto und Bitcoin Kurs sorgt immer häufiger wieder für Freude, anstatt für Resignation. Wenn weitere psychologisch wichtige Marken durchbrochen werden, dann gibt es womöglich bald schon wieder kein Halten mehr, weil immer mehr Menschen große Chancen wittern und in digitale Coins investieren. Glücklich kann sich dann derjenige schätzen, der die Initiative schon rechtzeitig ergriffen hat.

Aktuell ist es zwar so, dass Bitcoin besser performed als die meisten Altcoins. Dies bedeutet aber noch lange nicht, dass dies auch so bleiben muss. Wer auf der sichereren Seite sein möchte, der investiert idealerweise in unterschiedliche Coins. Möglichkeiten gibt es derer viele. Beispielsweise entscheiden sich aktuell viele für ein Ethereum Investment. In Kombination mit einem sicheren Ethereum Wallet hat man auch hierbei durchaus die große Chance, sein Kapital gewinnbringend anzulegen.

 

Photo by typographyimages (Pixabay)

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

[xyz-ihs snippet=“plus500″]

 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 + 3 =